Yoga Wiki über Vishuddha Chakra

Kennst du das auch? Du stehst in einem schwierigen Gespräch wie angewurzelt da und weißt beim besten Willen nicht, was du sagen sollst. Erst hinterher fallen dir schlagfertige Worte oder Argumente ein, die du hättest entgegnen können.

Vielleicht warst du auch schon mal in der Situation in einer Beziehung, in der du etwas auf dem Herzen hast, weil dich etwas stört, was der andere tut, du aber nicht die richtigen Worte findest, um es zu kommunizieren? Vielleicht sprichst du es gar nicht an und schluckst es hinunter, oder du findest nicht den richtigen Tonfall und der andere fühlt sich angegriffen. So leicht können Missverständnisse entstehen.

Warum aber fällt es uns so schwer, die richtigen Worte zu finden? Warum ist es manchmal so schwierig, uns selbst, unser Innerstes richtig auszudrücken?

Sprache, Kommunikation, Selbstausdruck sind alles Themen unseres Halschakras, auch Vishuddhi oder Vishuddha Chakra genannt. In diesem Energiezentrum, das in unserer Halswirbelsäule angesiedelt ist, schlummert die ganze Kraft unserer Stimme und unserer Ausdrucksfähigkeit. Vishuddha Chakra ist das Sprachzentrum, das dafür verantwortlich ist, dass wir (uns) gut kommunizieren können.

Was macht denn eine gute Kommunikation überhaupt aus? Nun, zunächst beginnt alles damit, dem anderen gut zuzuhören: Vishuddha Chakra steuert sowohl die Sprachfähigkeit als auch den Hörsinn. Gut zuhören zu können erfordert allerdings auch eine gewisse Herzoffenheit. Daher werden Vishuddha Chakra und Anahata Chakra in der Chakraarbeit gerne gemeinsam betrachtet. Wenn dein Herz geöffnet ist, kann die Energie sich voll über Vishuddha Chakra ausdrücken. Dann kannst du auch in schwierigen Gesprächen Mitgefühl und Liebe empfinden und dich mit deinem Gegenüber verbunden fühlen.

Vishuddha Chakra kann dir helfen, noch weiter in die Verbundenheit hineinzukommen. Unserem Halschakra ist nämlich das Element Äther, bzw. Akasha, zugeordnet. Weite, Offenheit, Ausdehnung, Raum, das sind alles Themen von Vishuddha Chakra. Je weiter wir in der Sushumna nach oben kommen, desto feiner werden die Energien: Im Vishuddha Chakra beginnt bereits die Auflösung aller groben Elemente in ihre subtile Form (Tanmatra). Vishuddha Chakra steht auch für Reinigung, Reinheit: Die Energien werden gereinigt und verfeinert, du kannst reine Liebe empfinden, dein Geist wird rein und klar, du findest zu einer reinen, feineren Sprache, eventuell sogar zur telepathischen Kommunikation.

Yoga-ChakraIst Vishuddha Chakra blockiert, dann ist deine Kommunikation eben nicht rein, sondern grob, vielleicht sogar unehrlich. Du kannst deine Ideen und Gedanken nicht richtig ausdrücken, nicht deine Meinung vertreten. Vielleicht verhaspelst du dich ständig oder fängst sogar an, zu stottern. Du kannst heiser werden, Schmerzen im Hals oder Schilddrüsenprobleme bekommen. Und weil du in deinem Selbstausdruck blockiert bist, kannst du Such(t)verhalten entwickeln und von Tabak, Alkohol oder anderen Dingen abhängig werden.

Vishuddha Chakra zu harmonisieren kann also eine ganze Menge Vorteile bringen. Swami Satyananda Saraswati schreibt dazu in seinem Buch „Kundalini Tantra„: „In der Meditation auf Vishuddha Chakra wird der Geist so rein wie Akasha. Man wird ein großer Heiliger, wortgewandt und weise und erfreut sich eines ständigen inneren Friedens. Der Aspirant wird frei von Krankheit und Leid, er ist voller Mitgefühl und Güte und lebt lange.“

Harmonisieren und aktivieren kannst du Vishuddha Chakra durch bestimmte Asanas wie Schulterstand, Pflug, Kobra, Bogen oder Kamel. Du kannst in Ujjayi atmen oder Brahmari Pranayama praktizieren. Besonders aktivierend wirkt auch Singen, speziell Mantrasingen auf Vishuddha Chakra. Und wenn du nächstes Mal in einer schwierigen Gesprächssituation bist, kannst du dich vielleicht besonders in Hals- und Herzchakra einfühlen und dir sagen: „Ich bin verbunden mit allem, ich bin voller Mitgefühl, ich kann mein Innerstes gut ausdrücken.“ Om Shanti. (az)

 

 

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Vishuddha Chakra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.