♥-Waffeln: vegan, ayurvedisch und schwedisch

Veröffentlicht am 25.03.2018, 06:02 Uhr von in Ayurveda, Rezepte, Ernährung, yoga-blog-news

Våffeldagen

Wusstest du, dass am 25. März in Schweden der offizielle Waffeltag (Våffeldagen auf schwedisch) gefeiert wird?

Und was hat das mit dem christlichen Kirchenfest Mariä Verkündigung, welches ebenso heute zelebriert wird, zu tun?

Eine kleine Geschichte dazu und ein veganes Waffel-Rezept, weil Waffeln so lecker sind, wollen wir euch heute vorstellen. Das Rezept ist kinderleicht und superschnell zubereitet.

Wie kam es zum Waffeltag?

Am 25. März wird das christliche Kirchenfest Mariä Verkündigung gefeiert. Es bezieht sich auf eine Passage des Neuen Testaments. Maria wurde die Geburt ihres Sohnes Jesus Christus durch den Erzengel Gabriel verkündigt.

In Schweden wird der Tag Maria Verkündigung vårfrudagen genannt. Nach und nach entwickelte sich, wohl durch stille Post, das Wort „Våffeldagen“, dem Waffeltag. Es war also ein Missverständnis, das in Schweden die Idee entstand, am 25. März einen Waffel-Tag zu machen.

Traditionell werden die Waffeln in Schweden in Herzform gebacken.

Zutaten für etwa 8 Waffeln, möglichst alles biologisch:

  • 125 g weiche vegane Margarine
  • 125 g Kokosblütenzucker (brauner Zucker geht auch)
  • 2 EL Apfelmus
  • 250 g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
  • eine Prise Salz
  • 250 ml zimmerwarme Bio-Hafermilch (oder anderer Milchersatz)
  • nach Belieben etwas mehr als eine Prise Zimt, Kurkuma, Vanille und/oder Kardamom

So einfach geht’s:

  1. Für den Teig nimmst du dir eine große Schüssel, in die du alle Zutaten gibst. Jetzt mischst du die Zutaten solange, am Besten mit einem Handrührgerät, bis ein zäher Teig entsteht. Und schon ist der Teig fertig!
  2. Als nächstes pinsele das Waffeleisen mit ein wenig Margarine ein. Danach musst du nur noch jeweils eine Kelle mit Teig in das Waffeleisen füllen.
  3. Die Waffel ist fertig, wenn sie nicht oben am Waffeleisen anklebt. Wenn du deine Waffeln lieber etwas knuspriger magst, kannst du sie natürlich noch einige Sekunden drin lassen.
  4. Nimm dann deine Waffeln raus und stapele sie zu einem Turm. So kannst du verhindern, dass die Waffeln nicht hart werden. Aber wahrscheinlich wird es kein riesig hoher Turm, weil Waffeln so lecker sind…

Ideen als Beilage

Zum Schluss geben wir dir noch einige Inspirationen, was du zu den Waffeln kombinieren kannst:

  • Für die Klassiker: Puderzucker, heiße Kirschen und veganes Vanille-Eis
  • Für die Gesunden oder die es bleiben wollen: Rhababar-Kompott, Mangocreme, Rote Grütze oder Obst wie Himbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren oder Erdbeeren (als Hinweis: achte bitte darauf, möglichst Obst der Saison und aus der Region zu verwenden)
  • Für die Extravaganten: Walnüsse, Birnenmus und veganes Vanille-Eis
  • und für Kinder: Apfelmus mit Zimt und braunem Zucker

Wir wünschen dir einen guten Appetit und einen schönen vårfrudagen!

Yoga Vidya Schwedenreise

Ach ja, und wenn du einmal an vårfrudagen in Schweden Waffeln essen willst, oder generell Yoga in Schweden praktizieren möchtest, dann können wir dir sehr unsere Yogareise nach Schweden in das Retreat-Center Shambala Gatherings vom 12. bis 19. Juni 2018 empfehlen. Es lohnt sich bestimmt!

Erfahre jetzt mehr über die Yogareise nach Schweden →

Keine Kommentare

0 comments on “♥-Waffeln: vegan, ayurvedisch und schwedisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial