yoga und christentum Highlights

Die Bergpredigt – Vortragsreihe

Veröffentlicht am 25.07.2018, 12:56 Uhr von
Play

Die Bergpredigt enthält die Essenz der Lehren von Jesus Christus. Daher spricht Sukadev gerade an Weihnachten über die Bergpredigt. Die Bergpredigt wurde von vielen Yoga Meistern in hohem Ansehen gehalten: Swami Vivekananda, Swami Prabhavananda. Mahatma Gandhi und Swami Sivananda sind Beispiele von Yoga Meistern des 20. Jahrhunderts, welche die Bergpredigt zur Maxime ihres Handelns gemacht haben. Unten findest du einige Vorträge von Sukadev als mp3 Podcast Audiosendung zum Thema Bergpredigt – diese findest du auch im Bergpredigt-Podcast.


7 Spirituelle Prinzipien – Yoga und christlich-lutherische Theologie – YVS037

Veröffentlicht am 09.03.2018, 15:00 Uhr von

Play
Ein kleiner Ausflug in die Theologie – und in das Thema Yoga und ChristentumSukadev spricht darüber, wie man die sieben spirituelle Prinzipien auch in der christlich-lutherischen Theologie finden kann. Sukadev zeigt dir so Gemeinsamkeiten. Denn er meint, dass die Gemeinsamkeiten zwischen verschiedenen spirituellen und religiösen Traditionen sehr viel größer sind als die Unterschiede. Letztlich sind die Unterschiede innerhalb einer großen spirituellen bzw. religiösen Tradition sehr viel größer als die Unterschiede zwischen Traditionen. Weiterlesen …


Yoga Wiki über Heiligenscheine

Veröffentlicht am 19.01.2017, 17:00 Uhr von

Das Symbol des Heiligenscheins fasziniert seit tausenden Jahren. So zierte der Heiligenschein nicht nur das Haupt von Jesus Christus persönlich, sondern viele Heilige aus allen möglichen Glaubensrichtungen. Er steht immer für einen geistig wachen, erleuchteten und/oder heiligen Menschen. Heutzutage nehmen wir den Heiligenschein, um den Kopf eines Menschen selten bewusst mit unseren Augen war. Vielleicht hat der Heiligenschein seinen Ursprungs sogar im Yoga.

Die ältesten Darstellungen des Heiligenscheins gehen bis zu Jahre 3.000 vor Christus zurück. Die Form des Heiligenscheins ähnelt meist einer Wolke, weshalb er auch mit dem lateinischen Wort Nimbus benannt wird. Meist ist seine Form


Pfingsten – Aussendung des Heiligen Geistes

Veröffentlicht am 25.05.2015, 10:14 Uhr von

An diesem Wochenende ist Pfingsten, zu Besuch haben wir Swamiji aus dem Sivananda Ashram in Rishikesh. An diesem Tag haben die Jünger Jesu die Inspiration durch den Heiligen Geist erfahren. Zusätzlich zur christlichen Bedeutung (über die du in kirchlichen Seiten mehr lesen kannst), gibt es verschiedene Deutungen von Pfingsten. Ein paar Gedanken dazu:

Vor Pfingsten waren die Jünger eher schüchtern, hatten wenig Selbstbewusstsein. Zwar hat Jesus die Jünger aufgefordert: “Seid vollkommen, wie Euer Vater im Himmel vollkommen ist”, “wenn der Jünger vollkommen ist, wird er wie sein Meister”. Er musste seine Jünger immer wieder ermahnen, ob ihrer Kleingläubigkeit


Nächstenliebe

Veröffentlicht am 03.04.2014, 20:17 Uhr von

Nächstenliebe ist ein Begriff, der gerade im Christentum häufig verwendet wird. Swami Sivananda legte auch immer wieder Wert darauf, dass die Nächstenliebe die Essenz aller Spiritualität ist. Einige Gedanken und Inspiration zum Thema findest du in der Artikelreihe Liebe im Yoga Wiki, Stichwort Nächstenliebe.


Das Hohelied der Liebe

Veröffentlicht am 31.03.2014, 20:55 Uhr von
Liebe Mitgefühl Kinder Kind Welt Mitgefühl

Kennst du das Hohelied der Liebe des Apostel Paulus? Im Hohelied der Liebe findest du unsterbliche Sätze wie: „Die Liebe ist langmütig,die Liebe ist gütig.  Nun aber bleibt Glaube Hoffnung Liebe, diese drei;doch am größten unter ihnen ist die Liebe.“ In früheren Zeiten mussten evangelische Konfirmanden das Hohelied der Liebe auswendig lernen. Noch heute drückt das Hohelied der Liebe die Essenz des Christentums aus. Eine Interpretation vom Standpunkt des Yoga findest du im Yoga Wiki, Stichwort Hohelied der Liebe Weiterlesen …


Glaube Liebe Hoffnung – Artikel im Yoga Wiki

Veröffentlicht am 04.03.2014, 21:00 Uhr von
Liebe

Artikel zu Glaube Liebe Hoffnung im Yoga Wiki. Sukadev hat einen umfangreichen Artikel geschrieben zu diesen drei Wörtern, die eine sehr tiefe Bedeutung haben. Ursprünglich stammen diese drei Wörter aus dem Hohelied der Liebe des Apostel Paulus (Korintherbrief). Später wurden Glaube, Liebe und Hoffnung in den Katalog der 7 Kardinaltugenden aufgenommen. Und auch wenn in der Yogasprache normalerweise die Begriffe Glaube und Hoffnung weniger verwendet werden, können diese drei Wörter auch für Yoga Übende große Bedeutung haben. Schaue nach im Yoga Wiki, Stichwort Glaube Liebe Hoffnung – und es gibt sogar einen weiteren Artikel unter dem Stichwort Glaube Hoffnung


Frohe Pfingsten

Veröffentlicht am 18.05.2013, 11:50 Uhr von

Morgen feiern wir Pfingsten . Pfingsten ist ein christlicher Feiertag jüdischen Ursprungs. Und Pfingsten hat auch für Nichtchristen eine wichtige Bedeutung. Der Ursprung des Pfingstfestes ist ein Festtag der Juden, Schawuot . Schawuot feiert die Offenbarung der Tora, also der Heiligen Schrift der Juden, welche die Grundlage des Alten Testamentes der Christen ist. Shawuot war und ist in Israel auch ein Erntedankfest – in Israel beginnt/begann die Ernte früher als in Mitteleuropa. Auch als Nichtjude kannst du Shawuot feiern:

  • Mache dir bewusst, dass es so etwas wie göttliche Inspiration gibt. Mache dir bewusst, dass die Heiligen Schriften der verschiedenen

Frohe Ostern!

Veröffentlicht am 07.04.2012, 04:00 Uhr von

Wir, das Yoga Vidya Team, wünschen Dir frohe Ostertage, viel Energie und Freude im Frühjahr – oder, nach den Temperaturen zu urteilen, einen guten Frühsommer. Frühjahr bzw. Frühsommer ist in den Yoga Vidya Seminarhäusern eine besonders schöne Jahreszeit: Vogelzwitschern schon am frühen Morgen, Sonne, Blumen, Knospen und grünende Bäume, duftender Wald, das hat dieses Jahr ja schon früh begonnen, und erwartet uns um so mehr in den nächsten Wochen. Und wer durch Yoga, Meditation und gesunde Ernährung sensibilisiert ist, kann die Kraft der Natur besonders stark aufnehmen. Gerade das Frühjahr ist eine besonders gute Jahreszeit, um die Praxis von Yoga