Fotoshow: Yoga Vidya Musik Festival 2014

4 Tage, vom 29. Mai bis 1. Juni feierte ganz Yoga Vidya Bad Meinberg, Sevaka und viele Gäste, das Yoga Vidya Musikfestival 2014. Unser gesamter Ashram war in dieser Zeit von morgens bis abends mit wunderbaren Klängen erfüllt, die Stimmung war dabei mal ausgelassen, mal meditativ, mal mitreißend, mal entspannend. Das breitgefächerte Programm mit über 20 Künstlern bot Mantrakonzerte, Tanzvorführungen, Klangyogastunden, viele Workshops und sogar eine spirituelle Comedyshow.
Eröffnet wurde das Festival am Donnerstagabend mit einer zauberhaften indischen Tanzperformance von Lalitha und Sundari Devi und dem Eröffnungskonzert mit den Love Keys. In prächtigen Gewändern mit Glöckchen boten die beiden Tänzerinnen ein Bild wie aus dem fernen Indien, und führten die Zuschauer in die Welt der indischen Mystik. Mit einer kurzen Bollywood-Tanz Einlage wurden die Zuschauer mit in ihre Darbietung einbezogen, was für viele eine willkommene Gelegenheit war, sich endlich dem ausgelassenen Tanz hinzugeben, was dann beim Konzert der Love Keys fortgesetzt werden konnte.

Die nächsten Tage wurden jeweils von Morgenkonzerten um 8 Uhr eingeleitet, natürlich konnte man davor schon wie bei Yoga Vidya üblich unter Anleitung Meditation und Pranayama praktizieren und einen verkürzter Satsang besuchen. Weitere Gelegenheit zur  spirituelle Praxis gab es dann in den Mantrayogastunden, wobei die Entscheidung hier gar nicht einfach war, bei mehreren parallel laufenden Yogastunden mit Künstlern wie den Love Keys, Janin Devi und Kay und 2Ram.
Yoga
Nachmittags gab es die Gelegenheit, an Workshops rund um die Themen Yoga und Klang teil zu nehmen, unter anderem Gesangsworkshops mit der Sängerin Spring, Acro Yoga, Digeridoo lernen, Einführung ins Harmonium spielen und Lachyoga.
Bei den Abendkonzerten am Freitag und Samstag überraschten Aeordice mit mundgemachten Klängen, die elektornischen DJ Sets ähneln und den Sivanandasaal für eine Stunde erst zum Staunen über diese ungewöhnliche Klangerzeugung, dann aber mit beatlastiger Musik in eine tanzende Masse verwandelten, ein Konzert, wie es dieser Saal wahrscheinlich noch nicht erlebt hat.
7_Aerodice_1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Samstag abend durften wir ein besonderes Highlight erleben: Die Karma Comedy Show „Erleuchtung für Anfänger“ von Silvia Doberenz. Hier nahm sie auf wunderbar überspitzte Art und Weise Eigentümlichkeiten der spirituell suchenden aufs Korn, und schaffte es dabei, dass die Anwesenden sich während ihrer Aufführung immer wieder vor Lachen bogen, bestimmt auch weil sie viele ihrer Anekdoten aus eigener Erahrung kannten. So war diese Aufführung auch eine wunderbare Gelegenheit, einmal herzlich über sich selbst zu lachen. Wunderbar, denn ihrer Ansicht nach ist Lachen ja der beste Erleuchtungsbeschleuniger.
Comedy

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Abschlußkonzerte spielten am Freitag und Samstag jeweils Spring und David Newman. Auf ihre jeweils einzigartige Weise berührten sie die Herzen der Anwesenden und brachten auch ihrerseits die Menge zum ausgelassenen Tanzen. Spring sang mit ihrer kräftigen leidenschaftlichen Stimme Kirtans und integrierte Einflüsse aus Pop und Folk. Aus New York City stammend ist sie eine der erfolgreichsten Kirtan Sängerinnen der USA. Ihr großes Anliegen ist es, die Menschen durch die Kraft der Musik zusammen zu bringen und die Einheit spüren zu lassen, was ihr bei ihrem Konzert bei Yoga Vidya wieder einmal bestens gelungen ist.
David Newmans Songs begannen poetisch und romantisch und steigerten sich im Verlauf des Konzertes bis ins ekstatische. Er verkörpert in seiner Kunst eine tiefe Spiritualität. 13_David_Newman1mit der er das Publikum in seinen Bann zog.

An allen Festivaltagen konnten wir mittags im Schweigegarten im Haus Shanti den himmlischen Harfenklängen von Klaus Heitz lauschen, entspannen und uns von der Musik forttragen lassen. Natürlich gab es auch für die Kinder ein buntes Programm mit Gesichtsmalerei und Mitmachzirkus.
Am Sonntag mittag war schon der Abschluß des Festivals, nach den Yogastunden schlossen 2Ram die 4 Tage voller Musik, Tanz und Yoga mit gefühlvollen Kirtans ab.
Die Verbindung von Musik, Spiritualität und dem Sinn der Gemeinsamkeit, Yoga und sogar Sonnenschein war einfach wunderbar. Wie schön ist es, sattwig zu feiern, durch die Musik und das gemeinsame singen und tanzen die Verbindung mit den Mitmenschen, mit der göttlichen Welt so intensiv zu spüren, in Kontakt mit der inneren Freude zu sein. Wir danken allen Künsteln, allen Organisatoren, Sevakas und natürlich auch den Gästen!

Hier kannst du dir die gesamte Fotoshow mit vielen Eindrücken vom Musikfestival ansehen:

Mehr Yoga und Ayurveda Fotos findest du auf Yoga Vidya Community mein.yoga-vidya.de.

Direkt zum Fotoalbum gelangst du hier:

0 Kommentare zu “Fotoshow: Yoga Vidya Musik Festival 2014

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.