5 Winterasanas für mehr Erdung, Gleichgewicht und Kraft!

Der Winter kann bitterlich kalt und wirklich ungemütlich sein. Er hat aber auch tolle Seiten. Jene, in denen man zu Hause im Warmen sitzt, bei Kerzenlicht und warmem Tee ein Buch liest und sich mal wieder Zeit für sich nimmt. Gerade Yoga passt super in die Winterzeit. Mach es dir gemütlich und genieße deine kleine Auszeit!

1. Der Drehsitz (Ardha/Purna Matsyendrasana)

Der Drehsitz (Ardha/Purna Matsyendrasana) wirkt stressabbauend, nervenstärkend, beruhigend und harmonisierend. Er gibt dir die Kraft, im inneren Gleichgewicht zu bleiben, auch wenn äußere Umstände sich ändern, die innere Würde zu behalten, auch wenn man sich an äußere Umstände anpassen muss, seinen Idealen treu zu bleiben, auch wenn man auf andere Menschen eingeht und auf sie zugeht.

Alle Yoga Vidya Asana Seminare →

Im Drehsitz wird die Wirbelsäule durch die Drehung des Körpers flexibel und das sympathische Nervensystem wird gestärkt. Diese Asana heilt allgemein nervöse Leiden. Die Bauchorgane werden massiert, dabei werden Gifte abgeführt, die bei der Verdauung entstehen.

Genau die richtige Asana für dein tägliches Yogaprogramm. Wir empfehlen dir auch den Drehsitz am Ende deiner Praxis zu absolvieren um die Energie gut im ganzen Körper und Geist zu verteilen.

2. Das Dreieck (Trikonasana)

Das Dreieck (Trikonasana) hilft dir dich für Neues zu öffnen und die Dinge aus einem anderen Blickwinkel zu sehen. Passend zum Jahreswechsel.

Die Asana wirkt sehr harmonisierend und ist daher besonders gut für das Ende deiner Yogapraxis geeignet. Die gesamte Körperseite wird gedehnt, der seitliche Brustkorb wird geöffnet und die Organe werden sanft massiert.

Alle Yoga Vidya Asana Seminare →

Trikonasana aktiviert alle Chakras und hilft, die Energie im Körper zum Fließen zu bringen und zu harmonisieren.

3. Pfeil und Bogen (Akarna Dhanurasana)

Pfeil und Bogen (Akarna Dhanurasana) verbessert die Flexibilität deiner Hüfte, deiner Beine und verhilft dir zu mehr Zielstrebigkeit. Mit dieser Asana stärkst du dein Immunsystem.

Akarna Dhanurasana entwickelt die Kraft der Arme und des Rückens. Sie ist eine starke Bauchübung. Sie regt die unteren Bauchorgane an, Dickdarm und weibliche Geschlechtsorgane. Sie wirkt harmonisierend auf die Verdauung und regt die Abwehrkräfte an.

Pfeil und Bogen hilft dir, Bestimmtheit und Zielorientiertheit zu entwickeln – Entscheidungsstärke und Willenskraft zu entwickeln.

Mach dir dein Ziel für 2020 bewusst und stärke dich mit dieser Asana.

Alle Yoga Vidya Asana Seminare →

Akarna Dhanurasana aktiviert die Energien im ganzen Bauchbereich. Sie ist anregend und aktivierend. Besonders angesprochen wird das Svadhisthana Chakra.

4. Vorwärtsbeuge – drehend (Janu Shirasana)

Eine Asana für Flexibilität der Beine, für innere Ruhe und Energie-Aktivierung.Sie wird auch „Kopf-Knie-Stellung“ genannt.

Die einbeinige Vorwärtsbeuge regt die Bauchorgane an: die Nieren, die Leber und die Bauchspeicheldrüse. Sie wirkt harmonisierend auf die Verdauung und fördert die Abwehrkräfte. Die Kniesehnen und -Muskeln Oberschenkelbeuger und Wadenmuskeln) werden flexibel. Die Wirbelsäule wird lang gezogen.

Alle Yoga Vidya Asana Seminare →

Durch Janu Shirasana entwickelst du Geduld, Hingabe und die Fähigkeit los zu lassen. Janu Shirasana ist eine der energetisch sehr wirksamen Asanas, besonders wenn sie lange gehalten wird. Sie gilt als eine der Stellungen, die beim fortgeschrittenen Yogi die Kundalini erweckt. Sie öffnet die feinstoffliche Wirbelsäule. Sushumna, aktiviert alle Chakras in der Wirbelsäule und harmonisiert das Sonnengeflecht. Insbesondere werden Muladhara, Svadhisthana, Manipura und Ajna Chakra angesprochen.

Wenn es sich um dich herum und in dir mal wieder unruhig anfühlt, dann ist das eine tolle Ergänzung zu deinem Yoga Programm.

5. Bogen (Dhanurasana)

Stärkt deinen Rücken, gibt dir Selbstvertrauen und öffnet dein Herz.

Mit Dhanurasana entwickelst du Selbstvertrauen, erhebst den Geist und kommst zu einem Gefühl der Erhabenheit.

Alle Yoga Vidya Asana Seminare →

Dhanurasana ist gut für die ganze Wirbelsäule von den Halswirbeln, über Brust-, Lenden- bis hin zu den Sakralwirbeln. Der Bogen verbindet die Wirkungen der Kobra und der Heuschrecke: Die Rückenmuskeln werden gestärkt und die Bauchorgane erhalten eine Massage. Dhanurasana hilft, Rheuma und Magen-Darm-Krankheiten zu heilen. Wenn du den Bogen praktizierst, wird Fett reduziert, die Verdauung angeregt und Blutstauungen im Bauchbereich werden gelöst.

Dhanurasana aktiviert das Sonnengeflecht. Angesprochen werden Manipura, Anahata, Vishuddha und Ajna Chakra.

Diese Übung ist perfekt für deine tägliches Yogaeinheit.

Love, Peace and Harmony 🙂


Interessante Asana Seminare & Weiterbildungen bei Yoga Vidya

Alle Yoga Vidya Asana Seminare →


 

2 Kommentare zu “5 Winterasanas für mehr Erdung, Gleichgewicht und Kraft!

  1. Uta Savitri

    Eine sehr schöne Idee dieser Beitrag! Könntet ihr das Thema fortsetzen für die kommenden Jahreszeiten?
    Danke und Namaste

  2. Danke für die schönen Anregungen – ideal jetzt zum Jahreswechsel in das Jahr 2020. Gerade der Drehsitz, so finde ich, ist sehr passend für den Winter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.