Fotoshow: Das Xperience Festival 2018

Vom 22. – 26. August 2018 fand im schönen ostwestfälischen Bad Meinberg zum zweiten Mal das Xperience Festival bei Yoga Vidya statt.

Integriert in den Campus des größten Yoga-Ashrams außerhalb Indiens bot das Event jede Menge Raum für yogisch-sattwigen lifestyle, Herzprojekte, Begegnungen, Yoga und Musik verschiedenster Stile & Couleur.

Rund 1000 Menschen begegneten sich am Wochenende in friedlicher, offener, spiritueller, liebevoller Atmosphäre – zelteten, lachten, aßen, sangen, feierten und tanzten miteinander. Was für ein Fest! ♥

Den Rahmen bildeten dabei die Kernbereiche Yoga, Dance, Movement, Activism, Art, Vegan Food und Music. In diesen Bereichen boten zahlreiche Künstler, Acts, Workshops und Angebote den vielen angereisten und lokalen Teilnehmern des Festivals eine gelungene, abwechslungsreiche Mischung an.

Leben um zu lieben – Es lebe (d)ein Festival

Nationale und internationale Yoga-Größen und Musiker inspirierten dabei die Menschen auf wundervolle Art und Weise, brachten die Tanzfläche(n) zum Vibrieren, schufen Raum für Erfahrung außerhalb des Alltags und trotzdem immer mittendrin – ein Fest(ival) für alle und: für sich selbst.

Rising Appalachia beim Xperience Festival 2018

Unsere Vision war und ist es, einen gemeinsamen Raum zu schaffen für Menschen, die sich selbst mit ihrem ganzen Potenzial an Freude, Mut, Mitgefühl und Kreativität erfahren möchten. Und hier ist er – und du bist ein Teil davon! [ — Xperience Festival Orga-Team ]

Unter anderem haben mitgewirkt: DUB FX, Karnamrita Dasi, Mc Xander, Petros Haffenrichter, Rising Appalachia, Shanti People, Twee Merrigan, BMI goes India, Contramestre Bobby Gomez, David Lurey, Eddy Gonzales, Dieter Gurkasch, Björn Moschinski, Haridas Davide Monti, Contra Mestra Janaìna, Jang-Ho Kim, Janin Devi & Andre Maris, Sascha Schalthöfer, Kardami Kapila Das, Mantra Tribe, Lulu & Mischka, Lea Zubak, Mr Woodnote feat. MC Lil R, Pau Castellsagué, Sach Gian Kaur, … um nur einige zu nennen.

Der Künstler Kardami Kapila Das schuf im Zuge des Festivals sogar die weltgrößte Wandmalerei von Radha und Krishna – dem hinduistischen Götterpaar, das die Aspekte von Freude und Liebe symbolisiert (Bilder in der Fotogalerie weiter unten). So bereichert jetzt also ein echtes künstlerisches Unikat das in Sanierung befindliche Kernstück des Ashram-Geländes: Projekt Mahameru.

Follow us: Xperience Festival →
… XPF @Facebook

Festival-Yoga

Feiern im Zeichen des Yoga

Yoga, ein Jahrtausende altes Übungssystem aus Indien, erobert die Herzen der Menschen der Gegenwart. Dabei ist mit Yoga nicht lediglich die Abfolge sportlicher Körperübungen auf der Yogamatte gemeint, sondern eine ganzheitliche Lebensweise, die zur Harmonie von Körper, Geist und Seele beiträgt. Im integralen Yoga nach Swami Sivananda, an den sich das Gemeinschaftsleben im ostwestfälischen Ashram orientiert, ist dem Aspekt der Musik und des Einsseins mit der Lebendigkeit des Lebens sogar ein eigener Yoga-Weg gewidmet: Bhakti Yoga – der Yoga der liebevollen Hingabe. Dass es neben der Tradition auch auf Offenheit und Toleranz ankommt, wurde bei der zweiten Auflage des Xperience Festivals offenbar.

Yoga Vidya Gründer Sukadev Bretz:

Offen für alles sein heißt, nicht beliebig zu sein. Wir sind offen für alle Strömungen aus verschiedensten Kulturen, die vom Geist des gegenseitigen Respekts und des Mitgefühls durchdrungen sind. Zum Yoga gehört ökologisches und nachhaltiges Bewusstsein, die Achtung vor Mutter Erde. (…) Yoga hilft, viele Ungleichgewichte des modernen Lebens auszugleichen. In kurzer Zeit kann Yoga dem Menschen das geben, was im modernen Alltag fehlt.

So stand und steht auch das Xperience Festival ganz im Zeichen des Yoga – der Verbindung, der Einheit, der Harmonie der vielen vielfältigen Aspekte des Lebens.

Abwechslung pur

Das Wetter während des Festivals war so abwechslungsreich wie das Programm und die Menschen vor Ort. So war es optimal, dass das Festival neben den Outdoor-Bereichen auch mehrere Zelte und Unterschlüpfe anbot. Zudem war für nahezu alle Bedürfnisse dank des Co-Hostings mit dem Yoga-Ashram bestens gesorgt. Das Essen war – selbstverständlich – 100% vegan, was man zum Teil auch in Workshops und Shows live miterleben und -schmecken konnte. Auf dem Marketplace (Delta Floor, Obstwiese) konnten sich die BesucherInnen mit Accessoires, Kleidung, Schmuck und anderen Waren mit spirituellem, yogischem oder veganem Background vertraut machen. Infostände von Greenpeace oder ARIWA boten Wissenswertes zu Ökologie und Tierrecht. Auch die ‚Ärzte ohne Grenzen‘ waren mit einem Vortrag während des Festivals repräsentiert.

Chillen auf dem 'Delta Floor'

Xperience Festival – Yoga Festival

Eine besondere Qualität des Festivals war der Mix aus Aktion & Entspannung. Eine friedliche, fröhliche und positive Zusammenkunft von Menschen, die etwas bewegen wollen und bewegen.

Wenn wir uns zusammen angeschaut haben und gesagt haben: schau mal, was wir da gemacht haben. Das waren einige Riesen-Highlights für mich.

Mit 1000 Menschen auf dem Gelände war das Xperience Festival 2018 bereits das größte Yogafestival Europas. Auch die Aussicht auf die kommenden Jahre stimmt das Orga-Team des Festivals bereits überaus positiv. Für 2020 sind sogar eine zusätzliche XPF Winteredition und ein Xperience Retreat am Meer im Gespräch. Jay!

Yoga Vidya dankt dem ganzen Organisations-Team, allen Mithelferinnen & Mithelfern, Besuchern, Freunden und allen, die sich in dieses Event tatkräftig oder energetisch und von ganzem Herzen mit eingebracht haben ganz ganz herzlich. Ohne euch wäre dieses großartige Festival nicht möglich gewesen!

Wir freuen uns auf das kommende Xperience Festival 2019

Om Shanti

Fotoshow Xperience Festival 2018

Xperience yourself!

stay connected:

0 Kommentare zu “Fotoshow: Das Xperience Festival 2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.