Yoga – Zitat des Tages

Reinheit ist Freisein von Begierde.
– Swami Sivananda –

6 Kommentare zu “Yoga – Zitat des Tages

  1. Hi lieber Peter, Reinheit des Geistes ist was anderes.
    Ich finde es klasse dass du Schönheit und den Wert einer Sache erkennst, und in dir dabei vieles spürst…

    Es gibt dazu eine schöne Geschichte von Sukadev erzählt, die ich jetzt nicht mehr zusammen bekomme. Aber der Inhalt der Geschichte im groben ist etwa so: dass ein armer Mensch (Bettler) der glücklichste Mensch war, besonders wenn er den König mit all seinem Reichtum beobachtete. Dabei spürt er, dass er den Reichtum des Königs geniesen konnte, in dem er sich einfach über den Reichtum des Königs freude, aber die Leiden nicht hatte die Reichtum mit sich ziehen. So hatte er dass Gefühl dass er sehr reich ist, und dazu war er völlig frei und ohne Sorgen.

    Ich werde Sukadev fragen, wie die Geschichte genau war!

  2. ichnicht

    Hi Peter, im schlimmsten Fall fressen dich die Begierden auf :wohow:

  3. Ich werde wohl leider niemals Reinheit erreichen können – ich bin zwar kein Autonarr, aber die neuesten Modelle vom iPhone wecken immer meine Begierde.
    Mmh…

  4. Sadashiva

    🙂
    😀

  5. Der Link im Zitat von Swami Sivananda “Freisein” ist wieder super klasse!