Weltvegantag

Heute findet der offizielle Weltvegantag statt. Seit 1994 wird der Welt-Vegan-Tag, jährlich am 1. November, international gefeiert.

In vielen Städten und Orten gibt es vielfältige Aktionen, wie z.B. Aufklärungs- und Infostände über Missstände in der Nutztierhaltung, Koch-, Back- und Verkostungs-Veranstaltungen und vieles mehr.

Verschiedene Gruppen, Bündnisse und Events wollen dabei auf positive Aspekte der veganen Lebensweise und des Veganismus aufmerksam machen und zum Mitmachen inspirieren.

Wissenschaftlich erwiesen ist eine rein pflanzliche Kost gesund, die sogar auch ziemlich köstlich schmecken kann.

Die Academy of Nutrition and Dietetics, AND, eine Ernährungswissenschaftler-Organisation der USA, meint:

„Gut geplante vegane und andere Formen der vegetarischen Ernährung sind für alle Phasen des Lebenszyklus geeignet, einschließlich Schwangerschaft, Stillzeit, frühe und spätere Kindheit und Adoleszenz. Vegetarische Ernährungsformen bieten ernährungswissenschaftlich eine Reihe von Vorteilen. Hierzu zählen niedrigere Werte an gesättigten Fettsäuren, Cholesterin und tierischem Eiweiß sowie ein höherer Gehalt an Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Magnesium, Kalium, Folat, Antioxidanzien wie die Vitamine C und E sowie Phytochemikalien.“

Ahimsa (Sanskrit: अहिंसा ahiṃsā f.) wörtl.: Nicht-Verletzen, ist das Konzept der Gewaltlosigkeit. Gemeint ist hierbei das Vermeiden von Verletzung anderer und sich selbst in Gedanken, Worten und Taten – so gut es geht. Im Raja Yoga nach Patanjali steht Ahimsa an erster Stelle der fünf Yamas.

हिंसासत्यास्तेयब्रह्मचर्यापरिग्रहा यमाः ||2.30||
ahiṃsā-satyāsteya-brahmacaryāparigrahā yamāḥ ||2.30||

Alles, was der Mensch den Tieren antut, kommt auf den Menschen wieder zurück.

– Pythagoras

Tiere sind meine Freunde und ich esse meine Freunde nicht.

– Shaw

Lasst uns zu allen Lebewesen, groß oder klein, ein unendliches Herz und Geist entwickeln. Lasst uns Lieben entwickeln tun für die ganze Welt.

– Gautama Buddha

Wie kannst du liebevoll sein, wenn du Fleischesser bist? Wenn du Fleisch isst, ist Gewalt im Spiel. Und wie kannst du bei einer so tief sitzenden Gewalt liebevoll sein? Deine Liebe wird nur gespielt sein. […] Wenn du deine Ernährung änderst, wenn du deine Körperhaltungen änderst, wenn du deine üblichen Gewohnheiten änderst, wirst du sehen, dass ein neuer Mensch in dir entsteht.

– Osho

Es gibt so viele vegane Rezepte, für die du nur wenige Zutaten brauchst und sehr lecker schmecken können. Wenn du magst, probiere unsere Kürbis-Pasta mit Salbei aus.

Kürbis-Pasta mit Salbei

Zutaten

  • 1 Kürbis, z.B. Hokkaido
  • 1EL vegane Butter
  • ca. 10 Salbei-Blätter
  • 325g Nudeln
  • 125g vegane Sahne
  • Salz und Pfeffer
  • einige Thymian-Zweige
  1. Als erstes den Kürbis waschen, halbieren und entkernen.
  2. Dann den Kürbis würfeln und für 15 Minuten bei mittlerer Hitze gar kochen.
  3. Spaghetti al dente garen.
  4. Vegane Butter in einer Pfanne schmelzen lassen.
  5. Salbei-Blätter darin für etwa 2 Minuten garen. Anschließend Pfanne vom Herd nehmen.
  6. Kürbis abschütten und vegane Butter und Sahne sowie Salbei hinzugeben.
  7. Mit einem Stabmixer cremig pürieren.
  8. Thymian-Zweige klein schneiden, dazugeben und gut vermengen
  9. Mit Salz, Pfeffer abschmecken. Die abgegossenen Nudeln hinzufügen und alles vermischen.

Guten Appetit!

Seminare zum Thema veganes Backen und Kochen findest du hier →

 

0 Kommentare zu “Weltvegantag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.