Zitat des Tages

Die Wurzel des Glücks ist Gott .

Swami Sivananda

4 Kommentare zu “Zitat des Tages

  1. Premajyoti

    Kapitel 15

    Om Shanti
    Premajyoti

  2. Premajyoti

    Om ,
    das ist ein schönes Bild 🙂
    Gut darüber zu meditieren.
    auch hier nochmal eine ähnliche
    Beschreibung, aus dem Internet:
    Detaillierter auch in der Bhagavad Gita zu finden.:
    ,,,,,,
    Die indische Tradition kennt die Vorstellung von einem umgekehrt gewachsenen Baum, dessen Wurzeln im Himmel verankert und dessen Zweige unter der Erde ausgebreitet sind, möglicherweise u. a. ein Symbol für die lebensspendende Kraft der Sonne im physischen und des spirituellen Lichts im geistigen Bereich. Die Bhagavad Gita deutet den umgekehrten Baum auch als Symbol für die Entfaltung alles Seienden aus einem Urgrund: die Wurzeln repräsentieren das Prinzip aller Erscheinungen, die Zweige die konkrete und detailreiche Verwirklichung dieses Prinzips. Der umgekehrte Baum taucht auch noch in anderen Zusammenhängen auf, so in der Kabbala als Lebensbaum oder im Islam als Baum des Glücks.

    Om Premajyoti

  3. 🙂 Die Wurzel wird immer tiefer und kräftiger wenn man Yoga regelmäßig ohne Unterbrechung mit Freude im Herzen und Geist übt. Ist das Herz und Geist mal nicht freudig, dann ist das jetzt im Moment meine Yoga-Praxis dies wahrzunehmen, anzunehmen, vielleicht die Ursache finden, ehrlich zu sich selbst sein, warum ist es so wie es ist, und was kann ich tun dass ich wieder glücklich bin. Meister Sukadev, sagt oft, manchmal hilft es einfache in eine Yogastunde zu gehen, oder darüber eine Nacht zu schlafen, am nächsten Tag sieht vieles wieder anders aus weil im Schlaf, ohne das zu tuns des Körperbewußtseins, leichter verarbeitet und geklärt werden kann. Oder man redet mit jemanden zu dem man Vertrauen hat, oder Rückzug ist manchmal auch angesagt und hält Innenschau. Oder man beobachtet die ganze Szenerie was sich im äußeren, aber besonders auch im inneren von einem selbst sich abspielt, und amüsiert sich über diese Komödie und erkennt Gott in allem.

  4. Om
    ich habe mir mal gerade ein Bild ergoogelt, welches Samen, Pflanzentrieb und Wurzel zeigt:

    http://www.frustfrei-lernen.de/images/biologie/samen.jpg

    Wenn ich mir dieses Bild so ansehe und daran denke, dass Gott alles ist, dann würde ich interpretieren, dass Gott der Samen des Glücks ist.

    Was denkt Ihr?

    Om Shanti
    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.