Yoga Wiki über Madonna

Immer in Bewegung, ständig unter Strom, ein wildes, aggressives Verhalten – so wurde Madonna wahrgenommen. Egal ob als Sängerin, Songschreiberin, Schauspielerin, Regisseurin, Produzentin, Designerin oder Kinderbuchautorin Madonna setzt über Jahrzehnte hinweg einen Trend nach dem anderen und erfindet sich selber neu.

Madonna Luise Veronica Ciccone wuchs in Michigan in den USA auf. Sie hatte eine schwere Kindheit. Ihre Mutter starb als Madonna gerade mal fünf Jahre alt war. Mit ihrem Vater hatte Madonna ein ganz schwieriges Verhältnis. Madonna übernahm schon früh sehr viel Verantwortung, übernahm die Rolle der Mutter für ihre Geschwister, kochte und wechselte Windeln. Als Teenager floh Madonna nach New York. Sie war der festen Überzeugung, dass sie als Künstlerin die Menschen berühren wird.

Die ersten Jahre in New York waren sehr hart. Sie hatte eine lausige Unterkunft, schlechtes Essen und immer wieder laufende Rechnungen. Mit kleineren Nebenjobs konnte Madonna sich über Wasser halten. 1985 gelang ihr der internationale Durchbruch mit dem Song „Holiday“. Ihre Erfolgsalben machten Madonna zum absoluten Superstar und zur Stilikone.

Nach der Geburt ihres ersten Kindes nahm sie in den 90er Jahren ihre erste Yogastunde bei Danny Paradise. Diese führte Madonna in den Ashtanga Yoga ein. Ashtanga Yoga ist eine anstrengende dynamische Yogaform, in der eine präzise Reihenfolge von Asanas im Flow und ohne Zwischenentspannung ausgeführt wird. Man bleibt jeweils fünf Atemzüge in jeder Asana.

Madonna praktizierte täglich Yoga und nahm ihn in ihre Berufswelt mit auf. Sie machte Fotoshootings in Yoga Stellungen, führte Yoga auf der Bühne vor und sang sogar ein Mantra Lied auf ihrem siebtem Album „Ray of Light“. So schaffte Madonna es, Ende der 90er Jahre einen regelrechten Yoga-Boom in den Vereinigten Staaten hervorzurufen.

Im September 2013 eröffnete Madonna ihre erste Fitnesskette „Hard Candy Fitness Club“. Unter dem Motto „Harder is better“ wird unter anderem Bikram Yoga angeboten. Bikram Yoga, auch unter Hot Yoga bekannt, ist eine Hatha Yoga Methode, die von Bikram Choudhury einem indischen Yogameister entwickelt wurde.

Dieser Yoga Stil besteht aus einer geschützten Serie von 26 Körperstellungen (Asanas) und 2 Atemübungen (Pranayama), die 90 Minuten bei einer Raumtemperatur von 35-40 Grad Celsius praktiziert wird. Die Wärme unterstützt die Entgiftung des Körpers und soll eine sichere Muskel- und Sehnenarbeit ermöglichen.

Madonna behauptet, dass Yoga eine Metapher für das Leben ist. Man muss es ganz langsam angehen. Du darfst es dabei nicht eilig haben. Du kannst nicht einfach zur nächsten Asana springen. Und du findest dich immer wieder in demütigenden Stellungen wieder, in denen du dich nicht verurteilen solltest. Du solltest einfach nur atmen und loslassen. Yoga ist ein Workout für den Geist, den Körper und die Seele. akr/cw

2 Kommentare zu “Yoga Wiki über Madonna

  1. Anonymaus

    Madonna hat schon eine ziemliche Dynamik in allem was sie bisher gemacht hat.
    Liegt vielleicht an ihrer Löwen-Natur? OM OM OM 🙂
    Das Mantra-Lied kannte ich bisher nicht. Danke für die Inspiration…
    Ich finde der Song “Hey You” von ihr ist ein sehr spirituelles Lied, der leider viel zu wenig Beachtung fand, ausser auf dem LIVE EARTH Event 07/07/07.

    Ganz wunderschön und wesentlich sanfter sind die Mantra Lieder von Donna De Lory, die über mehrere Jahre mit Madonna gearbeitet (als Backup / Background Sängerin) hat.
    Einfach mal bei Youtube (oder Soundclound) stöbern nach:
    Govinda Jaya Jaya, He Ma Durga, Om Nama Sivaya / Thy Will Be Done, etc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.