Yoga Wiki über Yogatherapie

Yogatherapie ist eine besondere Form des Yoga, wo die Übungen an die besonderen Bedürfnisse des Körpers und der Psyche angepasst werden. Yogatherapie erfolgt meist in Einzelsitzungen, um so ganz individuell auf den Patienten eingehen zu können. Yogatherapie dient der Prävention und Rehabilitation. Dabei wird der Mensch stets ganzheitlich betrachtet und behutsam zu einer Änderung des Lebensstils bewogen. Ernährung spielt wie im Yoga auch in der Yogatherapie eine große Rolle, aber auch klassische Yogatechniken und die Stärkung der yogischen Weisheit des Einzelnen sind zentrale Werkzeuge eines Yogatherapeuten.

In Europa wird Yogatherapie meist im Gegensatz zu Indien begleitend eingesetzt. So erhält ein Klient in einer Yogatherapie Sitzung Hilfe und Anregungen für seine Yogapraxis, die er so gezielt anpasst, damit sie seinen Bedürfnissen oder Problemen gerecht wird. Yogatherapie greift auf uraltes Wissen zurück, bezieht aber dennoch stets die neuesten empirischen Untersuchungen und Ergebnisse der wissenschaftlichen Erkenntnisse mit ein.

Zu einem ganzheitlichen Ansatz gehören der gesamte Lebensstil und die gelebte Ethik eines Menschen. Die Yamas und Niyamas spielen eine bedeutsame Rolle in der Yogatherapie. So können innerpsychische Konflikte Ursache sein für unangenehme Symptome. Betrachtet man nur einmal den Aspekt von Satya, der Wahrhaftigkeit: Bin ich immer ehrlich? Gibt es nur einen Gedanken hinter meinen Worten und Taten? Ist das die Wahrheit? Hinter einer Lüge stehen zahlreiche Gedanken, Emotionen, stressbehaftete Handlungen.

Während die Yamas mehr und mehr das Zwischenmenschliche behandeln, gehen die Niyamas mehr in das Innere. Yoga bedeutet Einheit und Harmonie – im Außen wie im Innen. Hierbei geht es nicht mehr nur um Reinheit, Zufriedenheit, Selbstvertrauen und Selbstanalyse. Die Yogatherapie betrachtet all das auch unter dem Aspekt der fünf Koshas eines Menschen. Wichtig dabei sind das Verständnis der Panchakoshas und das Entstehen von Krankheiten. So führt beispielsweise ein unkontrollierter und extrem beschleunigter Geist zu negativem Stress (Distress) und damit zu Krankheiten. Hier ist der Stress dann nicht die Ursache, sondern der Auslöser.

Stressbedingte Krankheiten haben ihre Ursache in der Urangst des Menschen, nämlich der Angst vor dem Tod. Alle anderen Ängste fußen auf dieser grundlegenden Angst. Ebenso führen Leid oder Stress durch den Vergleich mit anderen Menschen zu Krankheit – beispielsweise fühle ich mich schlecht, weil ich zu klein, zu groß, zu dick, zu dünn oder körperlich behindert bin. Hier kann therapeutisch in dem Sinne gearbeitet werden, die Akzeptanz der Gegebenheiten voranzubringen.

In der Yogatherapie Ausbildung bei Yoga Vidya lernt der zukünftige Yogatherapeut knapp 100 Yogatherapie Techniken. Von Atemtechniken, Reinigungstechniken für jede Körperregion, Kräftigungsübungen, Energielenkungstechniken, Konzentrationstechniken usw. hört er nicht nur, sondern darf und muss jeder selber bei sich angewandt haben. Falls du mehr über die Yogatherapie erfahren möchtest, schau in unserem Yoga Vidya Wiki unter dem Stichwort „Yogatherapie“ nach. (cb/cw)

 

Yoga-Kongress „Yoga in Prävention & Therapie“, vom 13. – 15. November 2015:

Vom 13. – 15. November 2015 findet bei Yoga Vidya Bad Meinberg der Yoga-Kongress 2015 statt. Unter Schirmherrschaft der indischen Botschaft Berlin. Der Yogakongress konzentriert sich dabei auf das Themenfeld „Yoga in Prävention & Therapie“.

0 Kommentare zu “Yoga Wiki über Yogatherapie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.