“Desiderata”, Liebe Trotzdem – Teil 1

Sukadev spricht in seiner weiteren Liebe und Frieden Podcastreihe über die Lebensregeln von Baltimore, Trotzdem als Inspiration des Tages. Mit dieser Lesung beginnt wieder eine neue Reihe hier im Liebe und Frieden-Podcast: Sukadev spricht über die bekanntesten Lebensregeln von Baltimore, Trotzdem. So erhälst du in den nächsten Tagen immer wieder neue Inspiration, um Liebe und Frieden im Alltag und in dir zu leben.

Play

– Essenz:  Text der “Desiderata”, auch “Lebensregel von Baltimore” genannt, geschrieben von Max Ehrmann, in der Übersetzung von Friedrich Schütter. Hallo, herzlich willkommen zu den Podcast über Liebe, Mitgefühl und uneigennütziges Engagement. Sukadev spricht über den Aspekt uneigennütziger Nächstenliebe,  die du dan selbst aufrechterhalten kannst wenn Menschen mal nicht so freundlich sind. Das erläutert Sukadev Bretz anhand eines Textes von Kent M. Keith  Dieser Text soll auch von Mutter Theresa öfters gelesen worden sein und an einigen ihrer Institutionen aushängen. So ein bisschen im Geist der Bergpredigt was in paradoxe Empfehlungen geschrieben ist. Hier also der Text: Menschen sind oft unverschämt, unvernünftig und ichbezogen – …Liebe sie trotzdem. Wenn du gütig bist, werden dir manche vorwerfen, du hättest eigennützige Hintergedanken – …Sei trotzdem gütig. Wenn du erfolgreich bist, wirst du einige falsche Freunde und einige echte Feinde bekommen –…Sei trotzdem erfolgreich. Ehrlichkeit und Offenheit machen Dich verletzlich …Sei trotzdem ehrlich und offen. Wer groß denkt, wird meist von Kleingeistern behindert – … denke trotzdem groß. Was du über Jahre aufgebaut hast, kann über Nacht zerstört werden …Bau trotzdem auf. Wenn du heiter und fröhlich bist, werden Menschen dich beneiden – …Sei trotzdem fröhlich. Was du heute Gutes tust, wird morgen vergessen sein – …Tu trotzdem Gutes. Die Menschen, die Hilfe brauchen, mögen dich angreifen, wenn du ihnen hilfst – … Hilf den Menschen trotzdem. Gib der Welt so viel du kannst und es wird nicht genug sein – …Gib der Welt trotzdem so viel du kannst. Letztlich geht es um dich und Gott. (aus dem Buch „Paradoxical Commandments“ von Kent M. Keith). Ein schöner Text. Ein wichtiger Text. Ich halte diese Text als den Schlüssel um Liebe im Alltag dauerhaft zu leben. Vielleicht möchtest du auch aus diesem Geist leben. Daraus ist für mich auch ein gewisses Mantra entstanden, das heißt: trotzdem. Nochmal den ersten Satz: „Liebe sie trotzdem!“ Podcast über Liebe, Mitgefühl und uneigennütziges Engagement. Heute lese ich aus dem Text: Trotzdem den ersten Satz: Menschen sind oft unverschämt, unvernünftig und ichbezogen – …Liebe sie trotzdem. Vielleicht sollte man sagen, vielleicht erscheinen die Menschen nur so. Wenn du uneigennützig Nächstenliebe haben willst dann musst du Menschen so lieben wie sie jetzt sind, bzw. so wie sie jetzt erscheinen. Natürlich ganz tief im innern ist der Mensch Göttlich. Tief im innern meint es jeder Mensch es gut. Die tiefe Liebe zieht alles mit ein. Motto der Woche: Der Mensch erscheint mir jetzt unverschämt, ich liebe dich trotzdem, dann spüre von Herzen her den anderen Menschen.  Lesung und Kommentar von Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya. https://www.yoga-vidya.de

Mehr zum Liebe findest du im Yoga Vidya Yogawiki: https://wiki.yoga-vidya.de/Liebe

 

Kurzvortrag über  Liebe Trotzdem – Kurzvortrag als mp3-Datei von Sukadev von Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Meditation, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung . Alle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören

0 Kommentare zu ““Desiderata”, Liebe Trotzdem – Teil 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.