Assisi – Yoga und Naturspiritualität in der malerischen Schönheit Umbriens

Yoga in Kombination mit Naturspiritualität bringt dich in deine Seelenruhe, schenkt dir Kraft und Inspiration. Yoga in seiner Ganzheitlichkeit macht dich sensibler für deine Umwelt und natürlich für die Phänomene der Natur, die wir bei dieser Reise intensiv spüren und erfahren wollen. Jeden Tag gibt es eine Yogastunde, unter anderem auch Mantrayogastunden.

Eine Yogastunde findet auf einem heiligen Hügel nahe unserer Unterkunft statt. Bei dieser Yogastunde unter freiem Himmel kam bei der diesjährigen Reise zu Beginn eine weiße Taube angeflogen, gefolgt von einer schwarzen Taube. Sie kamen aus der Richtung von Assisi und kreisten zwei Mal über uns. Am Ende der Stunde kamen sie noch einmal vorbei und zogen einen letzten Kreis. Die weiße Taube ist ja gewissermaßen das Symboltier des heiligen Franziskus. Ihr Erscheinen war ein Segen für uns alle und auch mir standen Tränen in den Augen. Es zeigt, wie sehr wir mit allem Sein, mit dem Sichtbaren und dem Unsichtbaren, verbunden sind. Die Liebe, die Gnade und der unermessliche Schatz, den die Natur bereit ist zu geben, warten nur auf unsere Offenheit und Bereitschaft, diesen Reichtum zu empfangen. Ohne Anfang, ohne Ende. In diesem Moment sind wir bereit uns auf die Ewigkeit einzulassen.

Heilige Orte in Assisi

Heilige Orte, an denen Franziskus gewirkt hat, seien es die alten ursprünglichen Kirchen, sein Geburtshaus oder die mittelalterliche Stadt an sich, werden dich verzaubern und dich liebevoll in eine andere Welt führen, wo das Weltliche sich aufzulösen scheint. Dies ist mein Herzensanliegen: Dass wir gemeinsam die Gegenwart, die mystische Präsenz erspüren und auf uns wirken lassen. So gehen wir viel in die Stille und erfahren, dass es mehr gibt als nur was die physischen Augen erblicken. Franziskus hat viel meditiert. Besonders bei den Höhlen Emerito delle Carceri. Auch dort gehen wir in Versenkung.

Ein Herzchakra der Erde

Es gibt auch zwei weniger bekannte Kraftorte, die ich dieses Jahr finden durfte: Einmal ein wichtiges Herzchakra der Erde, wo es sehr leicht fällt mit dem heiligen Franziskus in Kontakt zu treten. Dort führten wir ein Heilritual für alle aus. Und dann gibt es einen Fluss, der sich in seiner türkisen wilden Schönheit nahe des Herzchakras durch sein verträumtes Tal zieht. Dort bildet sich ein Becken, wo man in das kalte klare Wasser eintauchen kann – am besten drei Mal. Danach fühlt man sich wie neu geboren.

Diese Reise ist vegan. Keine Drogen, kein Alkohol, kein Rauchen – für unsere körperliche und geistige Reinheit. Gute Voraussetzungen für einen tieferen Einblick hinter die Kulissen eines heiligen Ortes.

Weitere Infos zur Assisi-Reise mit Satyadevi findest du hier →– 

Satyadevi Bretz

verhilft in ihren Klangyogastunden und Klangreisen Menschen ihr Innerstes zu spüren. In ihren Natur-Workshops, Seminaren und Ausbildungen kannst du dich auf mystische Weise verzaubern lassen. Satyadevis besondere Fähigkeit ist es, Menschen zu tiefen spirituellen Erfahrungen zu führen.

0 Kommentare zu “Assisi – Yoga und Naturspiritualität in der malerischen Schönheit Umbriens

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.