Yoga auf dem Stuhl

Es gibt ’Yoga über 50’ und es gibt Seniorenyoga. Doch wo ist der Unterschied? Ein möglicher Weg, das zu erfahren, ist, den Übungsleiterlehrgang Seniorenyoga von Kavita zu besuchen. Neben den Grundlagen, wie sich die Physiognomie im Alter verändert und welche Asanas sich mit welchen körperlichen Einschränkungen wie ausführen lassen, lehrt Kavita, wie sich die Yogaangebote mit fortgeschrittener Lebenszeit staffeln lassen.

Yoga über 50 ist eher ein Angebot an bewegliche Menschen, die lieber unter ihresgleichen praktizieren. Geübt wird die klassische Yoga Vidya Grundreihe, allerdings nicht ohne auch rücken- und knieschonende Alternativen anzusagen.

Yoga für Senioren fängt hingegen dort an, wo der Sonnengruß als Standardrepertoire der Übungsstunde aufhört. Wenn Rücken, Knie oder auch der Kreislauf nicht mehr so mitmachen wollen, müssen Asana-Alternativen her. Welche, lehrt der Kurs. Und selbst, wenn die eigenen Beine nicht mehr tragen wollen, ist das kein Grund dem Yoga zu entsagen. Dafür gibt es Yoga auf dem Stuhl. Auf dem ersten Blick erinnern die Armbewegungen und Rumpfbeugen an Gymnastik. Trotz statischer Basis werden aber alle Bewegungen mit dem Atem koordiniert. Das hilft dem Prana bis ins hohe Alter kraftvoll zu fließen.

Yogalehrer, die sich auf Yoga im Alter spezialisieren möchten, können dies im Rahmen von Fortbildungsangeboten tun. Yoga Vidya bietet dazu ein umfangreiches Seminarangebot und Weiterbildungsprogramm.

 

Kavita

Kavita bietet vom 5.-12. Dezember ihre „Senioren Yoga Übungsleiter Ausbildung“ bei Yoga Vidya Bad Meinberg an. Hier lehrt sie dich, wie du die  Yoga Vidya Grundreihe seniorengerecht anleiten kannst. Auf dem Unterrichtsprogramm stehen zudem Besonderheiten beim Unterrichten von Senioren im Yogaunterricht sowie typische altersbedingte Beschwerden und Yogaübungen, die du gezielt einsetzen kannst um diesen Beschwerden entgegen zu wirken.

 

Autorin: Rahel

 

0 Kommentare zu “Yoga auf dem Stuhl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.