Neue Videos

Veröffentlicht am 16.03.2018, 17:00 Uhr von in Video

VC264 Meditiere über die höchste Wirklichkeit – Viveka Chudamani 264. Vers

In der Viveka Chudamani Reihe präsentiert von Yoga Vidya spricht Sukadev über die höchste Wirklichkeit.

Der 264. Vers lautet: Jeder soll selber im Geist über die Wahrheit (artha) dieser Unterweisungen – die in den vergangenen Versen der Schriften dargelegt worden sind – meditieren. Dadurch offenbart sich ihm die Wahrheit, frei von Zweifeln und Bedenken, klar wie Wasser auf der Hand.

Sechs weitere Videos zu dieser Kommentarreihe wurden veröffentlicht:

VC265 Erkenne dich als reines Bewusstsein – Viveka Chudamani 265. Vers
VC266 Gott ist in der Tiefe deines Herzens – Viveka Chudamani 266. Vers
VC267 Überwinde auch die Resteindrücke der Identifikation – Viveka Chudamani 267. Vers
VC268 Lege die Vorstellung ab du seist der Körper – Viveka Chudamani 268. Vers
VC269 Überwinde die Identifikation mit dem nicht Selbst – Viveka Chudamani 269. Vers
VC270 Kümmere dich nicht um gesellschaftliche Konventionen – Viveka Chudamani Vers 270. Vers

 

 

Bauchmuskelübungen – Wirkungen der Asanas – YVS275

Sukadev geht in dieser Vortragsreihe „Wirkungen der Asanas“ auf die jeweiligen Wirkungen der Asanas, also Körperstellungen, ein. In dieser Folge spricht er über die Wirkungen und den Nutzen der Bauchmuskelübungen.

Dieses ist ein Vortrag aus der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“ – wiki.yoga-vidya.de/YVS001 sowie auch Teil des zweiten Jahres der 2-jährigen Yogalehrer Ausbildung.

Yoga und Meditation Einführung Seminar
Yoga Schulen
Yogaferien
Yoga Ausbildung.

Vier weitere Videos zur Yoga Vidya Schulungsreihe wurden in der zurückliegenden Woche veröffentlicht:

Stellung des Kindes, Garbhasana – Wirkungen der Asanas – YVS276
Kopfstand, Shirshasana – Wirkungen der Asanas – YVS277
Schulterstand, Sarvangasana – Wirkungen der Asanas – YVS278
Om-Singen – Wirkungen der Asanas – YVS279
Gajananam am Anfang der Yogastunde – Wirkungen der Asanas – YVS280

 

 

Vortrag von Sukadev – Der verlorene Schlüssel

Dies ist eine Geschichte, vorgetragen von Sukadev, dem spirituellen Leiter von Yoga Vidya. Sie trägt den Titel „Der verlorene Schlüssel“ und handelt von Nasruddin, einem persischen Sufimeister. Er ist mit Baron Münchhausen oder mit Till Eulenspiegel vergleichbar. Es ist nicht sicher, ob er überhaupt existiert hat. Angeblich soll er im 13. Jahrhundert im Gebiet der heutigen Türkei gelebt haben.

Wenn dich Geschichten faszinieren, findest du vielleicht auch Gefallen an Yoga Nidra. Yoga Nidra ermöglicht es, physische, emotionale und mentale Spannungen zu lösen und tiefe Entspannung zu erfahren, durch eine Reise ins Unbewusste. Um alle Yoga Nidra Seminare von Yoga Vidya zu sehen, klicke hier.

 

 

Yin Yoga – Knöcheldehnung – Einzelne Übung – mit Shanti und Kathie

In diesem Video wird dir die Knöcheldehnung Position genau erklärt. Die Knöcheldehnung ist eine Asana aus dem Yin Yoga.

Yin Yoga ist ein ruhiger, tendenziell passiver Yogastil, der hauptsächlich im Sitzen oder Liegen praktiziert wird.

Yin und Yang sind zwei Kräfte innerhalb der Dualität unserer Welt und können also nicht getrennt werden. Sie gehören zusammen und sind miteinander verschlungen. Von daher kann es eine reines Yin Yoga nicht ohne Yang-Aspekte geben und umgekehrt. Das Symbol des Yin und Yang zeigt dies dem Betrachter mit den Punkten innerhalb der jeweiligen Kraft.

Wenn du gerne ein Yin Yoga Seminar besuchen würdest, folge diesem Link.

Wenn du gerne bei einem Seminar mit Shanti Wade mitmachen würdest, kannst du hier klicken.

Wenn du mehr über Yin Yoga erfahren möchtest, stöbere in unserem Wiki Artikel: wiki.yoga-vidya.de/Yin_Yoga

 

 

Praxis Lola Mudra – Fortgeschrittenes Pranayama

In diesem knappen 13 Minütigen Video leitet dich Sukadev durch die Praxis Lola Mudra. Lola bedeutet: zitternd, unruhig, unstet, gierig, aufgeregt, eifrig, begierig, sich hin- und herbewegend; unbeständig; rollend, fließend; wogend; Begehren empfindend, begehrend, verlangend, lüstern; Penis / Zunge; Blitz; ein Beiname der Lakshmi, der unsteten Göttin des Glücks. Weitere Information im folgenden Link: wiki.yoga-vidya.de/Lola

Warnung: Dies ist kein Kurs zum Selbststudium! Wenn du das fortgeschrittene Pranayama noch nicht bei Yoga Vidya kennengelernt hast, dann übe mit den anderen Videos von Yoga Vidya, z.B.:
Atemkurs für Anfänger oder
Pranayama Kurs Mittelstufe

Weitere Informationen:
Kundalini Yoga Seminare bei Yoga Vidya
– Yoga Vidya Yogalehrer Ausbildung
Yoga Vidya Zentren und Ashrams
– Infos zum Pranayama
– Infos zum Kundalini Yoga.

Ein weiteres Video wurde zur Reihe  des fortgeschrittenes Pranayama veröffentlicht:

Praxis Mahamudra mit Bhastrika – Fortgeschrittenes Pranayama

 

 

Bhagavad Gita: Einleitung – rezitiert von Vani Devi und Sumukhi

Vani Devi und Sumukhi rezitieren die Bhagavad Gita. Wenn dich die Bhagavad Gita interessiert, könntest du bei einem unserer Seminare dazu mitmachen, diese findest du hier.

Wenn du gerne Asanas mit der Bhagavad Gita verbinden möchtest, könntest du bei der sehr erfahrenen Yogalehrerin Atman Shanti ein Asana Intensiv Seminar mitmachen, dazu klicke hier.

Bhagavadgita oder Bhagavad Gita: (Sanskrit: भगवद्गीता bhagavadgītā f. „Gesang des Erhabenen“) ist eine der wichtigsten der heiligen Schriften („Shastra“) im Yoga, im Hinduismus und auch allgemein. Sie wurde von Krishna offenbart. Die Bhagavadgita, ein Lehrgedicht mit 700 Versen in 18 Kapiteln, ist ein Zwiegespräch zwischen Krishna, dem Lehrer/Manifestation Gottes, und Arjuna, dem Schüler.

Mehr Informationen dazu findest du auf unserem Wiki Artikel: wiki.yoga-vidya.de/Bhagavadgita.

 

 

Wenn dir unsere Yoga Vidya Videos gefallen, verfolge unsere Yoga Vidya Facebook-Seite. Dort kündigen wir regelmäßig unsere neuen Yoga Vidya Videos an.

 

 

Keine Kommentare

0 Kommentare zu “Neue Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.