gesund Highlights

Öl des Monats: Oregano-Öl

Veröffentlicht am 15.01.2020, 15:25 Uhr von

Oregano schafft mit seinem schweren, würzigen Duft Gefühle der Geborgenheit und inneren Sicherheit. Es hat eine sehr reinigende Wirkung und unterstützt das allgemeine Wohlbefinden.

Oregano enthält starke Yang-Energie mit Sonnenkräften und intensiver Wärme. Weiterlesen …


Erfrischende Gurkensuppe für heiße Tage

Veröffentlicht am 28.06.2019, 16:12 Uhr von
Alleskönner Gurke

Salatgurken sind der Sommer-Hit: sie enthalten viel Wasser, schmecken lecker und halten schlank. Zusätzlich wirken diese Alleskönner entzündungshemmend und antioxidativ, schützen vor Herzkrankheiten, sorgen für frischen Atem, verringern das Stress-Empfinden und verbessern die Gedächtnisleistung. Wenn das nicht gute Gründe sind, um sich gleich an die Zubereitung der sommerlichen Gurkensuppe zu machen 🙂

Weiterlesen …


Rezept: Maya Energie Balls

Veröffentlicht am 09.02.2017, 08:40 Uhr von

Die „Maya Energie Balls“ heißen so, weil sie ab und zu im Café Maya bei Yoga Vidya Bad Meinberg als Snack für unsere Gäste, Seminarleiter und Sevakas angeboten werden.

Der Begriff ‚Maya‘ hat im yogischen Kontext eine wichtige Bedeutung bei Untersuchung des „wahren Selbst“ – der unveränderlichen und absoluten Natur unseres Seins.

Maya ist eine ominöse Täuschungskraft – im Yoga gibt es viele Ansatzpunkte und Argumente, um die Irrungen des Geistes [Avidya] durch eine systematische Lehre [Vedanta] zu beseitigen. Kurz gesagt: DAS, was unvergänglich, unsterblich, unendlich, ewig, rein, unberührt von allen äußeren Veränderungen, ohne Anfang, ohne Ende, unbegrenzt durch Zeit, Raum und Kausalität ist, DAS Eine Ungeteilte ohne Gegenteil, SAT-CHID-ANANDA (Sein-Wissen-Glückseligkeit), DAS BIST DU!

Wenn dich das Thema interessiert kannst du gerne an einem Vedanta-Seminar bei Yoga Vidya teilnehmen oder dich auf unseren umfangreichen Webseiten dazu umsehen, z.B. im Yoga Wiki-Artikel über Vedanta oder den Artikel von Swami Sivananda über Vedanta Weiterlesen …


Rezept: Brokkolisalat mediterran

Veröffentlicht am 02.07.2016, 08:25 Uhr von
Mediterraner Brokkolisalat

In der Ashram-Küche bei Yoga Vidya Bad Meinberg geht es das ein oder andere Mal heiß her. 2x Täglich wird bei uns für mehrere Hundert Gäste und Sevaka ein großes biologisch-vollwertiges Buffet zubereitet – komplett vegetarisch und größtenteils vegan. Die Salate bleiben aber meistens kalt. Neben unbehandeltem Gemüse wie Karotten, Gurken, Kopfsalat oder Rote Beete gibt es am Buffet oftmals auch die vom Küchenteam frisch zubereiteten Salat-Kompositionen – mit unterschiedlichem Schwerpunkt manchmal deftig, manchmal fruchtig, ein andermal gerne auch sanft & süß.

Küchen-Yogi Kai Treude verrät uns hiermit das Rezept vom mediterranen Brokkoli-Salat. Viel Spaß beim Nach-Nichtkochen! 😉

Rezept: Brokkolisalat mediterran  Weiterlesen …


Rezept: Tofugulasch mit Rosmarinkartoffeln

Veröffentlicht am 21.05.2016, 08:21 Uhr von

Donnerstag ist Tofu-Tag! Im Yoga Ashram bei Yoga Vidya Bad Meinberg gibt es am Donnerstagabend neben dem knackig-frischen Angebot am Salat-Buffet üblicherweise eine leckere Hauptspeise mit Tofu. Das Tofugulasch mit Rosmarinkartoffeln von Kai Treude & Team zaubert vielen Gästen und Sevakas regelmäßig ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht.

Wenn du Lust hast, das perfekt abgestimmte, deftig-würzige Tofugulasch nachzukochen, dann kannst du dieser Rezept-Idee folgen und dir deine Woche mit etwas Bad Meinberger Ashram-feeling verfeinern. Weiter unten findest du auch ein Koch-Video mit Jasmin und Kai mit einer leckeren Zutaten-Variation.

Hier das Rezept: Veganes Tofugulasch mit Rosmarinkartoffeln Weiterlesen …


Rezept: Veggie-Curry mit Kichererbsenküchlein

Veröffentlicht am 29.01.2016, 08:33 Uhr von

In der orientalischen Küche werden Kichererbsen gerne als eine Hauptzutat für Falaffel verwendet. In diesem Rezept wird das Kichererbsenmehl stattdessen zu flachen Teigfladen ausgebacken – sie eignen sich prima als brotartige Beilage zu leckerem Curry!

Curry ist die Bezeichnung für verschiedene Gerichte der süd- und südostasiatischen Küche, basierend auf einer sämigen Sauce mit verschiedenen Gewürzen. Ein Curry hat keine festgelegten Zutaten, je nach Region und Tradition können sie sich erheblich unterscheiden. Dieses Curry ist rein vegan, cholesterinfrei, gesund und lecker!  Weiterlesen …


Rezept: Ayurvedische Karottensuppe

Veröffentlicht am 06.10.2015, 08:55 Uhr von

Hier eine gesunde, vegane, leckere und wärmende Rezept-Idee für den Herbst:

„Ayurvedische Karottensuppe“  Weiterlesen …


Rezept: Detox ‚Beet & Ginger‘ Smoothie

Veröffentlicht am 18.07.2015, 08:45 Uhr von

Das Wort ‚Detox‘ kommt von ‚Detoxifikation‘, was zu Deutsch schlicht und einfach ‚Entgiftung‘ bedeutet. Entgiftung – oder auch Entschlackung – ist in den traditionellen hinduistischen Behandlungsmethoden des Ayurveda unter dem Begriff Panchakarma ein wichtiger Bestandteil, um körperliche und geistige Reinigungsprozesse in Gang zu setzen bzw. zu unterstützen. Im Vorfeld zu den spezielleren Reinigungsmethoden des Panchakarma kann dich eine frische, gesunde & vegane Obst- und Gemüse-Kost gut darauf einstimmen und vorbereiten. Und sowieso: Dieser ‚Detox-Smoothie‘ ist eine echte Bereicherung.

Weiterlesen …


Krankenkasse unterstützt die vegetarische und vegane Ernährung

Veröffentlicht am 03.06.2015, 16:12 Uhr von

Im Krankenkassen-Dschungel tut sich was: Die BKK ProVita spricht sich als erste gesetzliche Krankenkasse in Deutschland klar und deutlich für eine pflanzliche Ernährung aus und stuft diese als gesundheitsförderlich ein. Vegetarisch oder vegan essen ist mehr als nur ein Trend. Zahlreiche Studien belegen, dass vegetarische bzw. vegane Ernährung gesund ist und zahlreichen „Wohlstandskrankheiten“ vorbeugen kann.

Andreas Schöfbeck, Vorstand der BKK ProVita, ist selbst überzeugter Veganer und möchte eine Diskussion über gesunde Ernährung anstoßen. Vegetarische bzw. vegane Ernährung ist dabei maßgeblich.

Er sagt: „Wir wollen den Menschen bewusst machen, dass Vegetarier und Veganer ein geringeres Risiko haben, an Bluthochdruck, Diabetes, Herzinfarkt und Krebs zu erkranken.“  Weiterlesen …


Was Ayurveda mit Yoga verbindet

Veröffentlicht am 13.10.2010, 17:05 Uhr von

Was hat Yoga eigentlich mit Ayurveda zu tun? Gute Frage! Warum soll ich mich für Massagen, Reinigungskuren und meinen Ayurveda Typ interessieren, wo ich eigentlich nur Yoga machen oder neue Bewusstseins- und Körperzustände erfahren wollte?

Auf den ersten Blick ist Ayurveda schließlich ganz anders als Yoga: Viel Entspannung und viel Ruhe. Wenig Gelegenheit zum Auspowern und Dehnen. Ayurveda ist die Wissenschaft vom langen, gesunden Leben. Und Yoga ist nach Patanjali das „Zur Ruhe Kommen der Gedanken im Geist“. Ayurveda sagt: Sorge für dich und deinen Körper, denn etwas anderes hast du nicht. Yoga sagt: Du bist nicht dein Körper.