1 Woche vor Shivaratri- die heilige Nacht des Shiva

Play

Kommentar von Sukadev Bretz . Gelesen im Anschluss nach einer Meditation im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Hier klicken für weitere Infos zu: Seminare bei Yoga Vidya, Ayurveda, Yogalehrer Ausbildung

Alle täglichen Inspirationen mp3 mit Player zum Anhören

4 Kommentare zu “1 Woche vor Shivaratri- die heilige Nacht des Shiva

  1. Hallo xxCommander,

    diese Links könnten für dich interessant und hilfreich sein. Wenn du Fragen dazu hast melde dich!

    https://blog.yoga-vidya.de/category/podcast/meditationsanleitung/

    https://blog.yoga-vidya.de/142/

    🙂

  2. Om Namo Narayanaya

    Om Namah Shivaya

    Blessed Self

    Shivaratri Feier 2. – 3. März 2011

    In der Nacht vom 02. auf den 03. März ist Shivaratri. Diese Nacht gilt als besonders segensbringend für Meditation und die Übung der verschiedenen Yoga-Praktiken. Klassische Bestandteile der Shivaratri Feier sind:

    * Fasten am Vortag (also am 2.3.). Dieser Tag gilt als besonders reinigend zum Fasten
    * Nachtwache und spirituelle Praktiken, besonders um Mitternacht, idealerweise bis 4.30 Uhr

    Im Yoga Vidya Ashram Bad Meinberg feiern wir Shivaratri vom 2. auf den 3.3. wie folgt:

    * 8-20h Singen von Om Namah Shivaya
    * 20h Satsang
    * 21.00h PUJA, gefolgt von Meditation, Geschichten über Shiva, Shiva Kirtans und Singen von „Om Namah Shivaya
    * 00.00h Um Mitternacht ist eine Puja mit Homa, gefolgt von Meditation, Geschichten über Shiva, Shiva Kirtans und Singen von „Om Namah Shivaya
    * 03.00h Puja, gefolgt von Meditation, Geschichten über Shiva, Shiva Kirtans und Singen von „Om Namah Shivaya

    Auch in den Yoga Vidya Ashrams Westerwald und Nordsee wird vom 2. auf den 3. März große Shivaratri Feier sein.

    Mehr Informationen über Shivaratri unter https://www.yoga-vidya.de/de/yogabuecher/feste_u_fastentage/kapitel_25.html

    Mehr Infos auch in den Büchern „Feste und Fastentager“ und „Götter und Göttinnen“ von Swami Sivananda.

    Auch alle können sich an Shivaratri beteiligen. Mindestens könnt ihr am 2.3. den ganzen Tag so oft wie möglich Om Namah Shivaya rezitieren, vielleicht einen Fastentag einlegen. Wenn ihr die ganze Nacht wacht, Om Namah Shivaya singt oder eine oder mehrere Pujas machen könnt, umso besser…

    Das Mindeste wäre: Eine Stunde sich in den Meditationsraum setzen und OM Namah Shivaya singen oder in der Meditation zu rezitieren.

    Om Shanti
    Liebe Grüße
    Sukadev

  3. Premajyoti

    Om
    das war schön!

    Om Shanti
    Premajyoti

  4. xxCommander

    Ich war erst irritiert, weil kein Text o.ä. folgte, wie es sonst an der Stelle kommt.
    Dennoch war das nicht nur eine schöne Abwechslung, sondern es fiel mir auch sehr leicht, 10 Minuten ruhig zu sitzen und zu meditieren.

    Eine Frage stellte sich mir: Wie schließe ich eine Meditation ab? Also was stelle ich mir vor, welche Bilder rufe ich mir in den Kopf, welche Mantras spreche ich, um mich am Ende einer Meditation wieder aufs Leben/Tätigkeit/etc. zurückzubesinnen und zu wappnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.