yogawiki Highlights

Yoga Wiki über Glaubenssätze

Veröffentlicht am 01.09.2016, 17:00 Uhr von

“Ich bin nicht genug!” oder “Es ist wichtig, was andere von mir denken!” oder “Ich habe es nicht verdient!” sind die offiziellen Top 3 der Glaubenssätze in Deutschland. Der bekannteste Glaubenssatz der Arbeitswelt und was Kinder von Erwachsenen am häufigsten zu hören bekommen, ist: “Ich habe keine Zeit.”

Das alles sind sogenannte “Glaubenssätze”. Aber was sind Glaubenssätze? Glaubenssätze sind “Wahrheiten”, von denen wir ganz fest überzeugt sind. Sie prägen uns. Glaubenssätze bestimmen unser Denken, Fühlen und Handeln. Wir übersehen dabei oft nur einen wichtigen Punkt: Wenn wir etwas glauben, dann ist das stets nur eine mögliche Sicht


Yoga Wiki über Kali Yuga und Krishna

Veröffentlicht am 25.08.2016, 17:00 Uhr von

Hast du schon einmal überlegt, warum du dir immer wieder Vorsätze nimmst, und sie dann nicht verwirklichst? Warum gibt es heutzutage so viele Streitigkeiten, so viele Kriege auf der Welt? Warum sind wir Menschen häufig mit Nichtigkeiten und der Anhäufung von materiellem Besitz beschäftigt? Warum ist es so schwierig, am Streben nach der höchsten Wahrheit festzuhalten?

Nun, laut klassischer indischer Zeitrechnung befinden wir uns mitten im sogenannten „dunklen Zeitalter“, auch Kali Yuga genannt. „Kali“ bedeutet auf Sanskrit soviel wie „Streitigkeit, Krieg, Zwist“. „Yuga“ bedeutet „Zeitalter“. In diesem Zeitalter herrschen also Streitigkeiten, Verfall und Verderben


Yoga Wiki über Dharma

Veröffentlicht am 18.08.2016, 17:00 Uhr von

Sicher hast du schon mal den Begriff „Dharma“ gehört. Vielleicht kennst du ihn aus dem Hinduismus, oder auch aus dem Buddhismus. Doch was genau bedeutet er? Der Begriff ist aufgrund seiner Vielschichtigkeit nicht so leicht zu definieren, gibt sogar Swami Sivananda zu.

Im Buddhismus ist Dharma zunächst einmal die Lehre Buddhas, die Lehre von den Vier Edlen Wahrheiten. Dharma bildet in der Zufluchtsformel „Ich nehme Zuflucht zu Buddha, Dharma und Sangha“ eines der Drei Juwelen.

Und in den Yoga-Schriften des Hinduismus? Was bedeutet das Sanskrit-Wort „Dharma“? Man kann es


Yoga Wiki über Hingabe

Veröffentlicht am 11.08.2016, 17:00 Uhr von

Das Wort „Hingabe“ hängt mit dem Wort „hingeben“ zusammen. Aber was sollen wir hingeben – und warum? Viele Menschen bringen mit Hingabe materielle Dinge in Verbindung, die sie weggeben möchten. Dann lösen sie ihre Wohnung auf, fühlen sich um die Offensichtlichkeit einiger Erinnerungen leichter, und es geht ihnen besser. Manche Menschen gehen dann so weit, dass sie auch ihre familiären und freundschaftlichen Bindungen auflösen, „hingeben“, um sich mehr nach innen zu wenden und ihren inneren Frieden zu finden.

Aber ist das wirklich die Lösung? Löst sich die Anhaftung und das damit in Verbindung stehende Muster eines menschlichen


Yoga Wiki über Synchronizität und Zufall

Veröffentlicht am 04.08.2016, 17:00 Uhr von

Ist alles nur Synchronizität? Oder ist es reiner Zufall, dass du das hier liest? „Das Ereignis erscheint erst, wenn du bereit dafür bist,“ meinte Buddha und:„Was einem Menschen widerfährt und wann, ist charakteristisch für ihn. Kein Zufall, sondern eine Notwendigkeit!” sagte C.G.Jung.

Nicht jeden Zufall mögen wir. Oft wehren wir uns gegen Situationen wie gegen Gift, doch wenn wir auf unser Leben zurückschauen, erscheint uns unser Schicksal im Nachhinein oft doch wie süßer Honig oder bittere Medizin, die notwendig war, damit wir zu dem reifen konnten, das wir heute sind. Aber musste das alles genau so


Yoga Wiki über Prajnaparamita

Veröffentlicht am 28.07.2016, 17:00 Uhr von

Das Prajnaparamita ist das Herz Sutra aus dem Buddhismus. Es gilt als das Geschenk der Nicht-Angst. Das Prajnaparamita beschreibt den erleuchteten Avalokiteshvara und seine Entdeckungen auf dem Weg hin zur Erleuchtung. Er entdeckte durch systematische Untersuchung und durch Meditation, dass es kein Ich gibt. Zudem stellte er fest, dass alles miteinander verbunden ist und dass im Grunde alles leer ist.

Diese Leere, im Buddhismus als “Nirwana” bezeichnet, enthält alles. Nur die Leere kann alles erfassen. Wenn man diese Leerheit als Zustand in der Meditation erreicht, kann man alles begreifen und sieht daher klar. Das Entscheidende


Yoga Wiki über Permakultur

Veröffentlicht am 21.07.2016, 17:00 Uhr von

Die Permakultur ist eine Umweltbewegung, die vor allem alternative Landwirtschaftsformen umfasst. Permakultur will zukunftsfähige Landwirtschaft. Sie ist aber auch Wegbereiter für viele andere Lebensbereiche. Eine alternative Landwirtschaft wie die Permakultur ist dringend notwendig.

Bei deinem nächsten Spaziergang kannst du ja einmal deine Aufmerksamkeit auf den Boden unter dir lenken. Damit hast du sogar die UN im Rücken, die 2015 zum „Jahr des Bodens“ ausgerufen hat. Dieser braune Naturteppich hat nämlich Einiges zu bieten. In einer Handvoll Erde gibt es mehr Lebewesen als Menschen auf der Erde. Sie sind unsere Lebensgrundlage, fast alle Lebensmittel hängen davon ab, dass


Yoga Wiki über Tiefenökologie

Veröffentlicht am 14.07.2016, 17:00 Uhr von

Tiefenökologie ist ein Denkansatz und auch eine praktische Methode, aus einer Verbundenheit mit der Natur und allen Lebewesen heraus, ökologisch zu handeln und sich für die Umwelt zu engagieren. Die Umweltaktivistin und Buddhistin Joanna Macy hat einen Seminaraufbau für die Tiefenökologie entwickelt, der zu einem Umdenken führt und den Menschen wieder mit der Natur verbindet. Letzten Endes geht es der Tiefenökologie darum, Menschen zum Handeln zu bringen! Zuerst fragt sie: Was macht dich lebendig? Wofür bist du dankbar?

Mach auch einmal das Gedankenspiel der Tiefenökologie mit, oder erinnere dich an Momente, in denen du dankbar warst. Die Momente sind


Yoga Wiki über Faszien Yoga

Veröffentlicht am 07.07.2016, 17:00 Uhr von

Faszien Yoga ließe sich am besten beschreiben als Yoga für die Faszien. Als “Faszien” bezeichnet man das helle Bindegewebe aus Kollagen- und Elastinfasern, das die Muskeln umhüllt und aus dem auch die Bänder und Sehnen bestehen. Die von Feuchtigkeit umgebenen Bindegewebsschichten sorgen nicht nur dafür, dass benachbarte Muskeln bei Bewegung aneinander entlanggleiten können, sie sorgen auch für die Stabilität des Körpers. Überdies ermöglichen sie Sprünge, die mit der Muskulatur allein nicht zu bewältigen wären, transportieren Abfallstoffe aus dem Körper und sind an der Immunabwehr beteiligt.

Nicht bewegte und gedehnte Faszien neigen zu Verklebungen und zu Verdickungen. Faszien Yoga


Yoga Wiki über Vishuddha Chakra

Veröffentlicht am 23.06.2016, 17:00 Uhr von

Kennst du das auch? Du stehst in einem schwierigen Gespräch wie angewurzelt da und weißt beim besten Willen nicht, was du sagen sollst. Erst hinterher fallen dir schlagfertige Worte oder Argumente ein, die du hättest entgegnen können.

Vielleicht warst du auch schon mal in der Situation in einer Beziehung, in der du etwas auf dem Herzen hast, weil dich etwas stört, was der andere tut, du aber nicht die richtigen Worte findest, um es zu kommunizieren? Vielleicht sprichst du es gar nicht an und schluckst es hinunter, oder du findest nicht den richtigen Tonfall und der andere fühlt sich


Yoga Wiki über Mut

Veröffentlicht am 16.06.2016, 17:00 Uhr von

Eines Tages kommt jeder Mensch an den Punkt, wo er sich und sein ganzes Leben hinterfragt. „Habe ich die richtigen Entscheidungen getroffen? Habe ich den richtigen Beruf gewählt? Habe ich gelebt, wie ich leben wollte, oder habe ich mich aus Ängsten angepasst? Habe ich die Welt gesehen und alles erlebt was ich wollte? Habe ich den richtigen Partner gewählt? Habe ich den Sinn meines Lebens erfüllt? Hätte ich mehr aus meinem Leben machen können? Oder ist es so, dass mir oft der Mut fehlte und ich mich vor einer (neuen) Entscheidung fürchtete…“ Die Frage ist also nicht ob wir dahin


Yoga Wiki über Prana

Veröffentlicht am 09.06.2016, 17:00 Uhr von

Prana ist einer der Schlüsselbegriffe im Yoga. Prana heißt Lebenskraft, Lebensenergie. Prana ist letztlich das Leben hinter allem. Es macht einen großen Unterschied, ob du Prana aus der Natur um dich hast oder dich in einem Raum befindest, in dem ein 3D-Bild mit einer Waldlandschaft an der Wand klebt und Plastikbäume herumstehen. Die Natur hat Prana, Bäume strahlen Prana aus, Pflanzen strahlen Prana aus, all das ist Lebensenergie.

Man kann mehr oder weniger Prana haben. Ob du gesund oder krank bist, hängt auch mit Prana zusammen, mit der Lebensenergie, die du gerade zur Verfügung hast. Prana ist das,


Yoga Wiki über Maitri

Veröffentlicht am 02.06.2016, 17:00 Uhr von

„Ein freundliches Lächeln bringt hohe Erträge. Ein liebenswürdiger Mensch strahlt so viel geistigen Sonnenschein, Liebe und Freundlichkeit aus, dass er sich widerspiegelt in allen verständnisvollen Herzen.“, so schreibt Swami Sivananda in seinem Buch How to cultivate virtues. Freundlichkeit, Wohlwollen, auch Liebe, Güte und Mitgefühl – das wird alles durch den Sanskrit Begriff „Maitri“ beschrieben.

Vielleicht hast du schon einmal von Maitri Bhavana Meditationen gehört – im Buddhismus auch Metta Meditation oder Liebende-Güte-Meditation genannt. Maitri Bhavana meint die Kultivierung von Freundlichkeit und Mitgefühl und ist eine beliebte Meditationstechnik. Denn Maitri ist kultivierbar. Maitri zu kultivieren ist


Yoga Wiki über Schicksal

Veröffentlicht am 26.05.2016, 17:00 Uhr von

Was ist Schicksal? Das ist eine Frage, die viele Gemüter bewegt. Wann erkenne ich das Schicksal? Muss ich warten bis ich sterbe, um in den letzten Sekunden meines Lebens zu sehen, was mein Schicksal war, um dann loslassen zu können und in etwas Höheres einzutauchen?

Kennst du nicht die Augenblicke, in denen das Leben dich dazu zwingt loszulassen? Wenn das Leben einen lehrt loszulassen, dann ist Schicksal angesagt. Wenn du in einer wirklich lebensbedrohlichen Situation bist, sie kommen siehst und genau weißt, dass du es nicht mehr ändern kannst, dass du es einfach nur noch geschehen lassen kannst,


Yoga Wiki über Spiritualität im Alltag

Veröffentlicht am 19.05.2016, 11:00 Uhr von

Irgendwann kommt der Augenblick im Leben eines Menschen, wenn die Spiritualität sich ganz unverhofft offenbart – meistens dann, wenn man am wenigsten damit rechnet. Und wie sollte man auch als normaler Mensch schon mit der Spiritualität rechnen? In der Regel ist man mit völlig anderen Dingen beschäftigt: Schule, Studium oder Ausbildung, Beziehungen, Wohnung, Ernährung, Körper, Kleidung, Familie, Besitz und noch mehr Besitz.

Und plötzlich offenbart sie sich doch die Spiritualität, wenn der richtige Augenblick dafür gekommen ist. Dann beginnt der Mensch ganz im Sinne von Jnana Yoga sich danach zu fragen: Wer bin ich? Kann es der


Yoga Wiki über das Kamel

Veröffentlicht am 12.05.2016, 17:00 Uhr von

Wenn von einem Kamel die Rede ist, ist eigentlich meistens ein Trampeltier gemeint. Kamele besitzen zwei Höcker und leben hauptsächlich in Asien. Dromedare hingegen haben nur einen Höcker und stapfen vor allem in Afrika herum. Man bezeichnet diese als einhöckrige Kamele. Egal welches Tier man nun auch wirklich meint, jeder Mensch liebt Kamele. Nicht jeder mag vielleicht auf einem Kamel reiten. Aber ein Kamel nicht zu lieben fällt schon recht schwer.

Schwer sind diese großen und warmherzigen Tiere. Sie tragen Lasten in aller Seelenruhe durch die Wüsten und sind treue Begleiter. Die Höcker von einem Kamel sind übrigens keine Wasserspeicher,


Yoga Wiki über Loslassen

Veröffentlicht am 05.05.2016, 17:00 Uhr von

Loslassen ist eine Fähigkeit die man erlernen kann. Loslassen ist ein wichtiges Mittel auf dem Weg zur Selbstverwirklichung. Loslassen führt zu Moksha. Loslassen ist aber nicht Moksha. Daher wird das Thema Loslassen in der Bhagavad Gita immer wieder thematisiert. Loslassen klingt ganz simpel, ist aber nicht ganz einfach.

Um etwas Loslassen zu können muss man zunächst etwas festhalten. Man muss etwas ergreifen. Dieses Ergreifen kann in dieser dualen Welt alles Mögliche sein. Typischerweise bilden wir ab einem bestimmten Kindesalter eine Identität heraus. Das Ich als Person bildet sich heraus und vorher natürliche Bedürfnisse, wie essen, spielen, schlafen


Yoga Wiki über Manipura Chakra

Veröffentlicht am 28.04.2016, 17:00 Uhr von

Sonne und Mond. Weiblich und Männlich. Diese beiden Energien sind untrennbar miteinander verbunden und finden sich in allen Bereichen unseres Lebens wieder. Der Yogameister Prem Baba spricht z.B. von einem weiblichen und einem männlichen Aspekt von Heilung. Weibliche Heilung bedeutet, Einsichten zu haben und Dinge zu realisieren, die geändert werden müssen. So können wir auf dem spirituellen Weg Gotteserfahrungen machen, tiefe Erkenntnisse haben, oder große Liebe im Herzen empfinden. Es gibt aber kein Yin ohne Yang – der Weg zum Heilwerden ist nur dann komplett, wenn weiblich und männlich, Sonne und Mond, im Gleichgewicht sind. Tiefe


Yoga Wiki zu Hanuman Jayanti

Veröffentlicht am 21.04.2016, 17:00 Uhr von

Am Vollmond des hinduistischen Monats Chaitra, was in unserem Kalender den Monaten März und April entspricht, wird der Geburtstag von Hanuman, Hanuman Jayanti, gefeiert. Das entspricht in diesem Jahr dem 21. und 22. April. Hanuman ist der Sohn des Windgottes Vayu und der Affenfrau Anjana. Anjana Devi war mit einem Fluch belegt worden, dass sie so lange als Affenfrau würde leben müssen, bis sie ein göttliches Wesen zur Welt bringt. Das war nun Hanuman.

Hanuman war von Anfang an mit göttlichen Kräften ausgestattet. Da er diese aber als Kind natürlich nicht verantwortungsbewusst einsetzte, wurden sie ihm so


Yoga Wiki über Rama

Veröffentlicht am 14.04.2016, 17:00 Uhr von

Dieses Jahr wird am 15. April in Indien und auch bei Yoga Vidya Rama Navami gefeiert, ein Frühlingsfest zu ehren von Rama, das neun Tage vorher durch Fasten eingeleitet wird. Rama gilt als siebente Inkarnation von Vishnu, dem indischen Gott, der für den erhaltenden Aspekt des Universums steht. Rama wird in der Regel mit Köcher und Pfeilen dargestellt. Es heißt, dass sein Köcher niemals leer wird, und er immer genügend Pfeile zur Verfügung hat, um dämonische Kräfte zu beseitigen und so das Gute zu beschützen, die Weltordnung wiederherzustellen.

Rama war stets bemüht, ein ethisches Leben zu


« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »