Yogaferien: Aufbruch zur inneren Sonne!

„Ich wollte in die Sonne fahren, hab mir dann aber gedacht, warum nicht die Sonne innen scheinen lassen?“, beschreibt die Mitte 20-jährige Physiotherapeutin ihre Beweggründe, die Yoga Vidya-Ferienwoche zu buchen. Andere Gäste kamen hierher, weil sie z.B. Yoga kennenlernen wollten, Urlaub mit Kinderbetreuung suchten oder „Silvester mal anders feiern“ wollten. Allen gemein war der Wunsch, Ruhe zu finden.

Fünf Tage dauerte der Aufenthalt mit einem bunten Angebots-Potpourri, um zur Besinnung zu kommen. Ab 5 h früh gab es täglich mehrfach diverse Meditationen, Mantragesänge und Yogastunden unterschiedlicher Leistungscouleur. Täglich konnte man Vorträgen zu wichtigen Aspekten gesunder Lebensführung wie Ayurveda oder Gesunde Ernährung lauschen. Außerdem gab es wechselnde Sonderveranstaltungen wie Wanderausflüge, Klangreisen, Lachyoga oder Konzerte. Alles konnte man nutzen, musste es aber nicht.

Als die Woche um ist, herrscht unter den 25 Teilnehmern jedenfalls einhellig die Meinung: Die Energiebatterien sind wieder geladen, doch die Zeit verging zu schnell!

Zwar gestehen die Erstbesucher, dass das 600-Betten-Haus am ersten Tag eine Orientierungsherausforderung für sie war. Und vor allem jene, die Yoga sonst nur im Sportstudio praktizieren, muteten die ungewohnten Rituale, der spirituell eingebettete Yoga oder das Mantrasingen auf Sanskrit zunächst seltsam an. Rückblickend entpuppt sich aber gerade das Ungewohnte oft als Bereicherung. Mehr noch, einige schöpften Ideen, wie sie ihren  heimischen Alltag ruhiger angehen können. „Das Beste?“ überlegt die sonnenaffine Physiotherapeutin „waren für mich die Wanderungen zu den Externsteinen und ins Silberbachtal. Die haben mich wirklich berührt!“ Kurios – denn just beim Ausflug zu den Externsteinen regnete es. So gesehen, muss die innere Sonne gestrahlt haben!

Yoga Ferienwoche – alle Termine, Programmablauf, Preis

0 Kommentare zu “Yogaferien: Aufbruch zur inneren Sonne!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.