Rezept: mediterraner Linsensalat

Im Sommer sind leicht verdauliche Speisen wichtig. Aber lecker und vollwertig sollen sie natürlich auch sein. So lassen sich ganz wunderbar verschiedene Komponenten, die wir sonst warm essen, auch abgekühlt zu einem Salat mischen. Zum Beispiel Linsen und Nudeln – zusammen mit frischem Gemüse und einem leckeren Dressing. Die perfekte Mahlzeit, auch zum Mitnehmen.

Zutaten für 2 Personen

  • 200g Berglinsen (oder andere festkochende Linsen)
  • 100g Hörnchen-Nudeln
  • 15 schwarze Oliven
  • 5 Cocktailtomaten oder getrocknete Tomaten vorher eingelegt
  • 1/4 Salatgurke oder 1/2 kleine Zucchini (gedünstet)
  • eine Hand voll Basilikum oder Petersilie, am besten frisch
  • Fürs Dressing: Pflanzenöl, Zitronensaft, etwas Orangensaft, Pfeffer, Salz, evtl. ein wenig Pflanzensahne

Zubereitung

Die Linsen waschen und mit der doppelten Menge Wasser zum Kochen bringen. Dann wie auf der Packung angegeben 20-35min köcheln und anschließend etwas abkühlen lassen.

Die Nudeln nach Packungsanleitung kochen, abseihen und abkühlen lassen.

Währenddessen Gemüse vorbereiten: Gurke waschen, ggf. schälen und in Würfel schneiden. Oliven aus dem Glas waschen, trocknen und in Ringe schneiden. Cocktailtomaten waschen und vierteln. Kräuter waschen und klein schneiden.

Dressing vorbereiten: 9 EL Pflanzenöl (halb Olive, halb Sonnenblume), 1 EL Zitronensaft, 2 EL Orangensaft, ggf. 1 EL Pflanzensahne und nach Geschmack Salz und Pfeffer zugeben und verquirlen.

Dann Linsen, Nudeln und Gemüse mischen und mit Dressing und frischen Kräutern vermengen. In einer Schale noch lauwarm oder gekühlt servieren.

Falls etwas übrig bleibt, lässt sich dieser Salat, gut gekühlt, auch am nächsten Tag noch genießen.

Guten Appetit! 😊😍👌🏻


Wenn du tiefer eintauchen möchtest in die vegane Ernährung, bieten wir dir bei Yoga Vidya eine Vielzahl verschiedener Seminare:

Vegane Ernährung →


Wenn dir dieser Beitrag gefällt, kannst du unsere Arbeit auch mit einer Spende unterstützen. Herzlichen Dank dafür im Voraus.

Jetzt spenden! →


 

4 Kommentare zu “Rezept: mediterraner Linsensalat

  1. Chandrika

    Ich liebe sommerliche Salate besonders mit frischer Minze. So wie in Kichererbsen-Aprikosen-Minze Salat, aber in Linsensalaten auch eine sehr feine, frische Note.

  2. Michaela

    Liebe Beate,

    vielen Dank für die Tipps.

    In der yogischen Ernährung achten wir darauf, wann immer möglich sattwige Nahrungsmittel zu uns zu nehmen. Knoblauch und der Essig im Senf gehören nicht dazu. Diese beiden Nahrungsmittel werden im Yoga als tamasig bezeichnet. Sie machen den Geist dumpf und träge. Und auch körperlich machen uns Lebensmittel aus dieser Kategorie eher müde. Um das zu vermeiden, würden wir von Knoblauch und Senf (weil er Essig enthält) abraten. Hast du vielleicht noch einen Tipp für eine Variante die ohne diese beiden Dinge auskommt?

    Herzliche Grüße
    Michaela

    Details über yogische Ernährung zum Nachlesen gibt es hier: https://wiki.yoga-vidya.de/Yoga_Ernährung

  3. Perfekt!

  4. Beate ( Diätköchin)

    Ersetze Sonnenblumenöl durch Herzgesundes Rapsöl, füge etwas Knoblauch, Zitronenthymian und einen Hauch von Ceylonzimt hinzu.
    Nimm die Hälfte der angegebenen Ölmenge und stattdessrn 2 TL Senf, garniere mit einer halben Hand voll Walnusskernen, dann wird aus dem leckeren Linsensalat eine Delikatesse.
    Zuwenig Soße ? Du kannst die Soße mit Nudelkochwasser strecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.