Herzensmeditaion

Meditation – In dieser Rubrik gibt uns Swami Nirgunananda ein paar wertvolle Tipps für die Meditation. Heute findest du hier eine Anregung und Meditationsanleitung zur Herzensöffnung. Sie können dein Leben bereichern, Energien frei setzen, die durch Vorurteile, vorgefasste Meinungen und vieles mehr dein Herz eng machen. Wenn du schon eine feste Meditationstechnik hast, kannst du diese Herzensmeditationen ab und zu mal üben oder auch am Anfang die ersten paar Minuten und dann zu deiner Haupttechnik übergehen. Probiere es einfach aus.

 

„Man sieht nur mit dem Herzen gut – für die Augen bleibt das Wesentliche unsichtbar“ (Antoine de Saint-Exupéry)

Herzensmeditation:

Setze dich in deiner Meditationshaltung hin.

Mache die Stellung so fest, bewegungslos, aufrecht und angenehm wie möglich. Bitte Körper und Geist, ganz entspannt und bewegungslos zu sein.

Atme ein paar Mal tief ein und aus, komme so ganz bei dir, in diesem Moment an.

Dann lasse den Atem fließen, wie er von selbst fließen will.

Werde dir deines Körpers bewusst und werde dir bewusst: Ich habe den Körper, aber ich bin nicht der Körper.

Werde dir etwaiger Gedanken bewusst, die da sind und werde dir bewusst: Es sind Gedanken da, ich habe Gedanken, aber ich bin nicht die Gedanken.

Das Herz steht symbolisch für das, was jenseits von all dem ist. Überlege dir: Was heißt es, mit dem Herzen zu sehen?

– Was heißt es für mich? Was bedeutet es für mich? Was verstehe ich darunter? Wo habe ich vielleicht so gehandelt, dass ich die Stimme des Herzens überhört habe? Was würde ich eventuell anders machen, wenn ich mit dem Herzen sehen, denken, handeln würde? Was könnte ich anders machen, um in Zukunft in ähnlichen Situationen mit dem Herzen zu sehen, zu denken, zu handeln?

Visualisiere dich in der Situation, wie du von Herzen her handelst. Spüre, wie sich das anfühlt. Wie du dich selbst, den anderen/die anderen Menschen, die Situation, plötzlich intuitiv besser verstehst. Wie dein Herz weich und weit und offen wird.

Zum Abschluss schicke von Herzen her Licht und Liebe zu dir selbst, zu allen Wesen, in alle Richtungen.

Vertiefe die Atmung. Wenn du willst, formuliere innerlich eine passende Affirmation.

Öffne langsam die Augen.

 

Swami Nirgunananda

Swami Nirgunananda ist Yoga Vidya Acharya. Sie leitet den Ashram Bad Meinberg sowie das Yoga Vidya „Shivalaya“-Retreatzentrum in Bad Meinberg. Durch intensive eigene Praxis strahlt sie eine starke spirituelle Kraft aus. So kannst du in der Meditation besonders tief gehen. In Seminaren, Aus- und Weiter bildungen vermittelt sie ganzheitliche Spiritualität und Wissen lebendig, klar und alltagsbezogen.

Wenn du mehr über Swami Nirgunananda erfahren willst, so findest du weitere Informationen in unserem Blog-Artikel: Seminare, Retreats und Weiterbildungen mit Swami Nirgunananda

 

Seminarübersicht: 

Im Einzelnen: 

 

0 Kommentare zu “Herzensmeditaion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.