Ayurvedische Tipps gegen Schlaffheit

Im Ayurveda wird der Mensch als Ganzes betrachtet. Es gibt nicht nur ein Symptom und einen Weg der Behandlung, sondern es gibt für jeden Menschen, abgestimmt auf seine persönliche Konstitution, individuele Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten. Nicht selten ist es der eigene Lebensstil und Rhythmus, der geändert werden muss, um Heilung herbei zu führen. Ein paar ganz alltägliche, ayurvedische Tipps sind für alle Konstitutionstypen gleichermaßen hilfreich und wohltuend. Hier erfährst du, was du gegen Schlaffheit und Müdigkeit tun kannst:
¤   Über den Tag verteilt Ayurvedawasser trinken: Das gibt richtige Energieschübe, da es den Körper klärt. Tee oder Fruchtsaft haben nicht den gleichen Effekt. Das ist ähnlich wie beim Wäschewaschen: Mit klarem Wasser werden Flecken entfernt. Mit Kaffee, Saft u. ä. verschmutzt die Wäsche noch mehr!
¤   Frisch zubereitetes Essen (Hauptmahlzeit mittags!) bringt Power, während Aufgewärmtes eher den Energiehaushalt lahm legt; ebenso sind warme, gekochte und gut gewürzte Gerichte besser als kalte.


¤   Es sollte abends auf zu viel und zu fette Nahrung verzichtet werden. Lieber eine Gemüsesuppe und leichtes Getreide wie z. B. Bulgur zu sich nehmen.
¤   Um den Stoffwechsel und das Verdauungsfeuer zu stärken, hilft Ingwerwasser.
¤   Der Körper bekommt viel Energie durch Sonnenlicht. Daher sollte an strahlenden und vor allen Dingen auch an grauen Tagen mindestens eine halbe Stunde im Freien verbracht werden.
¤   Des Weiteren ist es wichtig, seinen Kreislauf hin und wieder durch Yogaübungen in Schwung zu bringen. Am besten täglich (morgens) eine Runde Sonnengrüße. Durch Yoga und Sport wird die Durchblutung gefördert und Sauerstoff in die Zellen transportiert.
¤   Vermindere Stress und sorge für gute Laune. Höre deine Lieblingsmusik und tanze mal wieder durch die Wohnung. Mit guter Laune und Bewegung hat Schlappheit keine große Chance.

Herbst

1 Kommentar zu “Ayurvedische Tipps gegen Schlaffheit

  1. Pingback: garciniacambogiaweightlo..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.