Ausbildung in der psychologischen Yogatherapie

Am Wochenende fand wieder ein Baustein der Ausbildung zur Psychologischen Yogatherapie seinen Abschluss. Bei „Yoga bei psychischen Problemen“, die gleichzeitig eine Yogaleher Weiterbildung ist, lernten die Teilnehmer, wie man mit Asanas, Kryas und Pranayama direkt Hilfe und positive Veränderungen bei psychischen Problemen finden kann. Wie kann ich als Yogalehrer meine Schüler auch bei seelischen Schwierigkeiten unterstützen? Welche Asanas helfen bei Depression? Welche Atemübungen sind bei Angst hilfreich und welche sollten vermieden werden. All dies lernte die Gruppe aus 13 Teilnehmern. Und neben der Fülle an Informationen gab es auch ein herzliches und vertrauensvolles Miteinander, wo jeder offen aus eigenen Erfahrungen berichtete und so alle bereichert aus der Woche gingen.

Die nächsten beiden Wochenenden gibt es auch schon wieder zwei Seminar zum Thema Yoga Psychologie: „Positive Eigenschaften entwickeln“ mit Shivakami Bretz und „Gedankenkraft & Positives Denken“ mit Maik Zessin.

 

 

0 Kommentare zu “Ausbildung in der psychologischen Yogatherapie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.