Dein Yoga-Weg zum Glück liegt direkt vor dir

Dein Yoga-Weg zum Glück liegt direkt vor dir – mache den ersten Schritt!

Das Gute an dem Yoga-Weg zum Glück ist, dass du ihn dir aussuchen und einfach direkt loslaufen kannst. Denn der Yoga-Weg liegt immer genau vor dir! Im integralen Yoga nach Swami Sivananda existieren 6 gleichwertige Yoga-Wege, die dich jeder auf seine eigene Weise in die Einheit einladen. Suche dir den Weg aus, der erst einmal für dich am besten ist und mache ganz einfach den ersten Schritt zu deinem persönlichen Glück.

Die 6 Yoga-Wege führen alle zum gleichen Glück

Die 6 Yoga-Wege, die von Swami Sivananda im Sinne seines integralen, also ganzheitlichen Yogas zusammengeführt wurden, ergänzen sich optimal und ganz natürlich. Im Alltag merken wir, dass die Yoga-Wege manchmal auch gar nicht zu trennen sind – geht doch der eine fließend in den anderen über.

Man kann auch sagen, eigentlich sind die 6 Wege auch 6 verschiedene Aspekte des einen Yoga. Und doch ist sinnvoll, sie für ein tieferes Verständnis von Glück getrennt zu betrachten. Von Glück sprechen wir im Allgemeinen, wenn uns ungeplant und überraschend etwas positives, hilfreiches oder unterstützendes passiert. Dann sind wir einfach glücklich oder fühlen uns als Glückspilz vom Leben beschenkt.

Diese Art von glücklichen Erlebnissen werden uns passieren egal für welchen Yoga-Weg wir uns entscheiden und noch mehr: Denn wenn wir einen der Yoga-Wege gehen werden wir nicht nur sensibler für unsere Glücks-Momente auf unserem Weg, sondern erfahren auch, dass das eigentliche Glück des Lebens und des Yoga über vereinzelte Glücks-Momente im Alltag hinausgeht.

Dein Glück auf den 6 Yoga-Wegen

Jeder Yoga-Weg hält erst einmal ein scheinbar anderes Glück für dich bereit. Schauen wir uns also die 6 Yoga-Wege einmal im Einzelnen an. Die Wege sind Hatha Yoga, Kundalini Yoga, Raja Yoga, Karma Yoga, Bhakti Yoga und Jnana Yoga.

Hatha Yoga

Hatha Yoga ist wohl der im Westen bekannteste und beliebteste Yoga Weg. Im Hatha Yoga geht es darum, den Körper stark und gleichzeitig flexibel zu machen. Einen gesunden Körper zu haben trägt sehr stark zu persönlichen Glücks-Momenten bei. Denken wir nur daran, wie schlecht wir uns fühlen, wenn wir krank sind – besonders über einen längeren Zeitraum.

Gleichzeitig kann Hatha Yoga aber auch eine Art der Meditation sein, wenn wir ganz tief in die Asanas eintauchen und dann auch ihren tieferen Sinn erfahren dürfen. In dem Sinne ist Hatha Yoga verflochten mit dem Raja Yoga.

Kundalini Yoga

Kundalini Yoga ist eigentlich eine Art des Hatha Yoga, denn auch er ist eine körperorientierte Praxis. Allerdings geht es im Kundalini Yoga um die energetische Ebene des Körpers, also darum Prana – Lebensenergie – zu erhöhen oder zum Fließen zu bringen oder überhaupt erst einmal zu spüren.

In der Yogatherapie sagen wir, jedes Leiden basiert auf einer Disbalance im Prana-Körper und somit ist es sehr ratsam für ein glückliches Leben, das Prana mit Kundalini Yoga in Harmonie zu bringen.

Raja Yoga

Raja Yoga ist der sogenannte Königsweg des Yoga – der Weg der Meditation und Gedankenkraft. Im Raja Yoga geht es darum die Kontrolle über den Geist und die Gedanken zu erlangen, so dass man im Umkehrschluss nicht mehr von den Gedanken kontrolliert oder beeinflusst wird.

Das kann z.B. dadurch gelingen, dass man die Gedanken als Objekt wahrnehmen kann und sich so nicht mehr ausschließlich mit den Gedanken identifiziert. Mit Raja Yoga gelingt es so, tiefe innere Freiheit zu erlangen – vielleicht ist dies sogar das Glück an sich.

Karma Yoga

Karma Yoga ist der Yoga des Handelns, der Yoga der Tat. Es geht darum, in allen Situationen des Lebens einen Sinn oder auch das Göttliche zu sehen. So kann jede Lebenssituation zu einer Lebensaufgabe werden an der man wachsen kann. Karma Yoga ist also der ultimativ praktische alltagstaugliche Yoga-Weg.

Das Gute und das Glück an diesem Weg ist, dass er uns hilft freier von unseren ständigen Erwartungen an das Leben zu werden. Denn wenn alles im Leben zu einem Ausdruck des Göttlichen wird, können wir das Leben an sich passieren lassen. Welches größere Glück kann es geben?

Bhakti Yoga

Bhakti Yoga ist der Yoga der Hingabe. Auf diesem Yoga-Weg wird besonderes Augenmerk auf die Ausführung von Handlungen gelegt, die das Herz öffnen. Kirtan und Mantra singen, aus ganzem Herzen beten, rituelle Lobpreisungen wie Puja oder Homa ausführen mit voller Aufmerksamkeit ausführen – das sind Möglichkeiten Bhakti Yoga zu praktizieren.

Auch die Schönheit dieser Welt und den Augenblick voll genießen ist Bhakti Yoga sowie das bewusste Praktizieren von Mitgefühl und Liebe zu den Mitmenschen. Voll in dieser Hingabe aufzugehen schenkt dir Glück und sogenanntes nektarhaftes Erleben der Wirklichkeit – vielleicht sogar Ekstase.

Jnana Yoga

Im Jnana Yoga, dem Yoga des Wissens, studieren wir die Schriften und setzen unseren Intellekt ein, um das Göttliche zu erfahren. Wir stellen uns Fragen wie „Wer bin ich? Was ist der Sinn des Lebens? Und gibt es eine höhere Wirklichkeit?“

Diese Fragen versuchen wir dann mit reiner Vernunft zu beantworten und uns also dabei nicht von unseren relativen Erfahrungen beeinflussen zu lassen.

Jnana Yoga ist aber auch der Yoga der Weisheit und der Erkenntnis die über jeglichen Intellekt hinausgeht. Vielleicht ist Jnana Yoga nicht für alle Menschen gleichermaßen geeignet, doch wartet auch hier auf die Praktizierenden das Glück des Einheitsbewusstseins.

Bei Yoga Vidya kannst du diese verschiedenen Yoga-Wege ganz einfach im Ashram Alltag erfahren, denn der Ashram Alltag setzt sich genau aus den Qualitäten der 6 Yoga-Wege zusammen.

Das Schöne am Glück ist, dass es immer ganzheitlich und umfassend ist: Wenn du Glück erlebst, nimmt es dich immer ganz mit. Wenn du glücklich bist, hast du keine Zweifel oder Kritik in deinem Geist. Wenn Zweifel oder Kritik aufkommen ist das Glück vorbei.

Denn Glück existiert im fluiden Moment, es ist kein gleichbleibender Zustand. Doch wenn du glücklich bist, bist du glücklich – das eine Glück ist nicht besser als das andere. Und so liegt es an dir, dir deinen ganz eigenen Weg zum Glück mit Yoga zu kreieren.


In dem Seminar „Dein Yoga-Weg zum Glück“ mit Pranavi lernst du die verschiedenen Yoga-Wege ganz praktisch kennen und kannst herausfinden, welcher Weg dir persönlich am meisten Glück bringt. Du erfährst wie du diesen Weg in deinem Alltag weitergehen und so dem Glück in deinem Leben mehr Raum geben kannst.

pranavi

Über Pranavi

Pranavi Verena Antonia Deventer ist Yoga Lehrerin (BYV), Yin Yoga Lehrerin, Yogatherapeutin, spirituelle Lebensberaterin, Meditationskursleiterin und Mantra Yoga Lehrerin. Für sie ist Achtsamkeit in der Praxis sehr wichtig und die Verknüpfung mit den individuellen Lebensthemen, um die Yoga Praxis auch über die Matte hinaus lebendig sein zu lassen. Pranavi praktiziert Yoga und Meditation täglich seit 2012 und lebte im Jahr 2019 auch als Sevaka bei Yoga Vidya in Bad Meinberg. Seitdem lebt und arbeitet sie als Yogalehrerin mit einem Schwerpunkt auf Mantra Yoga und Meditation. Ihre Unterrichtsweise ist persönlich, ermutigend und immer auf Augenhöhe.

0 Kommentare zu “Dein Yoga-Weg zum Glück liegt direkt vor dir

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.