Königsweg zur Gelassenheit Highlights

Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 229 Dein Leistungsminister

Veröffentlicht am 13.09.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Dieser Minister hat eine große Zuständigkeit – du könntest ihn auch als Pitta-Minister bezeichnen, oder auch den Minister des Feuers: Der Minister für Wirtschaft, Leistung, Geschwindigkeit, Erfolg, Einfluss und Abenteuer. Er ist wie ein innerer Antreiber. Ihm ist gut nie gut genug. Er ist mit dem Erreichten nie zufrieden. Er will mehr: Mehr leisten, mehr bewirken, mehr Abenteuer. Wenn er ein Haus hat, will er zwei. Wenn er im Stadtrat sitzt, will er in den Kreistag. Wenn er stellvertretender Vorsitzender ist in einem Verein, will er der erste Vorsitzende sein.  Der Leistungsminister kommuniziert mit dir als innerer Antrieb, als Kribbeln im Bauch, als innere Unruhe – manchmal auch als Ärger und Frust.   Dieser Leistungsminister bringt dich voran. Er lässt dich nicht ausruhen. Er ist dem Feuerelement zugeordnet. Ihm entspricht Pitta Dosha in Reinstform. Als astrologische Sternzeichen entsprechen ihm Widder, Löwe, Schütze. Unter den Erzengeln entspricht ihm Uriel oder auch Camael oder Michael. Du kannst ihn auch den Engel des Feuers oder den Engel der Leistung nennen.  Wenn dieser Leistungsminister stark in dir ist, und du die entsprechende Konstitution hast, kannst du viel bewirken. Wenn dieser Leistungsminister sich mit dem Ordnungsminister verbindet und du dabei nicht die richtige Konstitution mitbringst, kannst du auch ins Burnout geraten. Normalerweise muss der Leistungsminister die Gemütlichkeitsministerin, die Familienministerin und die Fürsorgeministerin als Gegenspielerin haben – sonst kann er auch ungemütlich für andere werden…  Werde dir bewusst: Wie stark ist dein Leistungsminister? Wie manifestiert er sich? Hat er die richtige Kraft? Ist er bei dir mehr Abenteurer – oder eher konservativ? Wie beurteilt, verurteilt er/sie dich/andere? Ist er energetisierend oder führt er dich immer wieder in die Frustration? Wie ist er in anderen? Wie gehst du mit dem Leistungsminister anderer um?

229. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 228 Dein Vernunftsminister

Veröffentlicht am 06.09.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Der Minister für Wissenschaft und Vernunft ist der Rationale per se. Er will es genau wissen – und lässt nur das gelten, was auch nachweisbar ist. Der Vernunftsminister ist neugierig, will viel wissen. Er liest gerne Bücher, hört sich Wissenschaftssendungen an, besucht gerne Seminare und Ausbildungen. Seine Neugier ist riesengroß.  Er versucht alles zu verstehen. Er kann sich auch verbünden mit dem Ordnungsminister – dann bekommt die Ratio die Überhand – und wird vielleicht auch zu stark. Er kann sich auch verbünden mit dem Erziehungsminister – dann ist die Erziehung von rationalen Prinzipien geprägt, und braucht die Liebe als Ergänzung.  Der Wissenschaftsminister kann mit dir kommunizieren als freudevolle Beschwingtheit, aber auch als lähmende Stimme der Vernunft. Er kann es lieben, mit anderen Menschen zu kommunizieren – oder in einem Elfenbeinturm zu verweilen.  Dem Wissenschaftsminister zugeordnet sind die Sternzeichen Zwilling, Waage, Wassermann. Im Ayurveda gehört zu ihr Vata Dosha. Unter den Erzengeln könnte man ihm Raphael zuordnen. Du könntest ihn nennen Engel der Vernunft oder auch Engel der Neugier.  Wie manifestiert sich dein innerer Vernunftsminister? Wie reagierst du auf den Vernunftsminister von anderen? Ist dein Vernunftsminister eher konservativ – oder eher neugierig, revolutionär?

228. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 227 Deine innere Sozialministerin

Veröffentlicht am 30.08.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Die Ministerin für Soziales, für Fürsorge, kümmert sich um andere Menschen. Sie will, dass es allen gut geht. Sie versteht die anderen, will sie umarmen, ihnen etwas zu essen geben. Die Sozialministerin engagiert sich für die gute Sache. Sie versteht, sie verzeiht.  Die Sozialministerin kann sich verbünden mit dem Gerechtigkeitsminister – und so im Sozialen tätig werden.  Sie kann sich verbünden mit dem Verteidgungsminister und der Familienministerin – und so vorsichtig und fürsorglich sein.  Relativ häufig ist sie aber auch im Widerspruch zum Erziehungsminister und Ordnungsminister und will gerne auch mal gerade ungerade sein lassen. Sie verbündet sich dann mit der Ministerin für Gemütlichkeit – und will, dass andere ein angenehmes Leben haben.   Ihr zugeordnet sind unter den Sternzeichen Stier, Krebs, Jungfrau, z.T. auch Fisch. Unter den Ayurveda Doshas gehört das Kapha Dosha zu ihr. Unter den Erzengeln gehören Raphael und Gabriel zu ihr. Du könntest sie Engel der Fürsorge oder auch Enge des Mitgefühls nennen.  Wie manifestiert sich deine Fürsorgeministerin? Wie könntest du sie nennen? Gibst du ihr genügend Raum? Oder bist du jemand der sehr viel sagt: “Du solltest”. “Das macht man nicht”. Eventuell solltest du deiner Fürsorgeministerin mehr Raum geben… Eventuell manifestiert sich deine Fürsorgeministerin aber nur für deine engste Familie. Vielleicht solltest du ihr ein weiteres Aufgabengebiet geben – auch im gemeinnützigen Engagement.

227. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 226b Dein innerer Erziehungsminister

Veröffentlicht am 23.08.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Der Erziehungsminister ist, wie der Name sagt, für die Erziehung der Kinder zuständig. Er ist aber auch zuständig dafür, anderen etwas beizubringen. Vielleicht bist du ja auch Yogalehrer – dann hast du vermutlich auch einen starken Erziehungsminister. Auch wenn du Vorgesetzte bist, hast du vielleicht das Bedürfnis anderen viel beizubringen – das ist auch ein Zeichen, dass du eine starke Erziehungsministerin in dir hast.  Der Erziehungsminister kann sich verbünden mit dem Ordnungsminister, der Gesundheitsministerin, dem Verteidigungsminister etc.   Er kann sich manifestieren als Ärger, als Angst, als Trauer.   Ihm zugeordnet sind Löwe, Waage, Schütze und Steinbock. Unter den Erzengeln könnte Uriel mit ihm verbunden sein. Du könntest ihn nennen Engel der Erziehung.  Die Weitergabe von dem, was man gelernt hat, also die Weitergabe des eigenen Vermächtnisses, ist eine der tiefsten Wünsche der meisten Menschen. Und natürlich ist für die Eltern die Erziehung der Kinder am allerwichtigsten.

Dies ist Folge 226b des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 226 Umgang mit innerer Familienministerin

Veröffentlicht am 16.08.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Die Ministerin für Partnerschaft, Familie und Freundschaft ist zuständig für das Zwischenmenschliche. Ihr geht es darum, dass es deinem Partner gut geht, deinen Kindern, deinen Eltern. Sie wünscht sich, Zeit zu verbringen mit deinen Liebsten. Sie ist zufrieden, wenn es allen um dich herum gut geht, und du umgeben bist mit deinen Liebsten.  Diese Familienministerin kann fürsorglich sein wie eine Glucke. Sie kann sich aber auch mit dem Ordnungsminister oder der Gesundheitsministerin verbünden… Dann kann es kritisch werden…  Ihr zugeordnet sind die astrologischen Sternzeichen Stier und Krebs. Du kannst sie auch nennen Engel der Freundschaft oder Engel der Liebe. Ihr zugeordnet ist z.B. Erzengel Gabriel.   Überlege: Wie stark ist deine Familienministerin? Wie manifestiert sie sich? Lässt du ihr zu stark freien Lauf, sodass sie wie eine Glucke deine Liebsten erdrückt? Oder hast du sie zu sehr in den Hintergrund gedrängt, und leiden deshalb deine Beziehungen und auch deine Fähigkeit zu Liebe und Freude?

Dies ist Folge 226 des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 225b Umgang mit innerem Finanzminister

Veröffentlicht am 09.08.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Der Minister für materielle Sicherheit und Finanzen steht oft in Verbindung mit dem Minister für Vorsicht. Er überlegt: Was soll das alles kosten? Wer soll das bezahlen? Kann ich mir das leisten? Der Minister für materielle Sicherheit bewahrt dich vor dem finanziellen Ruin und Leichtsinn. Er hilft dir, abzuwägen und das zu tun, was du dir leisten kannst.  Übertriebenes Sicherheitsdenken ist nicht angemessen: Letztlich gehört dir nichts, und nichts ist sicher  – außer dem Tod. Kluges Handeln gehört zu den Aufgaben des Ministers für materielle Sicherheit und Finanzen. Und er sollte, wie die Gesundheitsministerin, Veto-Recht haben.  Du könntest ihn auch nennen “Engel für Finanzen”.  Dem Finanzminister zugeordnet ist unter den Tierkreiszeichen insbesondere die Jungfrau. Er ist dem Kapha-Prinzip zugeordnet.  Überlege: Wie stark ist dein Finanzminister? Bist du übervorsichtig? Oder gibst du öfter zuviel aus und solltest deinen Finanzminister häufiger konsultieren?

Dies ist Folge 225b des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 225a Umgang mit innerem Verteidigungsminister

Veröffentlicht am 02.08.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Der Verteidigungsminister ist zuständig für Selbsterhaltung, Sicherheit, für Reputation. Er will vorbereitet sein für alle Eventualitäten. Er überlegt ständig: Was könnte alles schief gehen? Was passiert, wenn das schief gehen? Was sollen denn die Menschen denken?   Dem Verteidigungsminister sind zugeordnet der Widder, die Jungfrau und der Steinbock. Unter den Erzengeln steht ihm Michael nahe.  Du kannst ihn auch nennen “Engel der Vorsicht” oder “Engel der Verteidigung”.  Er manifestiert sich gerne als Ängste, Nervosität, Unruhe. Er ist der innere Warner: Er manifestiert sich als Lampenfieber, als unbestimmte Angst. Er lässt dich vorbereiten, er aktiviert dich. Er bewahrt dich vor Dummheiten. Er unterstellt anderen gerne die schlimmsten Motive. Er will dich für alles vorbereitet halten.  Ohne einen guten Verteidigungsminister wärst du vielleicht leichtsinnig und würdest schnell alles verlieren.

225a. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 224 Umgang mit innerer Gesundheitsministerin

Veröffentlicht am 26.07.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Die Ministerin für Gesundheit, Sport und Ernährung ist wichtig für dein Überleben. Diese Ministerin kann sich verbünden mit dem Minister für Ordnung – und mit der Ministerin für Gemütlichkeit. Sie kann aber auch beiden entgegengesetzt sein.  Sie kümmert sich um gesunde Lebensgewohnheiten, will sich bilden über Gesundheit. Sie sagt dir, wie du dich ernähren solltest, wie viel Sport du üben solltest. Sie meldet dich an zu Yogakursen und Gesundheitssport. Sie lässt dich kalte Duschen nehmen und Gesundheitstees.  Der Ministerin für Gesundheit kann man die Sternzeichen Jungfrau und Schütze zuordnen. Unter den Erzengel steht Raphael ihr nahe. Du kannst sie auch nennen “Engel der Gesundheit”.  Es ist wichtig, dass du die Ministerin für Gesundheit, Sport und Ernährung förderst und ihr öfter zuhörst. Und sie kann eine wertvolle Verbündete sein für andere Minister – oder die anderen auch in ihre Schranken verweisen.

Dies ist die 224. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 223 Umgang mit innerer Gemütlichkeitsministerin

Veröffentlicht am 19.07.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Die Ministerin für Gemütlichkeit, Vergnügen und Entspannung wirkt oft den anderen Ministern entgegen. Sie ist etwas ruhiger – dafür umso machtvoller. Sie lässt die anderen gerne alles Mögliche überlegen – und manifestiert sich dann als Faulheit.  Sie wird auch als innerer Schweinehund bezeichnet, sie ist Ausdruck des Kapha-Prinzips. Ihre Aufgabe ist es, dich vor Überforderung zu bewahren, dir Wohlgefühl zu geben, Vergnügen. Sie hilft dir, am Bewährten festzuhalten, Wenn du eine starke Ministerin für Gemütlichkeit hast, brauchst du dir um Burnout keine Sorgen zu machen.  Wertschätze deine Ministerin für Gemütlichkeit. Finde einen geeigneten Namen für sie. Unter den astrologischen Prinzipien sind insbesondere Stier und Krebs ihr zugeordnet. Du kannst sie auch nennen “Engel der Gemütlichkeit”.  Aber lasse sie auch nicht zur grauen Eminenz, zur heimlichen Tyrannin werden – sonst kannst du krank werden wegen Bewegungsmangel und Fettleibigkeit, und du kommst weder beruflich noch spirituell voran, weil du nicht genügend tust.  Erweise aber deiner Ministerin für Gemütlichkeit die Ehrerbietung.

Dies ist die 223. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 222 Umgang mit innerem Ordnungsminister

Veröffentlicht am 12.07.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Wenn du dich über etwas ärgerst, ist der Minister für Ordnung und Gerechtigkeit oft beteiligt. Dieser Minister ist dafür zuständig, dass Ordnung herrscht, dass es gerecht zugeht, dass Prinzipien und Regeln eingehalten werden. Je nach persönlicher Ausrichtung kann er sich an politischen Prinzipien, an Öko-Prinzipien, an spirituelle Prinzipien etc. ausrichten.  Dieser Minister manifestiert sich gerne als Ärger. Er spricht in der Sprache “du solltest”. Er treibt dich und andere an.   Er wird dem Pitta-Prinzip zugeordnet. In der Astrologie gehören zu ihm Widder, Jungfrau, Skorpion und Steinbock. Unter den Erzengeln könnte ihm Zadkiel entsprechen. Es ist also ein sehr machtvoller Minister.   Es ist wichtig, diesen Minister zu haben. Ohne ihn herrscht Chaos, eventuell auch Krieg etc.  Dieser Minister sollte aber nicht der König werden – sonst wirst du zu starr, du verlierst deine Kreativität.   Du kannst deinem Minister für Ordnung verschiedene Namen geben: Ordnungsminister, Gerechtigkeitsminister, Justizminister, Polizeiminister. Du kannst ihn auch nennen Engel der Ordnung, oder ihm einen Namen geben Peter der Kämpfer für Gerechtigkeit.   Überlege, wie sich dein Minister für Ordnung und Gerechtigkeit manifestiert. Welche Sprache er spricht, wie du mit ihm/ihr kommunizieren kannst. Lass dich dabei nicht tyrannisieren – aber erweise ihm den ihm gebührenden Respekt. Überlege wie stark er bei dir ist – und in deinen Mitmenschen.

Dies ist die 222. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 221 Portrait Minister – für Gelassenheit

Veröffentlicht am 05.07.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Mit der heutigen Hörsendung möchte ich eine Podcastreihe über die Minister beginnen, die du vielleicht in dir entdeckst. Es kann hilfreich sein, wenn du deine Minister benennst. Du musst sie auch nicht Minister nennen. Eventuell kommst du besser damit zurecht sie als Engel oder Sevaka zu bezeichnen. Jeder hat so sein eigenes Minister-Team, Sevaka-Team, Engels-Team. Finde heraus, welche für dich von besonderer Bedeutung sind.  Hier ein paar Möglichkeiten von Ministern, die viele Menschen in sich identifizieren können. Ich habe bei ein paar Seminaren Menschen gefragt bzw. aufschreiben lassen, welche Minister sich bei ihnen am stärksten hörbar machen. Bei jedem sah die Liste unterschiedlich aus. Manche hatten  nur 3 relevante Minister, manche bis zu 10. Für die meisten waren 5-7 am wichtigsten.  Hier also erst mal die Liste von 12 Ministern:    1. Minister für Ordnung, Gerechtigkeit, Prinzipientreue, Umwelt, Ökologie  2. Ministerin für Gemütlichkeit, Vergnügen, Wohlgefühl, Entspannung, “innerer Schweinehund”, Kapha-Prinzip  3. Minister für Gesundheit, Sport, Ernährung etc.  4. Verteidigungsminister: Selbsterhaltung, Sicherheit, für Reputation, vorbereitet sein für alle Eventualitäten  5. Minister für materielle Sicherheit und Finanzen  6. Ministerin für Partnerschaft, Familie und Freundschaft  7. Erziehungsminister  8. Ministerin für Soziales, Fürsorge  9. Minister für Wissenschaft, Vernunft, etc.  10. Minister für Wirtschaft, Leistung, Geschwindigkeit, Macht, Erfolg und Einfluss  11. Kreativitäts-Ministerin für Kultur und Künste  12. Ministerin für persönliche und spirituelle Weiterentwicklung.  Welche dieser Minister sind für dich von Relevanz?

Dies ist die 221. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 220 Weiterführung Raja Yoga – König – Minister

Veröffentlicht am 28.06.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Dieser Podcast ist ja als Vorbereitung entstanden für ein Buch: Der Königsweg zur Gelassenheit. Ursprünglich hieß auch dieser Podcast der Königsweg zur Gelassenheit Irgendwann habe ich ihn umbenannt in “Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast”. Dieser Podcast hat sich entwickelt zu einer gründlichen Schulung der Persönlichkeit und des spirituellen Wachstums. Ich möchte jetzt wieder zurückkommen zum Konzept des Königs und seiner Minister. Du erinnerst dich vielleicht:   Ein sehr machtvoller Weg zur Gelassenheit ist das Konzept von König und Minister: Alles in dir ist ein Ausdruck berechtigter Anliegen. Scheinbare Unruhe wie Ärger, Wut, Verzweiflung, Ängste, innere Konflikte sind Kommunikationsweisen deiner Minister.   Wenn du dich über etwas ärgerst, oder über dich selbst ärgerst, oder Emotionen hilflos ausgeliefert zu sein scheinst, kannst du einen Moment zurücktreten. Du kannst dich als König etablieren und in dein Inneres fragen:   Welcher Minister versucht sich gerade bemerkbar zu machen? Du kannst ihn würdigen, ihn respektieren, sein Anliegen entgegennehmen.  Dann kannst du eine Ministerkonferenz einberufen:   Du kannst fragen: Gibt es da einen zweiten Minister, der dazu etwas zu sagen hat? Auch ihn kannst du fragen, ihm danken, ihn würdigen, sein Anliegen entgegennehmen.  Dann frage noch, ob es einen dritten Minister gibt, der etwas sagen möchte.   Nach den Aussagen von mindestens drei Ministern kannst du dann selbst entscheiden, was du machen willst. Oder du kannst dich zurücklehnen und einfach dankbar sein, dass du so engagierte Minister hast.  Beispiel: Mutter ärgert sich über unordentlichen Teenie.   Beispiel: Du ärgerst dich über den Autofahrer vor dir, der so langsam fährt.  Nicht immer musst du eine ganze Ministerkonferenz einberufen. Manchmal kannst du schmunzelnd zur Kenntnis nehmen: Aha, da meldet sich mein Minister für Leistung und Geschwindigkeit…

Dies ist die 220. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, 219 Bhakti Yoga: Bringe alles Gott dar

Veröffentlicht am 21.06.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Gelassen mit dem eigenen Schicksal umgehen – das ist unser Thema seit einiger Zeit.  Eine wichtige Hilfe dafür kann Bhakti Yoga sein, Hingabe an Gott.  Wenn du eine Beziehung zu einer höheren Wirklichkeit hast, wird vieles im Leben einfacher. Ob du diese höhere Wirklichkeit Gott, Höhere Intelligenz, Göttliche Mutter, Höheres Selbst, göttliche Wirklichkeit nennst, Gottvater, Jesus, Allah, Krishna, Durga, Manitu ist nicht von Bedeutung.  Jemand der an Gott glaubt, ein Gottesverehrer, geht davon aus, dass hinter allem Gott steht. Nicht ein ironisches, unsinniges oder gar böses Schicksal spielt dir übel mit. Nicht die Menschen um dich herum sind bösartig und verhindern dein Glück. Sondern es ist Gott, der dir entgegentritt als das Schicksal, als die Menschen, als die Aufgaben, die geschehen.  Wenn du eine Beziehung zu Gott hast, bete zu ihm/ihr regelmäßig:   “Was auch immer geschieht, du bist es. Was auch immer passiert – es ist dein Wille. Was auch immer ich erfahre – es ist deine Aufgabe an mich. Du manifestierst dich durch meine Mitmenschen, durch alles, was geschieht. Lass mich dich spüren, lass mich dich annehmen”.  Und: “Was auch immer ich tue, ich bringe es dir dar. Du bist allmächtig, allwissend, allgegenwärtig. Wirke du durch mich. Ich bin dein Diener. Ich weiß: Wenn du jemanden hättest, der geeigneter wäre als ich, dann hättest du ihn an meine Stelle gestellt. Du wirkst auch durch meine Unvollkommenheiten. Du bist der Autor des Kosmischen Dramas – und du manifestierst dich im kosmischen Drama. Bitte lass mich bewusst sein: Auch ich bin Teil dieses Dramas. Lass mich meinen Part so spielen wie du es willst. Dein Wille geschehe. Ich bringe dir alles dar”.

Dies ist die 219. Folge des  Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, 218 Umgang mit Menschen, die dir Leid zugefügt haben

Veröffentlicht am 14.06.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag
Play

„Wie soll ich mit jemandem umgehen, der mir so viel Leid zugefügt hat?“ Hier ist die Antwort nicht ganz so leicht. Was manche Menschen erfahren haben, ist unermesslich. Wenn mir Erwachsene erzählen, wie sie von ihrem Vater über Jahre vergewaltigt wurden oder wenn  Bürgerkriegsflüchtlinge mir erzählen, was sie erlebt haben, dann stockt mir nur der Atem und mein Herz blutet. Wenn einem jemand sein Leid anvertraut, kann man zunächst nur Mitgefühl ausdrücken und Gottes Segen erbitten. In der westlichen Psychologie gibt es inzwischen eine Reihe von Therapien zum Umgang mit traumatischen Erfahrungen. Manchmal ist es sicherlich am besten, zu einem Traumatherapeuten zu gehen. Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, Teil 217 Umgang mit eigener Schuld

Veröffentlicht am 07.06.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag
Play

Im Westen ist das Konzept der Schuld etwas Wichtiges. Das Christentum hat wie kaum eine Religion das Konzept von Schuld ins Zentrum seiner Lehre gebracht. Und auch wenn nur noch die wenigsten Menschen, auch die wenigsten katholischen Priester und christlichen Pfarrer, von ewiger Verdammnis sprechen, spielt Schuld in vielen Menschen eine große Rolle. Das Gefühl eigener Schuld kann Menschen in ihrer Psyche tief belasten  – vor allem wenn sie die christlichen Vergebungsmechanismen wie Buße, Beichte, Vertrauen auf Gottes Gnade und Glaube an Jesu Tod für die Vergebung der Sünden verloren haben. Viele Menschen haben aus einem Gefühl eigener Schuld eine innere Unruhe.  „Wie soll ich mit meiner Schuld umgehen?“ Antwort: Leben auf der Erde ist unvollkommen. Ein „vollkommenes“ Leben zu führen ist als Mensch, von einem Standpunkt aus betrachtet, nicht möglich. Selbst ein Heiliger verursacht Leid, z.B. indem er über die Wiese geht und dabei auf Insekten tritt. Manche Menschen verursachen Leid, ohne es zu wollen: Z.B. läuft jemandem in der Kurve ein Kind vor das Auto.  Manche Menschen haben aus Wut etwas getan, was sie nachher bereuen. Manche Menschen waren viele Jahre richtige Egoisten und haben anderen bewusst Leid zugefügt, kommen dann auf den spirituellen Weg und bereuen, was sie vorher getan haben. Grundsätzlich gilt vom Karma-Standpunkt aus: Niemand kann jemand anderem etwas zufügen, das nicht irgendwie in seinem Karma ist.

Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit – 216 Gelassener Umgang mit Leid und Ungerechtigkeit

Veröffentlicht am 31.05.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Die Karmalehre kann wie kaum eine andere philosophische oder spirituelle Lehre ewige Menschheitsfragen beantworten wie: „Warum gibt es Unrecht auf dieser Welt?“ „Wenn Gott Liebe ist, warum gibt es so viel Leid?“ „Wie soll ich mit meiner Schuld umgehen?“ „Wie soll ich mit jemandem umgehen, der mir so viel Leid zugefügt hat?“  „Warum gibt es Unrecht auf dieser Welt?“ Antwort:  Es gibt nicht wirklich Unrecht auf dieser Welt. Von einem höheren Standpunkt aus kommt genau das auf uns zu, was wir brauchen. Wir wachsen an unseren Erfahrungen. Der Einzelne sollte sein Handeln an hoher Ethik ausrichten. Ein Gemeinschaftswesen muss ethische Grundsätze in Regeln bzw. Gesetze fassen. Aber vom kosmischen Standpunkt geschieht das, was geschehen soll. Wenn jemand, der geistig zurechnungsfähig ist, bewusst Leiden für andere erzeugt oder in Kauf nimmt, wird er/sie die Konsequenzen in diesem oder im nächsten Leben zu tragen haben. „Wenn Gott Liebe ist, warum gibt es so viel Leid?“  Antwort: Auch hier ist die Antwort ähnlich: Mensch (und Tier) ist auf dieser Welt, um durch Erfahrungen zu wachsen. Leider gehören auch leidvolle Erfahrungen zum Wachstum dazu. Vom Standpunkt eines Lebens aus gibt es manche Menschen, die von Kindheit an Grausamstes erfahren, Leid, das kaum ermesslich ist. Vom Standpunkt von Millionen Inkarnationen ist ein Leben nur ein kurzer Moment. Und jemand muss noch nicht einmal selbst etwas falsch gemacht haben, um Leiden „zu verdienen“: Zum Lehrplan des Lebens gehört Leiden dazu. Manche schaffen sich durch unethisches Handeln zusätzliches Leiden als „Strafarbeiten“. Aber am besten gehst du davon aus, dass jemand, dem Unrecht geschieht, selbst nichts Falsches gemacht hat, sondern jetzt gerade die menschliche Erfahrung des Schmerzes erleidet. Und du bemühst dich, sein/ihr Leiden so gut es geht zu mildern.

216. Ausgabe des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, 215 Erlebe Zeiten der Ungewissheit bewusst

Veröffentlicht am 24.05.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Manchmal bist du in einer Zeit der Ungewissheit. Vielleicht hast du deinen Job verloren, vielleicht ist die Beziehung in die Brüche gegangen, deine Kinder sind außer Haus – du weißt überhaupt nicht was du machen sollst.  Bleibe auch in dieser Situation gelassen: Dein Karma hat dir eine Phase großer Bewusstwerdung geschenkt. Ein Strauß von Möglichkeiten eröffnet sich dir. Du wirst jetzt sehr bewusst leben  – dich ständig fragen: Wer bin ich? Was will ich? Was sind meine Aufgaben? Du musst vielleicht nicht sofort zu einer Entscheidung kommen – dann genieße dieses Zwischenstadium der großen geistigen Bewusstheit.  Wenn es natürlich notwendig ist, eine Entscheidung zu fällen – dann entscheide dich und bringe sie Gott dar.

Dies ist die 215. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, 214 Bringe deine Entscheidungen Gott dar

Veröffentlicht am 17.05.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Wenn du eine Entscheidung getroffen hast aber nicht sicher bist, dann bringe sie geistig Gott dar. Sage:   Liebes Unterbewusstsein, liebes Höhere Selbst, lieber Gott, Kosmische Mutter: Ich stehe vor folgender Entscheidung: …  Ich habe mich für Folgendes entschieden: …  Du hast bis zum … (Datum) Zeit, mich davon abzuhalten. Ansonsten werde ich es umsetzen und dir darbringen.  Nicht mein Wille, dein Wille geschehe.  Du kannst auch Karten legen, Würfeln, etc. – dann bringe es Gott dar. Manchmal merkst du, nachdem du dich vorübergehend für etwas entschieden hast, dass es nicht das Richtige ist.   Bitte Gott um Führung.   Und wenn du dich dann endgültig entschieden hast, dann bringe die Entscheidung ganz Gott dar, lasse los, und verwirf alle Alternativen. “Was auch immer ich tun werde, ich bringe es dir dar, oh Gott.”

Dies ist die 214. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


Der Königsweg zur Gelassenheit, 213 Affirmation und Gebet für gute Entscheidung

Veröffentlicht am 10.05.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Stehst du vor einer Entscheidung? Dann gibt es noch weitere Möglichkeiten, zu einer guten Entscheidung zu kommen. Auch darüber habe ich schon gesprochen – hier aber diese Übung nochmals separat.  Nutze Affirmation und/oder Gebet – je nachdem, was dir mehr entspricht:   Sprich zu deinem Unterbewusstsein, Überbewusstsein oder Gott:   Liebes Unterbewusstsein, liebes Höhere Selbst, lieber Gott, Kosmische Mutter: Ich stehe vor folgender Entscheidung: …  Sage mir bis… was ich tun soll.   Wiederhole dieses Gebet, diese Affirmation, jeden Tag bis zum Entscheidungstag. Oder wiederhole es nur ein Mal. Ein guter Moment ist morgens beim Aufwachen oder am Ende der Meditation und/oder Tiefenentspannung – oder wann immer dir diese Entscheidung durch den Geist geht.

Dies ist die 213. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


212 Du kannst keine falsche Entscheidung treffen – solange du dich ethisch entscheidest

Veröffentlicht am 03.05.2017, 15:00 Uhr von
Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Im vorletzten Podcast hatte ich das schon erwähnt: Du kannst dich nicht falsch entscheiden. Wenn du dich ethisch entscheidest, kannst du dich nicht falsch entscheiden.  Warum nicht?  In deinem Karma sind alle Lektionen enthalten, die du erfahren sollst. In deinem Karma ist schon alles drin, was du an Erfahrungen machen kannst. Angenommen, du entscheidest dich für etwas, für das du kein Karma hast, dann wird es dir nicht möglich sein, das umzusetzen. Du kannst dich nur für das entscheiden, wofür Karma da ist.  Angenommen du entscheidest dich für etwas und es geht schief. Hattest du dich falsch entschieden? Nein – denn dann war diese Erfahrung des Scheiterns in deinem Karma. Du kannst dankbar sein, dass du diese Erfahrung jetzt hinter dir hast.  Solange du dich ethisch entscheidest, kannst du dich nicht falsch entscheiden.  Und wenn du alles Gott darbringst und dich als Instrument fühlst, schaffst du kein neues Karma.

Dies ist die 212. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play
Weiterlesen …


« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »