Neue Videos

Mantrasingen: „Jaya Shri Krishna Chaitanya“ mit Kay

Kay singt das MantraJaya Shri Krishna Chaitanya“ im Satsang im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg. Shri Krishna Chaitanya war ein bedeutender Yogameister des Bhakti Yoga und machte unter anderem das Maha Mantra populär.
Bei Yoga Vidya Bad Meinberg findet vom 20.-27.7.14 eine Themenwoche „Bhakti Yoga -das Herz berührende und öffnende Rituale und Mantras“ statt.

Meditation: Kombinierte Mantra Meditation mit Om Namo Bhagavate Vasudevaya angeleitet von Katyayani

Mit viel Hingabe singt Katyayani Mantras. In diesem Video leitet sie eine Form der kombinierten Mantra Meditation an, bei der das Mantra Om Namo Bhagavate Vasudevaya zunächst laut wiederholt wird. Dies schafft eine besondere Energie, die auch die Verbundenheit in der Gruppe verstärkt. Vom lauten Singen wird es mit der Zeit über leiser flüsternd und geht dann in die Stille der Meditation hinein. Seminare mit Katyayani – einen wunderschönen Om Gesang mit Katyayani

2 Morgen-Meditation: Ausdehnungs-Meditation mit Satyam

In unseren Yoga Vidya Seminarhäusern z.B. Yoga Vidya Bad Meinberg bieten wir dir jeden Morgen die Möglichkeit neben der stillen Meditation in die geführte Mediation zu gehen.
Die geführte Meditation beginnt mit einigen stehenden Vorbereitungsübungen und geht dann in die Meditation. Dabei werden im Laufe einer Woche verschiedene Meditationstechniken vorgestellt. Mit dieser Video-Reihe von sechs angeleiteten Morgen-Meditationen kannst du nun wunderbar zu Hause üben. Satyam leitet diese Reihe an. Er gibt auch Seminare bei Yoga Vidya. In Video Nr. 2 übst du mit Satyam Uddiyana Bandha, Agni Sara, den Gorilla und dann die Ausdehnungs-Meditation.

Business Yoga Kongress 2014: „Anti Aging am Arbeitsplatz“ Praxisstunde mit Dr. Purnima Kaiser

Informationen zu kommenden Events und Kongressen bei Yoga Vidya in Bad Meinberg findest du auf unserer Homepage unter Events und Kongresse
Der 3. Business Yoga Kongress mit dem Motto „Mit Sinn fürs Ganze — Yoga für Gemeinwohl, Wirtschaft und Gesundheit“ hat in vielen Vorträge, Workshops und Praxisstunden gezeigt, wie sich Gesundheit auf der individuellen, organisatorischen und gesellschaftlichen Ebene fördern lässt.
Dieses Video zeigt eine Praxisyogastunde zum Thema Anti Aging am Arbeitsplatz. Dr. Purnima Kaiser, Leiterin von Yoga Vidya München zeigt Übungen die am Arbeitsplatz im Sitzen oder Stehen ausgeführt werden können.
Der Kongress wurde von Yoga Vidya e.V. in Kooperation mit dem yogabiz-Team www.yogabiz.de durchgeführt.

Shoulder Stand in Lotus to Fish in Lotus

Watch this video to learn how to do the advanced sequence of coming from shoulder stand, to shoulder stand in lotus, to fish in lotus. These are advanced sequences for people who already can comfortably do the lotus seated position. Recorded at Yoga Vidya, Bad Meinberg. Demonstrated by Krishnapriya. Camera: Ravidas. Voice: Sita.
For more information on all things related to yoga, videos, blog posts, music please see my.yoga-vidya.org/. For more information on english courses at Yoga Vidya please see our English seminar pages

Spinal Twist in Lotus

This advanced variation of the spinal twist, spinal twist in lotus, is a good variation for those who are able to do the seated lotus comfortably. This variation can be added to your yoga routine, or just watched for inspiration. Recorded at Yoga Vidya, Bad Meinberg. Demonstrated by Ruth. Camera: Ravidas. Voice: Sita.
For more english yoga videos, music, blog posts, etc., please visit our english pages at my.yoga-vidya.org/. For more information on english classes, courses and seminars at Yoga Vidya, please see our English seminar pages

What is Ayurveda and How Does it Relate to Yoga?

Leela Mata gives a short explanation of what Ayurveda is, how it relates to yoga, and how it can be used to reach the ultimate goal of Moksha. For more english yoga videos, music, blog posts, etc., please visit our english pages at my.yoga-vidya.org/. For more information on english classes, courses and seminars at Yoga Vidya, please see our English seminar pages

Advice for Parents to Help Get Children Interested in Spirituality

Darshanie explains how she approached introducing yoga and spirituality to her kids – by living it as a lifestyle that they later chose on their own. For more english yoga videos, music, blog posts, etc., please visit our english pages at my.yoga-vidya.org/. For more information on english classes, courses and seminars at Yoga Vidya, please see our English seminar pages

Darshana – Sicht, Sichtweise, Weltanschauung – Sanskrit Lexikon

Darshana ist ein Sanskrit Wort mit vielfältiger Bedeutung: Philosophie, Weltanschauung, Ansicht, Vision. Auch der Besuch in einem Tempel, bei einem Meister ist Darshan. In diesem Video bekommst du einige Informationen über die vielfältigen Bedeutungen des Begriffs Darshana. Von den 6 klassischen Darsanas (Philosophien) bis zur mystischen Fragestunde bei einem Meister (Darshan) erfährst du alles rund um das Thema Darshan. Dies ist ein Video im Rahmen des Yoga Vidya Sanskrit Wörterbuchs

Dasa – Diener Gottes – Yoga Vidya Sanskrit Lexikon

Dasa heißt Diener. Im Bhakti Yoga ist Dasa ein Diener Gottes. Dasya Bhava, das Gefühl Gottes Diener zu sein, ist eine der Grundformen von Bhakti, von Hingabe. In diesem Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz erfährst du einiges darüber, warum es gut ist, das Gefühl zu entwickeln, Gottes Diener zu sein. Dasa ist Sanskrit, Das ist Hindi. Das bzw. Dasa ist Teil von vielen Sanskrit Namen wie Shivadas, Vishnudas, Haridas, Krishnadas, Kalidas. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, ist Teil des Yoga Vidya Lexikons und Wörterbuchs.

Dasharatha – 10 Wagen – Held – Sanskrit Lexikon

Dasharatha war der Vater von Rama. Dasharatha heißt Zehn Wagen. Erfahre in diesem Vortragsvideo, warum der große Held, der große König Dasharatha hieß und was dieser Name auch im übertragenen Sinn bedeutet. Erfahre auch etwas über Dasharatha als Person. Dies ist allerdings nur ein kurzer Vortrag, der hauptsächlich auf den Namen Dasharatha sich bezieht und weniger eine volle Biografie von Dasaratha bietet. Wenn du mehr über Dasharatha selbst erfahren willst, dann gehe auf Dasharatha. Dies ist ein Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya

Dasha – Zehn – Yoga Vidya Sanskritlexikon

Dasha ist die Zahl zehn. Hier erfährst du, welche Bedeutung Dasha, die Zahl Zehn, im Sanskrit, in der indischen Mythologie, hat. Auch die Inder benutzen das Dezimalsystem. So ist Dasha die erste Zahl mit zwei Ziffern. Daher hat Dasha einige interessante Bedeutungen. Dieses Vortragsvideo geht zwar nicht tief in die indische Mythologie. Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, gibt dir aber ein paar Beispiele, wie Dasha, die Zahl Zehn, in der indischen Mythologie verwendet wird. Mehr dazu findest du unter Dasha . Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Sanskrit Lexikons.

Dasya – Dienerschaft – Yoga Vidya Sanskritlexikon

Wie kultiviert man Liebe zu Gott? Darum geht es in diesem Video. Dasya heißt Dienerschaft. Dasya spielt insbesondere im Bhakti Yoga eine wichtige Rolle: Da gibt es nämlich Dasya Bhava. Im Bhakti Yoga ist Dasya Bhava die Gottesliebe, die Gott als Meister verehrt. Dasya Bhava ist die Art der Bhakti, der Gottesliebe, welche den meisten Menschen am nächsten ist: Der Mensch ist klein. Gott ist allmächtig. Daher ist es ganz natürlich, dass Gott unser Meister ist und der Mensch Gott dienen will, Gottes Diener sein will, Dasya, uneigennützigen Dienst, üben will. Höre in diesem Videovortrag mehr über Dasya und Dasya Bhava. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, Gesundheit, Hinduismus, Buddhismus, indische Mythologie, indische Kultur, indische Kunst und spirituelles Leben.

Dattatreya – dreifach Begabter – Yoga Vidya Sanskritlexikon

Was ist die Bedeutung des Namens Dattatreya? Dattatreya ist einer der großen Urlehrer der Menschheit. Er gilt als Inkarnation, Avatar, von Brahma, Vishnu und Shiva. Er ist der Guru, der Lehrer, in der Avadhuta Gita. Dattatreya ist ein Vedanta Meister, welcher die Einheit der individuellen Seele mit der Kosmischen Seele gelehrt hat. Was aber ist die Bedeutung des Sanskrit Begriffs Dattatreya? Darum geht es in diesem Vortragsvideo von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dieser Kurzvortrag ist Teil des Multimedia Lexikons zur indischen Kultur.

Daya – Mitgefühl – Yoga Vidya Sanskritlexikon

Daya heißt Mitgefühl. Wie entwickelt man Mitgefühl? Wie kann man Mitgefühl kultivieren, ohne dabei zu sehr zu leiden? Wie wird aus Daya, aus Mitgefühl, uneigennütziges Dienen? Darum geht es in diesem kurzen Vortragsvideo von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Daya, Mitgefühl, spielt im Yoga eine große Rolle. Daher haben viele Yoga Meister und Meisterinnen Daya in ihrem Namen. Es gibt z.B. Daya Mata, Daya Devi, Swami Dayananda. Gerade der Name Swami Dayananda ist der Name vieler wichtiger großer Weiser und Heiliger. Dies ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikons.

Dehadhyasa – Koerperidentifikation – Sanskrit Lexikon

Dehadhyasa ist ein Sanskrit Wort und heißt Identifikation mit dem Körper, insbesondere mit dem physischen Körper. Dehadhyasa, auch geschrieben Deha Adhyasa, ist zu überwinden, wenn du deine wahre Natur verwirklichen willst als reines Bewusstsein. Dehadhyasa ist ein großes Hindernis auf dem Weg zur Gottverwirklichung. Höre, was Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, hier erzählt über Dehadhyasa und wie du Dehadhyasa überwinden kannst. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons

Deha Shuddhi – Reinigung des Körpers – Sanskrit Lexikon

Deha Shuddhi ist die Reinigung des Körpers und die Reinheit des Körpers. Gerade im Kundalini Yoga und im Hatha Yoga wird Deha Shuddhi eine besondere Bedeutung gegeben: Durch Reinheit des Körpers kannst du besseren Zugang finden zu den subtileren Aspekten deines Wesens. Ist Deha Shuddhi erreicht, dann fällt es auch leicht, von Deha Adhyasa, Identifikation mit dem physischen Körper zu überwinden. Und natürlich gilt: Auch für die Gesundheit und für Wohlbefinden ist Deha Shuddhi, Reinheit des Körpers, von besonderer Wichtigkeit. Erfahre in diesem Vortrag, was Deha Shuddhi alles bedeutet, und wie du Reinheit des physischen Körpers erlangen kannst. Dieser Vortrag ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons

Deva – Engel – Sanskrit Lexikon

Deva heißt wörtlich Lichtwesen, Strahlend, Leuchtend. Deva kann übersetzt werden als Engel, als Gottheit, als Gott. Erfahre in diesem Vortragsvideo, wofür Deva alles steht, was für Devas es gibt, und wie du dich öffnen kannst für die Erfahrung von Engeln, von Lichtwesen. Dies ist ein Vortrag im Rahmen des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons im wiki.yoga-vidya.de Obgleich es Teil eines Lexikons ist, ist es aber nicht reine trockene indologische Theorie. Vielmehr gibt Sukadev Bretz, Sprecher und Autor, dir einige Tipps zu deinem spirituellen Weg. Diese Videos sind nicht reine Information, auch nicht einfach Entertainment, auch nicht Infotainment. Könnte man sie als Infospiritainment bezeichnen?

Devadatta – von Gott gegeben – Sanskrit Lexikon

Devadatta ist ein populärer Name in den indischen Schriften. Devadatta ist auch ein Beiname von Arjuna, der aus der Bhagavad Gita bekannt ist. Was aber heißt Devadatta? Darüber spricht Sukadev Bretz in diesem kurzen Vortragsvideo. Ganz kurz: Devadatta heißt von Gott gegeben. Was das genau heißt, dazu lausche diesem Kurzvortrag. Dies ist ein Vortrag im Rahmen des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons im wiki.yoga-vidya.de Obgleich es Teil eines Lexikons ist, ist es aber nicht reine trockene indologische Theorie. Vielmehr gibt Sukadev Bretz, Sprecher und Autor, dir einige Tipps zu deinem spirituellen Weg. Diese Videos sind nicht reine Information, auch nicht einfach Entertainment, auch nicht Infotainment. Könnte man sie als Infospiritainment bezeichnen?

Devaki – Mutter Krishnas – Lexikon zur indischen Mythologie

Devaki ist ein beliebter spiritueller Name. Devaki ist der Name der Mutter von Krishna. Was aber heißt Devaki genau? Darüber spricht Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya, in diesem Kurzvortrag. Und er erzählt ein paar Anekdoten über Devaki, die Mutter von Krishna, und warum Devaki ihren Sohn nicht erziehen konnte sondern Yashoda, einer Ziehmutter, geben musste. Dies ist ein Vortrag im Rahmen des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons im wiki.yoga-vidya.de Obgleich es Teil eines Lexikons ist, ist es aber nicht reine trockene indologische Theorie. Vielmehr gibt Sukadev Bretz, Sprecher und Autor, dir einige Tipps zu deinem spirituellen Weg. Diese Videos sind nicht reine Information, auch nicht einfach Entertainment, auch nicht Infotainment. Eventuell könnte man sie als Infospiritainment bezeichnen, also als Mischung aus Information, spirituellen Ratschlägen und Entertainment, also Unterhaltung. Wobei vermutlich der Unterhaltungsaspekt nicht ganz so stark ausgeprägt ist…

Devata – Gottheit – Yoga Vidya Sanskrit Lexikon

Devata ist eine Sanskrit Bezeichnung für Gottheit. Das Wort Devata heißt aber zunächst etwas ganz anderes, nämlich von Licht erfülltes Wesen, also Lichtwesen. Man könnte Devata übersetzen als Lichtwesen, als Gottheit, als Gott, als Engel. Höre in diesem Vortrag, was Devata alles bedeutet, wofür Devata steht. Dies ist ein Vortrag im Rahmen des Yoga Vidya Multimedia Sanskrit Lexikons im wiki.yoga-vidya.de Obgleich es Teil eines Lexikons ist, ist es aber nicht reine trockene indologische Theorie. Vielmehr gibt Sukadev Bretz, Sprecher und Autor, dir einige Tipps zu deinem spirituellen Weg. Diese Videos sind nicht reine Information, auch nicht einfach Entertainment, auch nicht Infotainment. Eventuell könnte man sie als Infospiritainment bezeichnen, also als Mischung aus Information, spirituellen Ratschlägen und Entertainment, also Unterhaltung. Wobei vermutlich der Unterhaltungsaspekt nicht ganz so stark ausgeprägt ist…

Devi — Göttin, Engel, Strahlen — Sanskrit Lexikon

Devi ist die Göttin. Devi ist ein Sanskrit Wort und heißt diejenige, die strahlt. Devi heißt also die Strahlende. Devi kann man übersetzen als die Leuchtende, auch als Engel. Meist wird Devi als Göttin übersetzt. Allerdings geht man im Yoga Vedanta nicht von vielen Göttern/Göttinnen aus. Vielmehr gibt es nur eine unendliche Wirklichkeit, die sich auf unterschiedliche Weise manifestiert. So ist Devi die Göttin, Gott in weiblicher Gestalt. Und Devi, die Göttin, hat viele Manifestationen: Durga Devi, Kali Devi, Lakshmi Devi, Satyadevi und viele mehr. Erfahre mehr über Devi, die Göttin, und die Verehrung Gottes in weiblicher Gestalt in diesem Kurzvortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya. Dies ist Teil des Yoga Vidya Sanskrit Lexikons

Dhammapada – Buddhistische Heilige Schrift

Einige Informationen über Dhammapada, eine der wichtigen Heiligen Schriften des Buddhismus. Dhamma ist Pali für Dharma. Es geht also um die Lehre des Buddhismus. Dies ist ein Kurzvortrag, der nur dazu dient, dass du dir das Wort Dhammapada merken kannst.

Dhananjaya – Beiname von Arjuna – Sanskrit Lexikon

Arjuna ist der große Held der Bhagavad Gita. Dhananjaya ist einer seiner Namen. An einigen Stellen der Bhagavad Gita nennt Krishna den Arjuna Dhananjaya. Was heißt nun Dhananjaya? Dazu lausche diesem Vortrag. Kurz vorangeschickt: Dhananjaya heißt „Reichtum gewinnend“, „Wohlstand erwerbend“. Arjuna ist vor allem deshalb Dhananjaya, weil er nach spirituellem Reichtum, nach Gottverwirklichung strebt. Mehr zu Arjuna

Dhanus – Bogen – Sanskrit Lexikon

Dhanus heißt Bogen. Dhanus heißt allgemein Bogen, es ist auch der Bogen, mit dem man Pfeile abschießen kann. Dhanus ist auch Teil des Wortes Dhanurasana, die Yoga Stellung Bogen. Erfahre in diesem Kurzvortrag etwas über die Bedeutung von Dhanus. Hier in diesem Vortrag bekommst du weniger philosophische Einsichten. Es geht einfach darum, dass du dir das Sanskrit Wort Dhanus merken kannst.

Dhanurasana – Bogenstellung – Sanskrit Lexikon

Dhanurasana ist eine Yoga Stellung. Dhanurasana wird meist übersetzt als Bogen. Asanas heißt Stellung, Dhanus heißt Bogen. Dies ist keine Hatha Yoga Übungsanleitung. Vielmehr ist es ein Kurzvortrag zum Merken des Wortes Dhanurasana, die Bogenstellung. Dhanurasana ist eine der 12 Grundstellungen der Yoga Vidya Grundreihe. So ist es gut, das Sanskrit Wort Dhanurasana zu kennen. Mehr zu DhanurasanaÜbungsanleitungen mit Photos und vielen Infos.

Dhanvantari – Ayurveda Heilgott – Sanskrit Lexikon

Dhanvantari ist der Ayurveda Heilgott. Dhanvantari gilt als Avatar von Vishnu, als Inkarnation Gottes, welcher in die Welt gekommen ist, um der Menschheit Heilwissen zu geben. Bei traditionellem Ayurveda wird zu Beginn der Heilbehandlung Dhanvanthari angerufen. Erfahre hier etwas über Dhanvantari. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Multimedia Lexikon.

Dharana – Konzentration und Halten – Sanskrit Lexikon

Vortrag über Dharana, das Sanskrit Wort für Halten, für Konzentration. Das Sanskrit Wort Dharana hat vielfältige Bedeutungen. Im Raja Yoga steht Dharana für Konzentration im Alltag, für Konzentrationsübung und auch für eine Stufe der Meditation. Höre in diesem Vortrag über Dharana. So bekommst du einige Anregungen für mehr Konzentration im Alltag. Dies ist ein kurzes Vortragsvideo im Rahmen des Yoga Vidya Sanskrit Lexikon. Du findest auf den Yoga Vidya Internetseiten viele weitere Anregungen für tiefere Meditation und bessere Konzentration

Dharma – Pflicht und Verantwortung – Sanskrit Lexikon

Vortrag über Dharma, einen der wichtigsten Sanskrit Begriffe im Yoga. Dharma hat so viele verschiedene Bedeutungen. Erfahre in diesem Vortragsvideo mehr zum Thema und zum Begriff Dharma. Und erhalte Anregungen für ein Leben des Engagements, der Verantwortung, in Harmonie mit dir selbst und deinen besonderen Fähigkeiten. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag. Aus dem Begriff Dharma ist übrigens im Buddhismus Dhamma entstanden. Im Buddhismus ist Dharma die buddhistische Lehre. Später haben die Hindus ihre Religion in Anlehnung an den buddhistischen Dharma Begriff als Sanatana Dharma, als ewige Lehre, benannt. Informationen zu Yoga Ausbildungen.

Dharma Megha Samadhi – Sanskrit Lexikon

Höre darüber, was Dharma Megha Samadhi ist. Es gibt Samadhi, es gibt Mega Samadhi. Ach nein, es ist nicht Mega Samadhi sondern Megha Samadhi, auch wenn Mega Samadhi doch toll klingt. Jedenfalls ist es nicht nur Meg(a)a Samadhi, sondern sogar Dharma Megha Samadhi. Aber was ist Megha Samadhi, auch im Unterschied zu „normalem“ Samadhi, zu Samprajnata Samadhi, Asamprajnata Samadhi, Nirvikalpa Samadhi, Savikalpa Samadhi? Darum geht es in diesem kurzen Vortrag. Dharma Megha Samadhi ist ein Ausdruck aus dem Yoga Sutra und heißt Wörtlich: „Der Samadhi der Dharma-Wolke“. Mit anderen Worten: Megha heißt Wolke. Aber was heißt denn jetzt Samadhi bzw. Dharma? Dazu lausche diesem Vortrag von und mit Sukadev Bretz. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag.

Dhatu – Ayurveda Ausdruck für Körpergewebe – Sanskrit Lexikon

Dhatu ist der Ayurveda Ausdruck für Körpergewebe. Ursprünglich ist Dhatu Bestandteil des Körpers. Hier ein kurzer Vortrag darüber, was Dhatu bedeutet und in welchem Kontext der Begriff Dhatu gebraucht wird. Wenn du über die neun Dhatus etwas wissen willst, dann gehe auf wiki.yoga-vidya.de/Dhatu. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag. Bist du an Ayurveda interessiert? Dann schaue nach auf www.yoga-vidya.de/ayurveda. Hier bekommst du viele Informationen zu Ayurveda, zum Ayurveda Lebensstil. Und du findest viele Angebote zu Ayurveda Kuren, Ayurveda Massage, Ayurveda Seminare und Ayurveda Ausbildungen.

Dhauti – Quelle und Magenreinigung – Sanskrit Lexikon

Dhauti ist ein Sanskrit Wort und heißt „Quelle“. Dhauti ist im Hatha Yoga eine Reinigungsübung für den Magen. Dhauti ist in der Gherandha Samhita der Name für eine ganze Gruppe von Reinigungsübungen, Kriyas, genannt. In der Hatha Yoga Pradipika ist Dhauti eine der Shatkriyas, Shatkarmas. Hier in diesem Video erfährst du einiges über das Wort Dhauti und was es bedeutet. Genauere Infos zum Wie und Warum von Dhauti auf wiki.yoga-vidya.de/Dhauti und auf den Internetseiten von Yoga Vidya zum Thema Kriyas.

Dhera Dun – Hauptstadt von Uttarakand – Indien Lexikon

Heute geht es mal nicht um ein Sanskrit Wort, sondern um Dhera Dun, die Hauptstadt von Uttarakand, einem indischen Bundesstaat. Uttarakand, auch Uttarkand geschrieben, ist der Bundesstaat in dem auch Rishikesh und daher auch der Sivananda Ashram liegt. Höre in diesem Vortragsvideo ein paar kurze Erläuterungen zur Wortbedeutung von Uttarakand. Dieses Video ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Indien, Yoga, Meditation und Ayurveda

Dhridata – Festigkeit – Sanskrit Lexikon

Dhridata ist ein Sanskrit Wort und heißt Festigkeit. Aber wo ist es gut, Festigkeit zu zeigen? Wo ist Dhridata angebracht, und wo ist es besser, flexibel zu sein? Darüber spricht Sukadev Bretz in diesem Vortragsvideo zu Dhridata, Festigkeit. Mehr Sanskrit Ausdrücke findest du beschrieben und definiert im Sanskrit Lexikon.

Dhritarashtra – der das Koenigreich Haltende – Sanskrit Lexikon

Dhritarashtra ist einer der Hauptpersonen im indischen Epos Mahabharata. Dhritarashtra war der blinde König. Dhritarashtra hielt das Königreich trotz seiner Blindheit zusammen, bis seine Söhne und Neffen in tiefe Konflikte gerieten. Mehr zur Mahabharata findest du auch im Yoga Vidya Indien Lexikon Dort findest du die ganze Mahabharata nacherzählt und erläutert sowie Links zu allen Hauptpersonen der Mahabharata, und natürlich ganz besonders zu Dhritarashtra. Auch alle Parvas, Kapitel der Mahabharata sind dort erläutert.

Dhruva- Heiliger Polarstern – Sanskrit Lexikon

Eine inspirierende indische Geschichte, wie ein Junge aus einer Kränkung heraus zum Heiligen wurde. Ein Sanskritlexikon Eintrag zu Dhruva. Dhruva heißt fest, insbesondere fest im Entschluss. Dhruva ist der Name eines Heiligen. Dhruva ist auch der Polarstern. Sukadev erzählt in diesem Vortragsvideo, was das Sanskrit Wort Dhruva bedeutet. Er erzählt, wie Junge aus einer Kränkung heraus durch intensive Praxis zu einem Heiligen wurde. Und er erzählt, was das Ganze mit dem Polarstern zu tun hat, der ja auch Dhruva heißt. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag.

Dhupa – Raeucherwerk – Sanskrit Lexikon

Dhupa ist ein Sanskrit Wort und heißt Räucherwerk. Höre in diesem Vortrag, warum man Räucherstäbchen verbrennt, was der Sinn und Zweck von Wohlgerüchen bei Ritualen ist. In Indien wird bei allen Ritualen Dhupa, Räucherwerk, meist in Form von Räucherstäbchen, entzündet. Egal ob Puja, Arati, Homa, Havan, Yajna, AgnihotraDhupa gehört immer dazu. Und klassischerweise wird in Indien auch für jede Meditation Dhupa entzündet. Höre hier mehr über die Hintergründe. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag.

Dhyana – Meditation – Sanskrit Lexikon

Was bedeutet Dhyana? Höre über Dhyana, die Meditation. Im Yoga Sutra von Patanjali ist Dhyana die 7. Stufe, das siebte Glied der Ashtangas, der 8 Stufen. Damit ist Dhyana der 5. Schritt in die Meditation. In anderen Interpretationen ist Dhyana jede Art der Meditation, egal wie tief man kommt. Aus Dhyana ist in Japan Zen geworden. In diesem Vortragsvideo bekommst du keine Meditationsanleitung – davon gibt es genügend auf www.yoga-vidya.de/meditation. Vielmehr hörst du über die Bedeutung des Sanskrit Wortes Meditation. Denn dieses Video ist Teil des ist Teil des Yoga Vidya Sanskrit Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag.

Diksha – Einweihung – Sanskrit Lexikon

Erfahre einiges über Diksha, Einweihung. Diksha ist ein Sanskrit Wort und heißt Einweihung, Initiation. Die wichtigsten Dikshas, Einweihungen sind Mantra Diksha, Mantraweihe, Nama Diksha, Namensweihe und Sannyasa Diksha, die Swami-Weihe. Diksha, also eine Einweihung, ist verbunden mit Energieübertragung, mit Öffnen von einer Verbindung, manchmal auch mit dem Eintreten in eine Tradition. Einweihung heißt auch eine Form des Neubeginns. Mehr zu Diksha erfahre hier in diesem Vortragsvideo. Anmerkung: Heutzutage gibt es auch eine spirituelle Tradition, die unter Diksha einfach eine Energieübertragung versteht. Das ist dann ein anderes Verständnis von Diksha als das klassisch-spirituelle. Der Name für Energieübertragung ist normalerweise Shaktipat oder auch Shakti Sanchar. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag. wiki.yoga-vidya.de

Diksha Guru – Einweihungs-Guru – Sanskrit Lexikon

Der Diksha Guru ist der Einweihungs-Guru. In den meisten spirituellen Traditionen spielt Einweihung eine wichtige Rolle. Höre in diesem Videovortrag über den Diksha Guru, seine Bedeutung und Wichtigkeit. Es gibt ja viele Arten von Gurus, von spirituellen Lehrern. Unter anderem gibt es den Diksha Guru, also den Einweihungsguru, und den Siksha Guru, also den Lehrer, von dem du bestimmte Fertigkeiten lernst. Der Diksha Guru verbindet dich mit den Tiefen deines Wesens, mit dem Göttlichen, mit der Kraft der spirituellen Tradition. Der Diksha Guru führt dich ein in eine Sampradaya. Er gibt dir Shaktipat bzw. Shakti Sanchar. Wenn du wissen willst, was das alles heißt, dann lausche dieser Hörsendung – und schaue nach auf wiki.yoga-vidya.de , dem großen Online Wörterbuch zu Yoga, Meditation, Ayurveda, Hinduismus, Buddhismus, Indien, indische Mythologie, Kunst, Kultur und Philosophie.

Dipa – Licht – Sanskrit Lexikon

Dipa ist das Sanskrit-Wort für Licht. Höre in diesem Video Vortrag mehr über die Bedeutung von Dipa. Göttliches Licht, Erleuchtung, lichthaftes Wesen – in vielen spirituellen Wörtern gibt es Licht, also Dipa, als Metapher. Entfalte dein Licht, spüre Dipa. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag. wiki.yoga-vidya.de.

Dipika – Lichtbringer, Leuchte – Sanskritlexikon

Dipika ist das was Dipa, Licht bringt. Dipika ist Leuchte, Lichtbringer. Dipika ist ein Name einiger Schriften und einiger Yoga Bücher. Die Hatha Yoga Pra-Dipika ist der wichtigste Hatha Yoga Text. Es gibt ein bekanntes Yoga Lehrbuch mit dem Namen Yoga Dipika und ein anderes mit dem Namen „Licht auf Yoga“ (BKS Iyengar). Erfahre in diesem Vortrag mehr über die Bedeutung von Dipika. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag. wiki.yoga-vidya.de

Dirgha – Lang – Sanskrit Lexikon

Dirgha heißt lang, lange Zeit. Der Yogameister Patanjali schreibt z.B., dass man Yoga über einen längeren Zeitraum, Dirgha Kala, üben müssen, um fest verankert im Yoga zu sein. Was heißt das Sanskrit Wort Dirgha genau? darum geht es in diesem Vortragsvideo. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag. wiki.yoga-vidya.de

Divya – Goettlich – Sanskritlexikon

Heute geht es um etwas Schönes, nämlich um Divya, um das Göttliche, das Lichtvolle. Divya hat den gleichen Wortstamm wie Deva und Devi. Divya ist das Adjektiv des Sanskrit Wortes Deva, Gott, Engel, Lichtwesen. In diesem Vortragsvideo erfährst du einiges zum Thema Divya, das Göttliche. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag. wiki.yoga-vidya.de

Diwali – das indische Lichterfest – Sanskritlexikon

Vortrag über Diwali, das indische Lichterfest, der populärste indische Feiertag. Diwali, auch geschrieben Divali, wird auch Dipavali bzw. Deepavali genannt. Dipavali heißt Lichterkette. Es ist ein Fest des Lichtes. Es zelebriert die Hochzeit von Lakshmi, die Rückkehr von Rama nach Ayodhya, den Sieg von Krishna und Kali über Dämonen. So ist Diwali ein religionsübergreifendes Festival, das sogar von Moslems, Sikhs, Parsis und Jains gefeiert wird. In diesem Kurzvortrag erfährst du etwas über die Hintergründe von Diwali. Ausführlicheres findest du auf Feste und Fasten und auf wiki.yoga-vidya.de/Diwali. Dieser Vortrag von und mit Sukadev Bretz ist Teil des Yoga Vidya Lexikons zu Yoga, Meditation, Ayurveda, indische Philosophie und Spiritualität. Diese Vorträge sind eine Mischung aus Information, Unterhaltung, spirituelle Unterweisung und Inspiration für den Alltag.

0 Kommentare zu “Neue Videos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.