Yoga im Frühling: Besser reden mit Yoga

Vor ein paar Tagen – ich hatte gerade über die Brücke geschrieben – saß ich in der Aprilsonne und machte mir so meine Gedanken über Frühlingsyoga. Und plötzlich fiel mir ein, was noch fehlt. Verbindungen schaffen – schön und gut. Aber um Brücken zu schlagen braucht man doch vor allem eines: gute Kommunikation. Schließlich entstehen gute Verbindungen, indem man klar äußert, was man braucht und will. Und indem man wahrnimmt, was die anderen brauchen.

Kommunikation ist also das Stichwort zum Thema Frühlingsyoga. Und die – als Yogi ahnt man es – kann man besonders gut mit Asanas für das Hals-Chakra stärken. Denn im fünften der sieben Haupt-Chakras liegen der Kehlkopf, unsere Sprachquelle, und die Schilddrüse. Dieses unscheinbare Organ ist dafür verantwortlich, ob wir gelassen oder angespannt, nachgiebig, durchsetzungsfähig oder sogar stur auf unsere Mitwelt reagieren.

Vermutlich ist es also nützlich, diesen kommunikativen Bereich unseres Energiefeldes mit ein paar Asanas zu stärken. Und welche der 84.000 Yoga Stellungen kommen da in Frage?  Na, die Brücke natürlich. Und eine ganze Reihe andere Herz und Hals öffnende Asanas, wie der Schulterstand, der Pflug oder der Fisch. Aus der Yoga-Therapie stammen diese heilsamen Yoga Übungen für Hals und Nacken. Und in einigen Seminaren zum Thema „Yoga und die Chakras“ kann man in Sachen gute Kommunikation bestimmt auch fündig werden.

Na also. Jetzt heißt es nur noch – Matte raus und üben.  Dann steht den neuen Brücken und lebendigen Verbindungen eigentlich nichts mehr im Wege. Und hier noch eine kleine Extra-Motivation für alle, die sich noch immer nicht so recht für Rückbeugen aller Art erwärmen können: Ein starkes Hals-Chakra ist nicht nur das A und O für gute Kommunikation. Es sorgt auch dafür, dass wir unseren naturgegebenen Wohlstand ganz ohne Anstrengung (wieder-)entdecken.

Yoga für die Chakras im Mitmach-Video >>

Dietlind Arndt lebt und arbeitet seit Januar 2010 bei Yoga Vidya in Bad Meinberg.

3 Kommentare zu “Yoga im Frühling: Besser reden mit Yoga

  1. Heinrich

    Om auch Dir lieber Sukadev,

    das Internetangebot von Yoga Vidya ist ganz großartig und es entwickelt sich sehr gut. Lediglich an der Übersichtlichkeit/ Struktur könnte man noch etwas arbeiten, was wohl aber auch gerade geschieht, und natürlich die Themen und Themenkomplexe erweitern und ergänzen.

    Vielen Dank auch für den link, dort werden ja einige Studien angeführt, was für eine erste Recherche schon sehr gut ist. Schön wäre es auch, wenn es dort künftig in Listen Hinweise oder Beschreibungen zu jeweils aktuellsten Yoga-Erkenntnissen weiterhin geben würde. Euch eine Rubrik/ Liste mit ganz allgemeinen neuesten Gesundheitsstudien und -erkenntnissen die Yoga ergänzen können, etwa zu Vitaminen, Mineralien, Lebensmitteln, biochemischen Prozessen etc. wäre sehr schön und würde unter den gesundheistbewussten Yogis und weiteren Internetsuchenden sicher viele Leser finden.

    Om Shanti,
    Heinrich

  2. Om lieber Heinrich,
    danke für deinen Eintrag- Danke für die Empfehlungen. Wissenschaftliche Studien zum Yoga gibt es u.a. auf https://www.yoga-vidya.de/yogatherapie/lesestoff/wissenschaftl-arbeiten.html
    Wir sind ja dabei, die Internetseiten umzustellen – da können vielleicht deine Vorschläge umgesetzt werden.
    Om Shanti und liebe Grüße, Sukadev

  3. Heinrich

    Ein schönes Thema, Yoga und Kommunikation! Zwar glaube ich, dass eine freie und zielführende Kommunikation mit weit mehr Ursachen und Symptomen zu tun hat und analysierbar ist, aber die physische Komponente wird durch die Übungen für den Kehlkopfbereich sicher auch sehr gefördert.

    Zwei Empfehlungen für Yoga-Vidya:
    – das Thema Yoga und Kommunikation als Extra-Link/ -Rubrik vertiefen. Denn hierin liegen oftmals die Ursachen für Krankheiten durch falsche Kommunikation auf der Mikroebene, zwischenmenschliche Probleme bis hin zu Kriegen.
    – die Einführung eines Extra-Link/ -Rubrik zum Thema „Wissenschaftliche Studien und Yoga“, wo man jeweils historische aber auch aktuellste Studien und Ergebnisse zu Yoga vorstellen und besprechen kann. So bekommt der Suchende zum Bereich „Yoga & Wissenschaft“ schnell einen effizienten ersten Überblick.

    Om Shanti

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.