Kinder von heute sind die Zukunft von morgen

Ein Auszug aus der Eröffnungsrede von Sukadev zum Kinderyogakongress 2015, der vom 6.-8. März bei Yoga Vidya Bad Meinberg statt fand. Er spricht über das Potential des Kinderyoga: Kinderyoga hat erwiesenermaßen viele positive Effekte und kann einen sehr wertvollen Beitrag für die Zukunft leisten:

  • Kinder brauchen mehr Bewegung, auch und gerade in einer Umgebung, wo sie nicht so einfach aus dem Haus gehen können, um auf der Straße zu spielen, wie ich das noch kannte. Yoga kann man mit wenig Platz überall machen, drinnen wie draußen, zuhause und in der Schule.
  • Kinder sind sehr kopflastig: Schule, Computer, Spielekonsolen: Alles ist auf Kopf ausgerichtet. Kinder müssen lernen, auch den Körper und die Gefühle kennen- und schätzen zu lernen. Es gibt kaum etwas, wodurch man Körper, Gefühle und Geist besser kennen lernen kann als durch Yoga. Und nicht umsonst ergibt sich aus dem Wortstamm von „Selbstbewusstsein“, dass Mut und Vertrauen aus Bewusstsein seiner selbst kommt.
  • Im Zeitalter der Globalisierung und von Pisa wird der Leistungsdruck auf die Kinder weiter zunehmen. Umso wichtiger, dass Kinder durch Entspannungstechniken lernen, mit Stress besser umzugehen. Letztlich hat sich gezeigt, dass durch Entspannungstechniken die Leistungs- und Lernfähigkeit steigt.
  • Glaubenssysteme und vorgegebene Sinnsysteme sind aus der Mode gekommen. Gerade für viele Jugendliche erscheint das Leben heute manchmal sinnlos. Yoga hilft Menschen, den Ruf ihrer Seele zu hören und so aus sich selbst heraus Sinn im Leben zu finden.
  • Wir leben dabei in einer hedonistischen, spaßorientierten Welt. Kinder mit Rohrstock zum Lernen zu zwingen, ist glücklicherweise vorbei. Das Nützliche muss Freude bereiten. So muss Yoga Kindern Spaß machen. Das ist vermutlich das, was man bei Kinderyoga besonders beachten muss: wie kann man Yoga Kindern so vermitteln, dass es Spaß macht. Der Yogalehrer von heute ist gerade beim Kinderyoga nicht nur Lehrer, sondern auch Entertainer. Er hat es beim Yoga natürlich besonders einfach: Yoga Übungen geben ein tiefes Gefühl von Ruhe und Zufriedenheit. Und das ist mit Freude verbunden.mutter kinder yoga

Kinderyoga ist nicht gleich Erwachsenenyoga. Und auch wenn Yoga in Indien seit Jahrtausenden Kindern von der Kindheit an gelehrt wurde, muss Kinderyoga heutzutage im Westen anders gelehrt werden als früher in Indien.

Yoga ist dabei für alle Altersstufen interessant:

  • Yoga nach der Geburt
  • Yoga im Vorschulalter
  • Yoga in der Schule
  • Yoga für Jugendliche
  • Besonderheit: Yoga für hyperaktive Kinder und

Es gibt ansonsten kaum etwas, was Menschen von früher Kindheit bis zum hohen Alter ausführen können.

 

 

 

 

 

 

 

0 Kommentare zu “Kinder von heute sind die Zukunft von morgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.