Yoga Wiki über Laster

Das Wort „Laster“ leitet sich vom althochdeutschen „Lastar“ („Schmach“, „Tadel“,„Fehler“) ab. Es bezeichnet das Gegenteil von Tugend. Laster ist ein Verhalten oder eine Gewohnheit, die als unmoralisch, verdorben oder menschenunwürdig und als Ursache der Todsünden betrachtet wird. Das Laster schadet sowohl dem Individuum als auch der Gemeinschaft. Im engeren Sinn kann sich Laster auch auf einen negativen Charakterzug, eine Schwäche oder eine schlechte Angewohnheit beziehen.

Das Christentum unterscheidet zwei Arten von Sünden: physische Laster, die als Instinkte vom Körper abhängen und die pervertiert werden können (Wollust) und spirituelle Laster, die durch Götzendienst hervorgerufen werden. Die von Christen als spirituell angesehenen Laster sind Blasphemie (Gottesverrat), Abtrünnigkeit (verratener Glaube), Verzweiflung (verratene Hoffnung), Hass (verratene Liebe) und Gleichgültigkeit (verratenes Herz). Christliche Theologen haben festgestellt, dass die zerstörerischste Sünde der götzenhaften Anbetung des eigenen getrennten Selbst (Ego) entspricht.

Der ausführliche Artikel in Yoga Wiki beschreibt auch die Sichtweisen anderer Religionen und der Literatur auf das Thema. Yoga weist einen Weg aus dem Pfuhl der Laster heraus.  Es ist der Weg des Raja Yoga, der acht Entwicklungsstufen beinhaltet: Yama (ethische Regeln), Niyama (Gebote), Asana (Yogastellungen), Pranayama (Atembeherrschung), Pratyahara (Zurückziehen der Sinne), Dharana (Konzentration), Dhyana (Absorbtion, Meditation) und Samadhi (überbewusster Zustand). cw

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Laster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.