Yoga Wiki über Swami Vishnu

Swami Vishnu – ein fliegender Swami? Als ich das vor ungefähr vier Jahren in meinem ersten Satsang in Bad Meinberg von Sukadev hörte und anschließend ein Foto dieses Swamis mit einem bunt angemalten Kleinflugzeug sah, dachte ich zunächst, dass das doch ein krasser Widerspruch sei. Müssen Mönche nicht auf Besitz verzichten? Dennoch zog mich das Bild magisch an, und ich fand das einfach nur cool. „Swami Vishnu“, wie er liebevoll abgekürzt von seinen Schülern genannt wird, flog 1983 mit diesem Flieger todesmutig über die Berliner Mauer, um seine Botschaft von Yoga, Frieden, Gott und der Bitte, die Berliner Mauer niederzureißen in den real-existierenden Sozialismus. Er verteilte Blumen an alle Menschen, denen er begegnete. In einer Vision sah Swami Vishnu nämlich die Gefahr eines Atomkrieges und die Berliner Mauer war DAS Symbol der Teilung und einer gelebten Unmenschlichkeit. Mich persönlich berührt diese Geschichte zutiefst, da ich 1983 im Alter von 6 Jahren in Ostberlin aufwuchs. Das Gefühl als Kind zu dieser Zeit war von der Nicht-Farbe Grau bestimmt und der Kalte Krieg war real-existierender als der Sozialismus selber. Es herrschte eine latente Angst und ein Gerede darüber, das im Kriegsfall Berlin als erstes in Schutt und Asche läge, ja ganz Deutschland das Schlachtfeld von Panzern werde und alle Atomraketen auf Deutschland gerichtet sind. Brüderlichkeit gab es nur unter Sozialisten, alle anderen waren Feinde.

Die Vorstellung, dass Swami Vishnu über meinen Kopf nach Ost-Berlin im Nebel hineinflog, mit Volkspolizisten und anderen Menschen der DDR über Menschlichkeit und Gott sprach, berührt mich auch jetzt beim Schreiben. Das Thema Gott kam niemals in meiner Schulzeit vor. DDR Bürger, welche in die Kirche gingen, galten sofort als suspekt und bedrohlich.

Swami Vishnu sah sein Flugzeug natürlich nie wieder, wurde aber nach kurzem Aufenthalt zurück nach Westberlin geschickt. Diese Friedensmission ist nur EINE unter vielen seiner mutigen Taten. Mehr Berichte über sein Leben, seine Spiritualität, seine Werke findest du auf unserer Yoga Wiki Seite. Gebe dafür nur „Swami Vishnu“ im Suchfeld ein. Letztendlich ist das ganze Leben von Swami Vishnu-devanada eine Friedensmission und eine reine Hingabe an Gott. Mit aller Energie wirkte er unermüdlich bis zu seinem Tod. Dieser Swami war unkonventionell, voller Ideen, Tatendrang und Humor. Sukadev war sein Schüler und was er persönlich über seinen Guru zu berichten hat, findest du ebenfalls im Wiki. In meinem allerersten Satsang vor vier Jahren hatte ich so schon einmal verstanden, dass ein Guru bzw. ein weiser Lehrer in kein Schema passt. Om Shantih! cb

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Swami Vishnu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.