Der Königsweg zur Gelassenheit – 170 Wechselatmung Yoga Atemübung für Anfänger

Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Wechselatmung ist vielleicht die populärste aller Yoga Atemübungen. Aus gutem Grund: Sie verhilft zu geistiger Ruhe, Aktivierung beider Hirnhälften. Sie verstärkt Konzentration, Gedächtnis und Intuition. Hier leitet dich Sukadev dazu an. Gerade wenn du Anfänger bist, ist genau diese Hörsendung für dich besonders geeignet. Probiere es aus, am besten jetzt gleich. Du kannst Anuloma Viloma nämlich sogar auf einem Stuhl sitzend üben. Mehr Infos zum Pranayama . Und noch eine kleine Info: Diese Hörsendung ist auch schon im Yoga Vidya Übungs-Podcast erschienen. Daher hörst du zu Anfang, dass dies die 127. Folge des Yoga Vidya Übungs-Podcasts sei. Dies ist aber auch die 170. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play

***

Ich begrüße dich zu Anuloma Viloma, zur Wechselatmung in einer einfachen Variation. Die Wechselatmung hilft dir, dich gut zu zentrieren, zu entspannen, sie entwickelt Konzentrationsfähigkeit, Intuition und Gedächtnis. Setze dich dafür so hin, wie du bequem sitzen kannst. Du kannst auf einem Stuhl sitzen oder auf dem Boden auf einem Kissen kreuzbeinig oder auch kniend. Wenn möglich, lehnst du dich dabei nicht an. Es ist aber auch ok, wenn du dich anlehnst. Setze also dich gerade hin, Wirbelsäule gerade und Schultern entspannt. Jetzt hebe deine rechte Hand und beuge Zeige- und Mittelfinger. Dann lege gerade mal probeweise den rechten Daumen an den Außenflügel des rechten Nasenloches und lege auch den rechten Ringfinger probeweise sanft an den Außenflügel des linken Nasenlochs. Indem du leicht die Finger an diese Nasenflügel anlegst, kannst du linkes und rechtes Nasenloch abwechselnd schließen. Jetzt atme zunächst sehr tief aus. Schließe das rechte Nasenloch mit dem rechten Daumen. Atme links ein, lasse dabei den Bauch nach vorne gehen. Halte die Luft an, schließe beide Nasenlöcher, indem du auf beide Nasenflügel sanft Druck ausübst. Öffne das rechte Nasenloch und atme rechts aus. Atme rechts ein, dabei geht der Bauch nach vorne. Halte die Luft an, schließe beide Nasenflügel. Atme links aus und entspanne dabei links. Atme links ein, stelle dir vor, du sammelst, Licht, Energie in der linken Körperhälfte. Halte die Luft an. Atme rechts aus und stelle dir vor, du entspannst die rechte Körperhälfte, während der Bauch hineingeht. Atme rechts ein, Bauch geht hinaus, sammle neues Licht, Kraft, Positivität in die rechte Körperhälfte. Halte die Luft an, spüre die Aufladung. Atme links aus und stelle dir vor, du entspannst die linke Körperhälfte. Atme links ein, Bauch geht nach vorne, neues Licht, Kraft, Positivität. Halte die Luft an, spüre dich aufgeladen mit Licht und Kraft. Atme rechts aus und entspanne so die rechte Körperhälfte. Atme rechts ein, neues Licht, Kraft, Positivität in die rechte Körperhälfte, Bauch geht nach vorne. Halte die Luft an, fühle dich aufgeladen mit dieser Lichtkraft und Positivität. Atme links aus, entspanne die linke Körperhälfte ganz und vollkommen. Atme links ein, jetzt ziehe die Bewusstheit hoch zum Punkt zwischen den Augenbrauen. Halte die Luft an, konzentriere dich auf den Punkt zwischen den Augenbrauen. Atme rechts aus, entspanne dich dabei ganz und spüre weiter den Punkt zwischen den Augenbrauen. Atme rechts ein, Licht, Kraft, Positivität zum Punkt zwischen den Augenbrauen. Halte die Luft an, spüre den Punkt zwischen den Augenbrauen. Atme links aus und lasse die Energie vom Punkt zwischen den Augenbrauen weit ausstrahlen. Noch eine letzte Runde, atme hoch zum Punkt zwischen den Augenbrauen. Halte die Luft an, spüre den Punkt zwischen den Augenbrauen. Atme rechts aus, lasse die Energie weit werden, entspanne dabei, entspanne auch die Augen. Atme rechts ein, hoch zum Punkt zwischen den Augenbrauen. Halte die Luft an. Und atme links aus. Senke die Hand. Atme ein paar Mal tief und bewusst mit dem Bauch ein und aus. Und sage dir jetzt innerlich: „Ich bin voller Kraft und Energie. Ich habe große geistige Stärke. Mir geht es gut. Möge ich Gutes bewirken. Ich freue mich auf den weiteren Tag.“ Ich wünsche dir viel Freude im Alltag, viel Bewusstheit und große geistige Stärke.

0 Kommentare zu “Der Königsweg zur Gelassenheit – 170 Wechselatmung Yoga Atemübung für Anfänger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.