Yoga Wiki über Mayurasana

Es gibt 84 Hauptasanas und nur ganz wenige Yogis werden in einem Leben alle Stellungen meistern. Innerhalb dieser 84 Asanas gibt es 32 Grundasanas, welche den Yogi zu Gesundheit, Schönheit und Erfolg im Leben führen können. Diese sind mit viel Hingabe machbar. In der Yoga Vidya Grundreihe gibt es nur 12 Asanas und schon hier werden nicht alle praktiziert. Die zehnte Asana ist Mayurasana, die Pfauenstellung. Doch ist sie es nicht, denn meistens wird Mayurasana durch Kakasana, die Krähe, ersetzt. Doch warum?

Mayurasana sieht von außen spektakulär aus, genauso wie der Pfau bei geöffnetem Gefieder. In der Natur dient dem Pfau (Mayura) dies zum Anwerben einer Partnerin und zur Abschreckung potentieller Konkurrenten aber auch Feinden. In gewisser Weise ähnelt dies dem Raga Dwesha Prinzip von Mögen- und Nicht-Mögen. Durch Hatha Yoga kann man sich davon lösen. Deshalb ist ein Quäntchen Praxis laut Swami Sivananda auch mehr Wert als Tonnen von Theorie. Der noch etwas unkontrollierte Geist kann also die Ursache sein, Mayurasana zu meiden. Typische unbewusste Gedanken sind z.B. „Das werde ich nie können“, „Brauch ich nicht“ oder „Das geht aufgrund meiner Proportionen nicht“. Welcher Gedanke dich auch immer von Mayurasana abhalten sollte, mache dir bewusst, es ist auch nur ein Gedanke.

Die Schönheit und die positiven Wirkungen von Mayurasana werden also nur durch das Einnehmen dieser Stellung erfahrbar. Der meistgenannte Tipp zum Erlernen von Mayurasana ist trocken gesagt, dass Üben von Mayurasana. Allerdings hat sich Hamsasana als Vorstufe bewährt. Man beginnt genauso wie bei Mayurasana, allerdings werden die gestreckten Beine durch die Fußspitzen am Boden belassen. Nun hebt man nur noch den Oberkörper und Kopf. So gewöhnt sich der Körper an die ungewohnte Stellung. Durch den Druck der Unterarme auf den Bauch werden alle Bauchorgane aktiviert. Diese Asana wirkt wie eine Adrenalinspritze.

Für Mayuri, also den kleinen Pfau, bringt man von Hamsasana die Knie nach vorne und gibt die Zehenspitzen in der Luft zusammen. Man braucht nur das Gleichgewicht halten. Lieber die Hände und Finger die Balancearbeiten machen lassen anstatt den ganzen Körper. Dies täglich geübt, stellen sich Kraft, Koordination, gute Verdauung und Geschicklichkeit ein. Der Gleichgewichtssinn wird erhöht. Das Strecken der Beine für Mayurasana wird dann eines Tages von alleine geschehen.
Der Einsatz von Hilfsmitteln ist ebenfalls möglich. Ein Gurt um die Oberarme gebunden verhilft zu Stabilität und die Ellbogen rutschen nicht auseinander. Oder mit einer zusammengerollten Yogamatte oder einem Kissen zwischen Oberarme und Oberkörper kann man leichter durch die Hebelwirkung zu ersten Erfolgserlebnissen gelangen. Nutze diese Hilfsmittel bei Mayurasana aber löse dich nach einiger Zeit auch wieder von diesen. Mayurasana wird dir Anmut verleihen.

Pfau_TierDer Pfau besticht in der Natur durch seine Schönheit. Große Könige hielten sich diese Tiere als Zierde und Symbol in ihren Gärten. Halte auch du deinen Mayurasana im Garten der Hatha Yoga Praxis. Schönheit hat nichts mit Eitelkeit zu tun. Wahre Schönheit kommt von Innen. Durch Mayurasana bringst du dein Inneres mehr hervor. So kann noch mehr Licht in diese Welt getragen werden. Mehr Tipps und Tricks und Anleitungsvideos findest du unter Mayurasana im Wiki. (cb)

1 Kommentar zu “Yoga Wiki über Mayurasana

  1. Ich hab mal ne Frage zum Kopfstand/Sirshasana:
    Weiss jemand, wo der in den Schriften (HYP etc.) aufgeführt wird?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.