Mulabandha lässt die Energie aufsteigen – HYP.III.61

Play

Sukadev spricht über den 61. Vers der Hatha Yoga Pradipika, 3. Kapitel, als Inspiration des Tages. Essenz: Nun wird Mulabandha– der Wurzel-Verschluss erklärt. Während der Yogi den Beckenboden mit einem Teil der Ferse presst, soll er den Anus anspannen.  So wird die absteigende Energie (Apana) nach oben gezogen. Dieses wird der Wurzel-Verschluss (Mulabandha) genannt.

Bandha kommt von bandh = binden, fesseln, zusammenfügen oder halten und meint ursprünglich das Binden einer Garbe Getreide. Bandha heisst auch Riegel oder Verschluss.
Bandhas gelten im System des Hatha-Yoga als eine Untergruppe der Mudras. Es handelt sich bei ihnen um Muskelkontraktionen vor allem in drei Bereichen des Körpers, die immer im Zusammenhang mit Asanas, Mudras und Kumbhakas geübt werden. Die Bandhas werden vor allem während der Atempausen mit voller Lunge „gesetzt“.

Bandhas sind Muskelkontraktionen an Schlüsselstellen des Körpers zur Fixierung der Lebensenergie (Prana) im Körper. Wenn im Körper des Yogi durch Übung von Pranayama, Prana zum Fliessen gebracht werden soll, ist es ebenso notwendig, Bandhas zu benutzen, um eine Vergeudung der Energie zu vermeiden und diese an die richtigen Bestimmungsorte zu führen.

Mehr zur Hatha Yoga Pradipika findest du im Hatha Yoga Pradipika Portal:

Kurzvortrag über die Hathayoga Pradipika von Sukadev von Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Meditation, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung . Alle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören

0 Kommentare zu “Mulabandha lässt die Energie aufsteigen – HYP.III.61

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.