Ghee – Die Medizin des Ayurveda

Aus ayurvedischer Sicht ist Ghee als das beste Fett für unser Nervensystem täglich zu empfehlen. Ghee ist ein unverzichtbarer Bestandteil der ayurvedischen Panchakarma Kur und wohl eine der wirkungsvollsten Maßnahmen, um den Körper zu entgiften sowie freie Radikale, Umwelt- und Körpergifte zu binden.

Laut Ayurveda hat Ghee sehr viel mehr als nur gesundheitliche Eigenschaften. Es ist Lebensmittel sowie Medizin in einem. Im Vergleich zur Butter, kann Ghee sowohl innerlich als auch äußerlich angewendet werden. Es ist eines der vielseitigsten und ältesten Hausmittel (über 5000 Jahre im Ayurveda).

Ghee wird auch als geklärte Butter, Butterreinfett oder Butterschmalz bezeichnet. Im Gegensatz zur normalen Butter enthält Ghee weder Eiweiß noch Milchzucker. Diese werden bei der Herstellung des Ghee entfernt.

Ghee in der Ayurvedischen Medizin

Ghee wirkt ayurvedisch ganzheitlich auf Körper und Geist. Viele medizinische Zubereitungen im Ayurveda haben Ghee als Grundlage. Medizinische Ghees enthalten eine Vielzahl von Heilkräutern, die nach bestimmten Rezepten zubereitet werden. Ghee gilt als das Transportmittel, das wichtige Substanzen und Antioxidantien durch fett durchlässige Zellmembranen in die Zellen trägt.

Jede Reinigungskur nach ayurvedischen Grundsätzen beginnt mit dem Trinken von Ghee am Morgen. In erster Linie soll dies die Ausleitung fettlöslicher Toxine und Schlacken dienen.

Ghee ist die geklärte Butter des Ayurveda

Drei Vorteile von Ghee gegenüber Butter

  1. Leichter verdaulich als Butter oder andere Fette und Öle
  2. Hoch erhitzbar und kann problemlos auch zum scharfen Anbraten oder Frittieren verwendet werden
  3. Selbst ungekühlt sehr lange haltbar

Geklärte Butter als Verjüngungsmittel

In der ayurvedischen Gesundheitslehre gilt die geklärte Butter als die wirkungsvollste Alternative zu allen Fetten und Ölen.

Die herausragenden verjüngenden Wirkungen von Ghee beruhen auf der Art der Herstellung. Diese geschieht nach alter, traditioneller Rezeptur.

Die Eigenschaften von Ghee

  • Wirkt ausgleichend auf alle fünf Elemente Erde, Wasser, Feuer, Luft und Raum und schafft so die Grundvoraussetzung für einen ausgeglichenen Gesundheitszustand
  • Nährt und baut alle sieben Körpergewebe, Plasma, Blut, Muskeln, Fett, Knochen, Knochenmark und Nerven, Fortpflanzungsgewebe auf
  • Bindet freie Radikale und entgiftet so einfach und sanft den Körper
  • Beugt Zellalterung vor und verjüngt
  • Verbesserung des Erinnerungsvermögens, Gehirnfunktionen und Intelligenz
  • Wirkt entzündungshemmend
  • Stärkt das Immunsystem und Abwehrkräfte
  • Erzeugt eine sanfte, weiche und glatte Haut
  • Fördert die Wundheilung
  • Macht die Gelenke geschmeidig
  • Baut leicht und gründlich die verschiedenen Körpergewebe auf
  • Reibt man es in die Nasenschleimhaut ein, reinigt es diese und schützt vor Schnupfen
  • Abends auf die Fußsohlen aufgetragen, fördert es den gesunden und ruhigen Schlaf
  • Zusammen mit warmer Milch (max. 1,5 % Fettgehalt) sorgt es für eine angenehme Nachtruhe
  • Abends auf müde Augen aufgetragen, wirkt es erfrischend und stärkt die Sehkraft über Nacht
  • Zum Abschminken ist es besonders zu empfehlen
  • Balsam für gereizte und gerötete Haut
  • Pflegt raue Hände und hartnäckiger Schmutz löst sich leichter von den Fingern
Ghee hat verjüngende Eigenschaften

Ghee in der ayurvedischen Küche

In der Küche eignet sich Ghee sehr gut zum Kochen und Backen und ist sehr leicht verdaulich. Es kann stark erhitzt werden, ohne seine Qualität zu mindern. Ghee ist ohne Kühlung haltbar, hat ein feines Aroma und einen nussartigen Geschmack.

Ghee kann zum Kochen, Dünsten und Frittieren verwendet werden. Verfeinert alle Speisen, wenn es zum Abschmecken von fertigen Gerichten, z.B. über Gemüse, Reis oder Getreide verwendet wird.

Ghee selbst machen – schnell & einfach

Hochwertiges Ghee kannst du aus Sauerrahmbutter leicht selbst herstellen.

Die Zutaten für die Herstellung von Ghee

  • 500g ungesalzene Sauerrahmbutter
  • Edelstahl Topf
  • Sauberes Küchentuch, einen Kaffeefilter oder Teesieb
  • Sauberes und trockenes Schraubglas
  • Löffel

Die Zubereitung von Ghee

Die Sauerrahmbutter so lange auf kleiner Flamme kochen, bis sie gänzlich frei wird von Wasser, Milcheiweiß und Milchzucker ist. So entsteht ein reines und veredeltes Naturprodukt.

  1. Butter im Topf langsam bei geringer Hitze zum Schmelzen bringen
  2. Die Butter kurz aufkochen, bis sie zu schäumen beginnt
  3. Die Temperatur sofort auf kleinste Stufe stellen, damit die Butter nicht braun wird oder anbrennt
  4. Die geschmolzene Butter offen köcheln lassen
  5. Ab jetzt nicht mehr umrühren
  6. Die Butter soll nur leicht köcheln, Bläschen steigen nach oben
  7. Den Eiweißschaum, der sich an der Oberfläche absetzt, immer wieder abschöpfen
  8. Die Butter so lange weiterkochen, bis sich keine Bläschen mehr bilden, sie durchsichtig ist und eine goldgelbe Farbe hat
  9. Die flüssige Butter sollte klar und goldgelb sein. Der Satz auf dem Topfboden sollte keinesfalls schwarz sein
  10. Den Topf vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen
  11. Die geklärte Butter sorgfältig durch ein sauberes Küchentuch, einen Kaffeefilter oder Teesieb direkt in ein verschließbares Glas umfüllen
  12. Das fertige Ghee im Kühlschrank oder im Zimmer aufbewahren

Hinweis:

Die Qualität des Ghee ist abhängig von der Qualität der Butter. Achte beim Kauf darauf, dass es sich um biologisch erzeugte Butter handelt.


Weiterführende Links zum Thema Ayurveda

Professionelle Ayurveda Beratung & Therapie, Ayurveda Kuren, oder auch nur einzelne Massagen und andere Anwendungen erhältst du in unserer wunderschönen AyurvedaOase in Bad Meinberg. Dort findest du unsere Angebote im Bereich Ayurveda, Yoga und Wellness, sowie unsere beliebten Ayurveda Wochenenden und Wohlfühlstunden.

Um noch tiefer in die Theorie und Praxis des Ayurveda einzusteigen, empfiehlt sich der Besuch eines Ayurveda Seminars.

Wer beruflich im Bereich Ayurveda tätig werden möchte, kann sich bei Yoga Vidya auch zum Ayurveda Gesundheitsberater ausbilden lassen oder aus dem vielfältigen Angebot der Ayurveda Ausbildungen und Ayurveda Weiterbildungen von Yoga Vidya auswählen.


Über den Autor

Dirk Jensen ist Yoga Personal Trainer, Ayurveda Gesundheits- und Verjüngungsberater, Panchakarma Therapeut und Yoga Therapie Experte.

In seiner Tätigkeit als ganzheitlicher Coach, hilft er Menschen, bei all ihren privaten, beruflichen und sportlichen Zielen Höchstleistung zu erreichen.

Seit 1998 praktiziert er Raja Yoga und lebt seit 2019 im Yoga-Vidya Ashram Bad-Meinberg.

Andere Beiträge des Autors hier klicken
Fragen, Meinungen & Kritik: dirk.jensen@yoga-vidya.de


Der 11. Ayurveda Kongress

Save the date! Der 11. Ayurveda Kongress geht bald los! Vom 24.-26. Juni 2022 dreht sich alles bei uns in Bad Meinberg um das Motto: “Ayurveda: Tradition und Wandel”.

Begib dich auf eine Entdeckungsreise in die Vielfalt des ältesten überlieferten Gesundheitssystems der Welt. Erfahre, wie man durch Ayurveda, die eigene Gesundheit, Vitalität und Lebensfreude noch bis ins hohe Alter erhalten kann.

Freue dich auf interessante Workshops, Vorträge, bunte Yogastunden, Tanzeinheiten, Konzerte und vieles mehr- die Vielfalt des Lebens darf an diesem Wochenende in vollen Zügen genossen werden!

0 Kommentare zu “Ghee – Die Medizin des Ayurveda

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.