Vegane Orangen-Ingwer-Muffins – Bittersüßer Snack zum Tee

Vegane Orangen-Ingwer-Muffins für alle, die auch mal einen Touch herbes Aroma in ihren Speisen missen. Dieses Muffinrezept kombiniert die wunderbare Süße des Teiges mit einem dezenten Bitternote der Orangen und dem der angenehmen Schärfe des Ingwers. Ein raffinierter Snack zum Tee!

Klar, Gemüse, Vollkorngetreide und Hülsenfrüchte sind die Klassiker der yogischen Ernährung. Ab und zu dürfen es natürlich auch mal herzhafte und süße Speisen sein! Als Inspiration dazu veröffentlichen wir immer mal wieder ein Rezept aus dem Yoga-Soulfood Kochbuch „Yogisch kochen für Genießer“.

Ein Rezept von Julienne Brembach

Zutaten für Vegane Orangen-Ingwer-Muffins

Ergibt ca. 12 Stück

  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Zucker
  • 2 gestr. TL Natron
  • ½ TL Bourbonvanille
  • 2 TL Ingwer, geraspelt
  • 1 Prise Salz
  • 50 ml Sonnenblumenöl
  • 80 ml Sojadrink / Mandeldrink
  • 150 g Sojajoghurt, ungesüßt
  • 2 TL Zitronensaft
  • 3 Orangen
  • ggf. sprudeliges Mineralwasser

Vegane Orangen-Ingwer-Muffins – Zubereitung

  • Heize zunächst deinen Backofen bei 180 °C vor
  • Beginne dann damit, die Orangen zu schälen, filetiere sie (entferne die Haut) und schneide sie in feine
    Würfel. Fange dabei den Saft auf.
  • Reibe anschließend den Ingwer in ausreichender Menge für 2 TL so fein wie möglich
  • Vermische danach Mehl, Zucker, Natron, Vanille und Salz in einer großen Schüssel. Gib die übrigen Zutaten (außer den Orangenwürfeln) hinzu und verrühre alles mit einem Schneebesen oder Handrührgerät. Optional ersetze die Hälfte des Pflanzendrinks durch Sprudelwasser, um den Teig noch fluffiger zu machen.
  • Hebe zum Schluss die Orangenwürfel unter.
  • Fülle den Teig in Muffinförmchen (eingefettet oder mit Papierförmchen) oder in Silikonformen.
  • Backe die Muffins für 15–20 Min. bei 180 °C, bis sie aufgegangen und goldbraun sind. Kontrolliere mit einem Holzstäbchen oder einem Zahnstocher, dass kein Teig mehr kleben bleibt.
  • Dann lasse die Muffins auskühlen.

Ein paar Tipps

Und heraus kommen 12 kleine, bittersüße Muffins. Bitter? Was ist passiert? Orangen entwickeln ähnlich wie Kiwis durch das Backen einen bitteren Geschmack. Da allerdings der Grundteig Zucker enthält, gleicht die Süße das Orangenbitter wunderbar aus.

Wer es ganz süß mag, kann mal folgenden Trick ausprobieren: Nach meiner Recherche sollte es möglich sein, die Süße der Orange durch eine Vorbehandlung zu erhalten. Zum einen wird empfohlen, die weiße Schale gründlich zu entfernen. Zum anderen habe ich gelesen, dass man durch wiederholtes Abkochen der Orangen die Süße erhalten kann. Falls ihr das ausprobiert, hinterlasst mir gerne dazu einen Kommentar, ob es geklappt hat!

Falls ihr Papierförmchen benutzen wollt, bedenkt, dass ihr diese zusätzlich zu einer Muffinform verwendet. Ansonsten laufen die Muffins Gefahr eher in die Breite, als in die Höhe zu wachsen und richtige Flatschen zu werden.


Hier gehts weiter zu noch mehr leckeren Rezepten.

Seminare zum Thema Ernährung

Die yogische Ernährung stellt einen der Grundpfeiler des Hatha-Yoga dar und ist somit essenziell für das Gelingen einer intensiven spirituellen Praxis. So ist es im Yoga das Ziel, dass die Nahrung sowohl für den physischen Körper als auch für den Energie- und Emotionalkörper nährend ist, um uns auf unserem spirituellen Weg optimal zu unterstützen. Dazu bietet Yoga Vidya viele Seminare und Ausbildungen im Bereich Ernährung an:

Das Buch

Yogisch Kochen für Genießer Cover

Yogisch Kochen für Genießer nimmt dich mit in die Welt gesunder, vitaler Köstlichkeiten, die unter Berücksichtigung yogischer Ernährungsprinzipien und mit vollwertigen Zutaten von Julienne und dem Küchenteam des Yoga Vidya Ashrams Allgäu kreativ zusammengestellt und weiterentwickelt wurden.

Yogisch-vegan bedeutet weder Verzicht noch Eintönigkeit. Traditionelle Zubereitungen und frische Ideen finden immer wieder ihren Weg in die Ashram-Küchen von Yoga Vidya. In diesem Buch möchten wir dir einige Highlights vorstellen.

Moderne vegetarisch-vegane Küche ist vital, gesund und lecker! Mit diesen Rezepten kannst du das mit allen Sinnen erfahren.

0 Kommentare zu “Vegane Orangen-Ingwer-Muffins – Bittersüßer Snack zum Tee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.