Maitri Highlights

Liebende Güte in der Weihnachtszeit (Teil 2): Liebende Güte anderen gegenüber

Veröffentlicht am 02.12.2022, 17:15 Uhr von
Lichter in Händen

Weihnachten ist das Fest der Liebe und des Mitgefühls. Als Jesus am Kreuz starb, betete er zu Gott, dieser möge den Menschen, die ihm dies angetan hatten, vergeben: „Vater, bitte vergib ihnen, denn sie wissen nicht, was sie tun“ waren seine Worte. Das ist ein extremes Beispiel, anhand dessen uns die Bibel die Idee von Mitgefühl nahe bringen möchte. Maitri, was so viel bedeutet wie Wohlwollen, liebende Güte und Mitgefühl ist der Kern aller lebenden Wesen. Wir alle tragen Maitri in unserem Herzen.

Weiterlesen …

Liebende Güte in der Weihnachtszeit (Teil 1): Liebende Güte mir selbst gegenüber

Veröffentlicht am 12.11.2022, 06:00 Uhr von
Öffne dein Herz zu Weihnachten

Dass Weihnachten das Fest der Liebe ist, haben wir alle schon tausend mal gehört. Und wahrscheinlich ist uns auch allen klar, dass zu dieser Liebe mehr gehört, als sich teure Geschenke unter den Weihnachtsbaum zu legen. Im Yoga kennt man das Konzept der Liebe als Maitri, der Güte. Dabei wird schnell klar: Güte fängt bei uns selbst an.

Weiterlesen …

Neue Videos

Veröffentlicht am 19.10.2018, 17:00 Uhr von

VC479 Individium und Welt sind nichts anderes als Brahman – Viveka Chudamani 479. Vers

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über Individium, Welt und Brahman.

Der 479. Vers lautet: Der grundlegende Lehrsatz des Vedanta sagt: „Die individuelle Seele (jiva) und das gesamte Universum (jagat) sind nichts anderes als Brahman, die Absolute Wirklichkeit.“ Befreiung (moksha) heißt im Brahman, im ungeteilten Sein zu bleiben, die Aussage, dass Brahman nicht-dual ist, wird in den Schriften hinlänglich bewiesen.

Es wurden weitere Videos zu dieser Kommentarreihe veröffentlicht: Weiterlesen …


Yoga Wiki über Maitri

Veröffentlicht am 02.06.2016, 17:00 Uhr von

„Ein freundliches Lächeln bringt hohe Erträge. Ein liebenswürdiger Mensch strahlt so viel geistigen Sonnenschein, Liebe und Freundlichkeit aus, dass er sich widerspiegelt in allen verständnisvollen Herzen.“, so schreibt Swami Sivananda in seinem Buch How to cultivate virtues. Freundlichkeit, Wohlwollen, auch Liebe, Güte und Mitgefühl – das wird alles durch den Sanskrit Begriff „Maitri“ beschrieben.

Vielleicht hast du schon einmal von Maitri Bhavana Meditationen gehört – im Buddhismus auch Metta Meditation oder Liebende-Güte-Meditation genannt. Maitri Bhavana meint die Kultivierung von Freundlichkeit und Mitgefühl und ist eine beliebte Meditationstechnik. Denn Maitri ist kultivierbar. Maitri zu kultivieren ist


Der Königsweg zur Gelassenheit, 103 Nachgiebige Güte – konsequente Güte

Veröffentlicht am 01.04.2015, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Güte ist eine wichtige Grundlage für Gelassenheit – und für Weisheit. Sukadev spricht über einige Menschen, die er als Verkörperung von Güte erlebt hat. Manche hatten nachgiebige Güte, manche konsequente Güte. Es gibt einen Platz für beides. Und er gibt Beispiele, in denen er selbst Güte mit Konsequenz verbinden muss – aus Liebe.

103. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, 101 Ahimsa und Maitri im Yoga Sutra des Patanjali

Veröffentlicht am 18.03.2015, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Im Yoga gilt das Yoga Sutra von Patanjali als ein besonders wichtiger Text auf dem Weg zur Gelassenheit. “Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen des Geistes” ist die Definition von Patanjali. Es geht also dar