Was riecht denn da so gut? – Rezept für unseren veganen Apfelkuchen

Neulich im Haus Yoga Vidya Westerwald verbreitete sich aus der Küche ein wundervoller Duft: Guruprem war gerade dabei, einen veganen Apfelkuchen zu backen.

Da wird die Vorfreude auf das Abendessen doch gleich noch viel größer. Der Geschmackstest ergab: super lecker!

Aber das ist bei unserer Küche ja auch gar nicht anders zu erwarten;-)

Hier das Rezept „Veganer Apfelkuchen“ für euch zum nachbacken (für 2 Bleche):

Aus etwa 2kg Mehl, ca. 700g Vollrohrzucker und 1,5kg Alsan wird ein Teig geknetet. Ca. die Hälfte davon wird als Boden auf die eingefetteten Bleche gegeben. 5kg Äpfel werden in Würfel geschnitten und in etwa 10 EL Zimt gewälzt und dann auf dem Boden verteilt. Der restliche Teig wird mit etwas Vanillezucker, 300g gerösteten Sonnenblumenkernen und etwa 4 Händen Haferflocken vermischt und als Streusel auf die Äpfel gegeben. Das ganze wird dann bei 180Grad für 30 Minuten gebacken.

Warum diese ganzen „etwas“ und „ca.-Angaben“? Guruprem verlässt sich beim Backen grundsätzlich auf seine Intuition und nicht auf Rezept und Waage… probiert einfach mal selbst aus, wie es euch am besten schmeckt!

Wer sich jedoch lieber von uns verwöhnen lassen möchte, anstatt selbst zu backen, der kann einfach mal bei uns im Westerwald vorbei schauen. Grade jetzt im Frühling und Sommer ist es wunderschön bei uns im Haus, mitten im Grünen, umgeben von der Ruhe des Waldes, Yoga, Meditation… und dieser Kuchen…einfach himmlisch 🙂

Seminare bei Yoga Vidya Westerwald →
Besuche uns: Yoga Vidya Westerwald

2 Kommentare zu “Was riecht denn da so gut? – Rezept für unseren veganen Apfelkuchen

  1. Liebe Cornelia,

    du kannst auch gerne mit Datteln [über nacht einweichen] süßen;
    ggf. auch Sirups oder Dicksäfte nehmen [Agavendicksaft, Reissirup, etc.] oder Kokosblütenzucker.
    Im Normalfall kann man alle oben genannten Mengen auch halbieren, dann gibt es am Ende aber weniger Kuchen. 😉
    Om Shanti

  2. Cornelia

    Die Zuckermenge ist gewaltig.
    Was für zuckerfreie / arme Varianten schlagt ihr hier vor ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.