Yoga im Herbst: Die Schätze des Sommers bergen

Erinnert sich noch jemand an die neblig-dämmrigen Herbsttage aus seiner Kindheit? Ich weiß ja nicht mehr viel, aber dunkel schweben mir Bilder vor, in denen ich gemütlich im Wohnzimmer sitze und eifrig Kastanien zusammen stecke, Blätter kleben und Walnussschalen mit kleinen Perlen fülle. Der Herbst hatte so viele Schätze zu bieten, die ich unbedingt heben und ehren musste.

Meine letzte Bastelstunde gehört inzwischen einer ziemlich fernen Vergangenheit an. Aber das macht ja auch nichts. Schließlich kann ich auch ohne Klebetube und Pinsel kreativ und schöpferisch sein. Die Schätze des vergangenen Sommer lassen sich ja auch beim Marmeladen kochen, Salben Herstellen, Wohnung Umräumen, Fotografieren, Musik machen oder Schreiben bergen.

Und das betrifft immer noch nur die äußeren der sommerlichen Schätze. Im Yoga geht es ja meistens eher um die inneren Reichtümer. Denn die sind meistens noch viel wertvoller und dauerhafter als die Fülle der Außenwelt. Was habe ich eigentlich aus diesem Sommer mitgenommen? Wie viele bunte Lebensbilder, Erfahrungen, Weisheiten und Erkenntnisse haben mich in all den warmen und verregneten Sommermonaten wachsen lassen? Das ist reichlich Stoff für ein inneres Fotoalbum. Oder für eine innere Bastelstunde.

Jetzt, wo die Sonne mich nicht mehr permanent nach draußen lockt, kann ich anfangen, mich selbst wieder neu zu erfinden und neue Seiten in mir zu entdecken. Dieser kreative Prozess findet da oft ganz unauffällig statt: In der stille Meditation, während einer Yoga Stunde mit Chakra Konzentration oder einfach in ein paar Minuten Kopf- oder Schulterstand. Oder in der Sphinx, einer Kobra-Variation. Das ist die ideale Asana für alle, die sich und ihre inneren Schätze gerne noch etwas mehr kennen und schätzen lernen möchten.

Danach gehe ich wieder raus, erinnere mich an das letzte Frühjahr und kann nicht anders, als über mich selbst zu staunen.

Seminare zur Meditation >>

Video: Wie man sich auf die Herbst-Energie einstimmen kann >>

Dietlind Arndt lebte und schrieb 2010 bis 2011 bei Yoga Vidya in Bad Meinberg.


0 Kommentare zu “Yoga im Herbst: Die Schätze des Sommers bergen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.