Rezept: vegane Osterkuchen

Zu Ostern teilt Padmavati Sonja ein ganz besonderes Rezept mit uns. Mit etwas Fingerspitzengefühl und Achtsamkeit auf die einzelnen Schritte, gelingen die wunderschönen Osterkuchen sicher auch dir. Das Rezept ist für zwei Osterbackformen gedacht: Osterlamm und Osterhase (Details siehe unten).


Zeitbedarf
1 Stunde 10 min

Zutaten (für 2 Stück)
3 gestr. EL Sojamehl
6 EL Wasser
240 g Mehl (Typ 405)
2 gestr. TL Backpulver
180 g Margarine
180 g Zucker
170 mL Sojadrink
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz

Osterbackformen
Osterlamm (Füllvolumen 1 L) und Osterhase (Füllvolumen 0,5 L) Margarine für die Form

Zubereitung
Ofen auf 160°C (Umluft) vorheizen. Die Innenseiten der beiden Backformen mit Margarine bestreichen. Die Backformen zusammensetzen und mit den Stiften fixieren.

In einem kleinen Schälchen Sojamehl mit Wasser mischen und klümpchenfrei verrühren. In einer kleinen Rührschüssel Mehl und Backpulver mischen.

In einer größeren Rührschüssel Margarine mit Zucker schaumig schlagen, eventuell die Margarine vorher erhitzen, bis sie fast geschmolzen ist. Die restlichen Zutaten (angerührtes Sojamehl, Sojadrink, Vanillezucker und Salz) dazu geben und mit einem Schneebesen gut verrühren.

Die Mehlmischung nach und nach in die größere Schüssel zu den flüssigen Zutaten geben und zu einem homogenen Teig verarbeiten. Der Teig ist noch recht flüssig, dadurch kann er nachher besser in die Form gegossen werden.

Den Teig langsam nach und nach in die Formen gießen. Dabei ist darauf zu achten, dass der Teig auch die kleinen „Ecken“ der Form, z.B. die Ohren, ausfüllt. Es ist von Vorteil, die Backformen leicht zu rütteln oder auf die Arbeitsfläche zu klopfen, damit sich Luftbläschen lösen können. Diese würden unschöne Löcher im Kuchen verursachen. Zum Backen die gefüllten Formen auf ein Blech stellen und in die mittlere Schiene des Backofens schieben.

Osterlamm und Osterhase etwa 45-50 min backen, bis die Oberfläche beginnt zu bräunen. Das Gebäck in der Form nach dem Backen in ein feuchtes Tuch wickeln, nach 10 min die Haltestifte entfernen und die beiden Formteile vorsichtig vom Kuchen lösen. Mit Puderzucker bestäuben und bis zum Verzehr abkühlen lassen.

Für mehr tolle Rezepte aus der veganen Küche von Padma-Kostbarkeiten, abonniere Sonja und Norberts Kanal auf Facebook oder Instagram.

 

 

 

Wenn du Yoga Vidya in dieser schweren Zeit unterstützen möchtest,  freuen wir uns über deine Spende: 

Jetzt spenden →

3 Kommentare zu “Rezept: vegane Osterkuchen

  1. Ich bin einig damit was Kirsten schreibt!!!
    Zucker Soya und Auszugsmehl gehøren nicht in eine vollwertige Ernaehrung❣️❣️❣️❣️
    Mvh.
    Erika

  2. Hallo Kirsten,
    Danke für deinen Kommentar!
    Wir haben ein altes, „klassisches“ Rezept verwendet und einfach veganisiert. So kommt der Geschmack dem ursprünglichen Rezept am nächsten. Außerdem haben wir festgestellt, dass Rezepte eher nachgekocht bzw. gebacken werden, wenn sie nicht zu kompliziert sind und nicht „zu gesund“.
    Erst vor ein paar Tagen habe ich genau dieses Rezept mit frisch gemahlenem Vollkornmehl gebacken – es gelingt genauso gut! Allerdings sind die Osterhasen und -lämmer dann etwas dunkler und nicht mehr ganz so fein. Aber trotzdem sehr lecker! Statt Vanillezucker kannst du gerne auch gemahlene Vanille oder eine Vanilleschote verwenden. Der Sojadrink, den wir verwenden, enthält nur Wasser und Sojabohnen und ist in vielen Läden erhältlich.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Backen!
    Om Shanti und Herzliche Grüße
    Sonja Padmavati

  3. Toll wären vegane wertvolle gesunde Rezepte. Hier wird stattdessen Auszugsmehl und Zucker verwendet, zusätzlich Vanillezucker. Und viele Sojaprodukte (Drink, Joghurt usw). sind stark verarbeitete Industrieprodukte mit zugesetzem Fabrikzucker, das hat ja mit echten traditionellen Sojaprodukten nichts zu tun. Schade.
    Buchtipp: Vegan und vollwertig genießen von Annette Heimroth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.