Vertrauen Podcast 1: Vertrauen Entwickeln

Lerne Übungen und Ansätze aus verschiedenen Yogawegen um dein Vertrauen zu entwickeln und zu stärken: Vertrauen zu dir selbst, in deine eigenen Fähigkeiten. Vertrauen in andere, in das Gute in anderen. Gottvertrauen. Deiner Intuition vertrauen. Tiefe Erfahrung und Lebensweisheit, so dass dein Leben inmitten aller äußeren Stürme fest gegründet ist und du aus diesem Grundvertrauen heraus handeln kannst.

Play
Dieser Beitrag ist der erste Teil einer Vortragsreihe zum Thema „Vertrauen entwickeln“. Der Podcast wurde während eines Wochenend-Seminars mit Sukadev Bretz zum dem gleichnamigen Thema live mitgeschnitten. In diesem Podcast kannst du entscheidende Impulse bekommen, um dein Leben entscheidend zu gestalten – und um auch Vertrauen in das zu bekommen,  was du nicht ändern kannst. Weitere Infos zu Yoga und Meditation Seminaren.

1 Kommentar zu “Vertrauen Podcast 1: Vertrauen Entwickeln

  1. Danke für diese wunderbaren Seminar Vorträge.
    Durch den Blog können wir daran teilnehmen, und immer wieder neu anhören.

    Dazu eine vertrauens Übung
    🙂
    * Stelle dich aufrecht und nimm mit deinen Füßen Bodenkontakt auf.
    * Richte deine Augen auf einen Gegenstand, der in Augenhöhe drei bis vier Meter von dir entfernt ist.
    * Strecke deine Arme in Schulterhöhe waagerecht nach vorn. Die Finger sind gestreckt.
    * Gib in den Knien etwas nach und schließe die Augen.
    * Bleibe dreißig bis vierzig Sekunden in dieser Haltung stehen.
    * Gib Unsicherheit, Schwindel oder gar Angst durch die Füße an den Boden ab.
    * Öffne die Augen und atme kräftig aus.
    * Wiederhole diese Übung mit dem Zusatz, dass du jetzt auf der Stelle marschierst, das heißt, abwechselnd das rechte und das linke Bein anhebst.
    * Erweitere die Übung: Gehe mit ausgestreckten Armen und geschlossenen Augen geradlinig durch den Raum. Setze dabei einen Fuß genau vor den anderen.
    * Öffne die Augen, lasse die Arme sinken und atme entspannt aus.
    * Om Om Om

    Wirkung
    Religiöser Bezug
    „Als die Jünger Jesus über den See kommen sahen, erschraken sie. Er sagte: Habt Vertrauen, ich bin es; fürchtet euch nicht! Da stieg Petrus aus dem Boot und ging über das Wasser auf Jesus zu. Er bekam Angst und begann unterzugehen. Jesus streckte sofort die Hand aus und ergriff ihn.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.