Viveka Highlights

Jnana Yoga Vedanta Meditation – Durch Nachdenken zur Erkenntnis

Veröffentlicht am 20.05.2013, 15:00 Uhr von
Meditation

Jnana Yoga Vedanta Meditation für geübte Meditierende: Viveka Meditation, Meditation der unterscheidenden Einsicht in den Schritten Hören (Shravana), Nachdenken (Manana), Nididhyasana (eigentliche Meditation), Anubhava (Erkenntnis). Meditation über die 4 Vivekas: Atma Anatma Viveka, Ananda Sukha Viveka, Nitya Anitya Viveka. Satya Mithya Viveka. So gelangst du zur Erfahrung deines wahren Selbst. Du verstehst: Ich bin Wonne – ich brauche nichts Äußeres um glücklich zu sein. Meine eigentliche Natur ist ewig – ich brauche keine Angst zu haben. Die scheinbare Vielfalt ist Schein – in Wahrheit gibt es nur eine unendliche Wirklichkeit, die sich manifestiert in allem. Mitschnitt aus einer


Wer bin ich? Fortsetzung – Atma Anatma Viveka – Viveka Chudamani – 9. Teil

Veröffentlicht am 12.04.2013, 15:00 Uhr von
Shankaracharya

Wer bin ich? Hier kommt die Fortsetzung der Atma-Anatma-Viveka, der Unterscheidung zwischen dem Selbst und dem Nichtselbst: Identifiziere dich nicht mit Nation, Persönlichkeit, Fähigkeiten. Humor als Weg, Identifikationen schwächer werden zu lassen. Interpretation Verse 50-56 Viveka Chudamani: Ein spiritueller Aspirant heiligt seine ganze Familie. Spirituelle Praxis ist nicht egoistisch, sondern hilft vielen Menschen.


Wer bin ich? – Atma Anatma Viveka – Viveka Chudamani – 8. Teil

Veröffentlicht am 05.04.2013, 16:00 Uhr von
Shankaracharya

Wer bin ich? Das ist eine ganz besonders wichtige Frage. Um diese Frage zu beantworten, gibt es eine Vedanta Methode: Die Atma-Anatma Viveka, die Unterscheidung zwischen dem Selbst und dem Nichtselbst. Grundlage ist die Subjekt-Objekt-Analyse, die Unterscheidung zwischen dem Wahrnehmenden und dem Wahrgenommenen. So gelangst du schrittweise zum Ablegen von Identifikationen, von „Ego“ und „Mein“. Durch das Ablegen von Identifikationen, von Selbst- und Fremdbildern, wird wahres Annehmen und wahre Liebe möglich. Durch das Loslassen des Vergänglichen verschwindet die Angst. Schließlich erfährst du deine wahre Natur als absolutes Sein, Wissen und Glückseligkeit.


Wege zur Erkenntnis …

Veröffentlicht am 07.12.2012, 15:00 Uhr von
Shankaracharya

Wege zur Erkenntnis: Drei Sätze des Shankara – 4 Arten von Viveka

Was ist wirklich? Was ist unwirklich? Was ist die Welt? Wer bin ich? Was ist Gott? Was ist die höchste Wirklichkeit? Das sind die Themen von Jnana Yoga und Vedanta. Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya, spricht über diese Fragen anhand der 3 Sätze von Shankaracharya: (1) Brahma Satyam – Brahman allein ist wirklich. (2) Jagan Mithya – die Welt wie wir sie wahrnehmen ist unwirklich . (3) Jivo Brahmaiva Napara – das Individuum ist nichts anderes als Brahman. Sukadev geht auch


Spirituelle Praxis im Alltag

Veröffentlicht am 23.11.2012, 15:00 Uhr von

Spirituelle Praxis im Alltag, Spirituelle Entwicklung, Teil 17

Abschlussvortrag des Spirituellen Retreats: Viveka, Unterscheidungskraft: Wie kannst du dich lösen von Identifikation mit Körper, mit Prana, mit Emotionen, Persönlichkeit. Sadhana: Welche spirituellen Praktiken sollte man unbedingt täglich üben? Wie kann man seinen Tag gestalten, um sich spirituell weiter zu entwickeln. Swami Sivananda hat gesagt: Beginne den Tag mit Gott. Schließe den Tag mit Gott. Fülle den Tag mit Gott.
Sukadev gibt Tipps, wie du den Tag beginnen und abschließen kannst, und wie du alles spiritualisieren kannst. Er gibt Ratschläge aus Karma Yoga, Bhakti Yoga, Jnana Yoga und


Viveka – Unterscheidungsvermögen im Alltag – mp3

Veröffentlicht am 09.07.2010, 15:20 Uhr von

Was ist Unterscheidungskraft, Viveka, im Alltag? Was hat das mit Yoga und Meditation zu tun? Sukadev beantwortet in diesem zehnten Teil der Vortragsreihe “Spirituelles Retreat” diese und andere Fragen.

Mitschnitt eines Yoga Seminars mit viel Meditation bei Yoga Vidya Bad Meinberg.

.


Viveka: Meditation? Kuchen? Oder beides?

Veröffentlicht am 29.05.2010, 10:48 Uhr von

Neulich war ich mal wieder mit einer Freundin in der Stadt unterwegs. Prompt kam, was kommen musste: Wir entdeckten ein freundliches kleines Café und fanden uns vor der Frage wieder: Ist dieses duftende Stück Apfelkuchen nun ein Test in Sachen Standhaftigkeit oder Ausdruck reiner Lebensfreude? Bestelle ich sattwigen Pfefferminztee oder den Grünen, weil der besser zur Lage passt?

Während mein Blick so zwischen Kuchenauslage und etwas ungehaltenen Kuchenverkäuferin hin und her pendelte, ging mir auf, dass ich mit Vernunft allein die Antwort des Augenblicks nicht finden würde. Da konnte ich meinen Kopf garen wie einen frisch servierten Apfelstrudel. Das einzige,


Viveka neuer Yoga Vidya Acharya

Veröffentlicht am 20.10.2009, 14:03 Uhr von

Heute ist Viveka, beliebter Yogalehrer, Seminarleiter und Ausbildungsleiter im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg, zu “Yoga Vidya Acharya”, “Lehrer der Weisheit des Yoga”, geworden. Diese Auszeichnung wird denjenigen verliehen, die eine sehr umfassende Yoga und Meditation Ausbildung (über 1200 Unterrichtseinheiten) haben, mindestens 3 Jahre als Vollzeitmitarbeiter bei Yoga Vidya gedient haben, und sehr viel Erfahrung haben im Leiten von Yoga Seminaren, Workshops und Yogastunden sowie bei Yogalehrer Ausbildung haben.


« Aktuellere Einträge