Atem Highlights

Achtsamkeitsmeditation auf den Atem 4-4

Veröffentlicht am 23.12.2017, 18:00 Uhr von
Play

Eine von Maik Zessin, Psychologische Yogatherapie bei Yoga Vidya in Bad Meinberg geführte Achtsamkeitsmeditation, in der Du dem Atemzyklus mit Deiner Aufmerksamkeit folgst. Du bist Dir die gesamte Einatmung lang bewusst, dass Du einatmest und ebenso auch bei der Ausatmung. Lernst die Atempause zwischen beiden Bewegungen kennen. Du bist Dein Atem. Dies ist die letzte von vier Achtsamkeitsmeditationen.

Die Psychologische Yogatherapie findest Du im Seminarhaus Shanti. Bis bald!


Blitzentspannung Atembeobachtung Oberlippen – Meditation

Veröffentlicht am 20.06.2017, 16:31 Uhr von
Play


Atembeobachtung Nr. 4 (von 5): Beobachte die Bewegung des Atems auf den Oberlippen. Spüre, wie sich das Gefühl auf den Oberlippen ändert beim Ein- und Ausatmen. Beeinflusse die Atmung dabei nicht, beobachte sie nur. Sukadev leitet dich in dieser kurzen Übung dazu an. So kommst du in 1-2 Minuten zu einem Gefühl von Entspannung und Harmonie. Diese spezielle Konzentration hat eine besonders beruhigende Wirkung und hilft Unruhe bzw. Reizbarkeit umzuwandeln in Entspannung und Ruhe. Dies ist die vierte von 5 Variationen der „Atem-Beobachtung“ in diesem Yoga


80 Blitz-Entspannung: Atembeobachtung Nasendurchgänge

Veröffentlicht am 23.01.2017, 16:11 Uhr von
Play

Atembeobachtung Nr. 3 (von 5): Beobachte die Bewegung des Atems in den Nasendurchgängen. Spüre, wie  beim Einatmen die Nasendurchgänge sich kühler anfühlen, beim Ausatmen wärmer. Beeinflusse die Atmung dabei nicht, beobachte sie nur. Sukadev Bretz von leitet dich in dieser kurzen Übung dazu an. So kommst du in 1-2 Minuten zu einem Gefühl von Entspannung und Harmonie. Diese spezielle Konzentration hilft, die Energien von Ida und Pingala, also Mond und Sonne, weiblich und männlich, rechte und linke Hirnhemisphäre zu harmonisieren, führt also zügig zum inneren Gleichgewicht.


4A Fantasiereise – Entspannungskurs für Anfänger 4. Woche

Veröffentlicht am 28.11.2016, 19:00 Uhr von

4A Fantasiereise, stressfreier leben, Atemübungen für mehr Harmonie und Ruhe – Kursaudio Entspannungskurs für Anfänger 4. Woche

Play

Ein Audio prall gefüllt mit praktischen Tipps, Anleitungen und Hintergrundsinformationen. Sukadev leitet dich zu einer Phantasiereise, pardon Fantasiereise an. Er spricht über Stress und gibt Tipps, wie du Stress überwinden kannst durch einen gesunden Lebensstil: Du kannst deine Resilienz fördern durch Gesunde Ernährung, sportliche Bewegung, Yoga Übungen, Freundeskreis, positives Denken, Meditation. Besonders machtvoll ist der Atem als Instrument, um Stressenergie in kreative, freudevolle Energie umzuwandeln. Weiterlesen …


Sitali Pranayama – Yoga Atemübung für Gelassenheit und „Coolness“

Veröffentlicht am 17.07.2016, 17:52 Uhr von
Play


Innere Ruhe und Harmonie mit Sitali/Sitkari, kühlende Yoga Atemübungen. Diese beiden Pranayama Übungen reduzieren ein Übermaß an Pita, reduzieren Heißhunger, Reizbarkeit. Sie können etwaige vorhandene Schmerzen reduzieren. Vor allem: Sie  helfen bei der Regeneration, bei der Entspannung und bei der Heilung. Laut Hatha Yoga Pradipika wirken sie verjüngend und erhöhen Charme und Attraktivität :-). Sukadev leitet dich hier zu einer einfachen Variation dieser Yoga Atemübung (Pranayama) an. Mitschnitt aus einem Workshop während einer Yogalehrer Weiterbildung im Haus Yoga Vidya Bad Meinberg.

 


Atem-Meditation: Konzentration zwischen die Augenbrauen

Veröffentlicht am 21.04.2016, 16:36 Uhr von
Play

Atembeobachtung Nr. 5 (von 5): Beobachte die Bewegung des Atems in der Nasenwurzel bzw. im Punkt zwischen den Augenbrauen. Spüre, wie  sich die Empfindung im Punkt zwischen den Augenbrauen beim Einatmen und Ausatmen entwickelt.  Beeinflusse die Atmung dabei nicht, beobachte sie nur. Sukadev leitet dich in dieser kurzen Übung dazu an. So kommst du in 1-2 Minuten zu einem Gefühl von Entspannung und Harmonie. Diese spezielle Konzentration hilft, Zugang zu finden zur inneren Intuition. Sie ist auch hilfreich, um deine Stimmung zu heben und neue Energie


Eine Inspiration: Vom Fluss der Lebenskraft

Veröffentlicht am 31.07.2015, 15:18 Uhr von

Ich sage dir:

Wahrhaft, du wirst tatsächlich geatmet. Sei dir deiner innewohnenden Lebensenergie bewusst. Lenke deine Aufmerksamkeit darauf und verbinde dich mit diesem Fluss in Harmonie.

Derart einfühlsam, folge der Stimme deines Herzens. Mit dem Herzen ist nicht das körperliche Organ gemeint. Dein wahres Herz ist der Sitz deiner Heiligkeit; Weiterlesen …


Gorilla Yoga Pranayama – Atemübung

Veröffentlicht am 08.05.2015, 12:34 Uhr von
Gorilla

Kennst du schon den Gorilla? Nein, nicht der schwarz-weiße Koloss mit der Frau in der Hand oben auf dem Empire State Building, sondern die Pranayama-Atemübung? Wenn nicht, dann findest du hier eine Anleitung, wie du kraftvolle Energie in dir selbst hervorbringen kannst.

Der Gorilla ist eine Yoga Atemübung um sehr schnell neue Energie zu bekommen. Eine Übung, um dich zu beleben. Eine Übung, um die Lungen zu reinigen. Eine Übung, um Herzensöffnung zu spüren.

Du kannst den Gorilla hin und wieder einfach zwischendurch machen, so wie es für dich passt. Besonders wohl fühlt sich der Gorilla in freier Natur – weswegen die Übung dort besonders angenehm wirkt.

Hier die Schritt-für-Schritt Anleitung:

Weiterlesen …


Herzensmeditaion

Veröffentlicht am 12.04.2015, 15:01 Uhr von

Meditation – In dieser Rubrik gibt uns Swami Nirgunananda ein paar wertvolle Tipps für die Meditation. Heute findest du hier eine Anregung und Meditationsanleitung zur Herzensöffnung. Sie können dein Leben bereichern, Energien frei setzen, die durch Vorurteile, vorgefasste Meinungen und vieles mehr dein Herz eng machen. Wenn du schon eine feste Meditationstechnik hast, kannst du diese Herzensmeditationen ab und zu mal üben oder auch am Anfang die ersten paar Minuten und dann zu deiner Haupttechnik übergehen. Probiere es einfach aus.

Weiterlesen …


Mantra-Meditation im Advent

Veröffentlicht am 09.12.2014, 15:00 Uhr von

Setzte dich auf deinen Meditationsplatz. Wenn du möchtest, stelle eine Kerze vor dich hin. Das Licht soll hier Krishna in seinem Aspekt von Vasudeva symbolisieren. Vasudeva heißt Der in allen Wesen wohnende und gleichzeitig auch Der die ganze Welt umwandende (abgeleitet von vasana = wohnenlassen). Weiterlesen …


Neue Videos

Veröffentlicht am 17.10.2014, 17:00 Uhr von

Meditation mit Harishakti und Sukadev: Mantrameditation mit Beobachtung der Atempause

Sukadev, Gründer und spiritueller Leiter von Yoga Vidya, leitet diese Meditation an. Beobachte in dieser Meditation deinen Atem und beobachte besonders den Moment zwischen Ein- und Ausatmung, zwischen Aus- und Einatmung, den Moment der Stille.

 

 

Yoga – Yogasequenz mit Gauri: Sonnengrussvariationen mit Rockstar und Stern

Seminare mit Gauri findest du in der Yoga Vidya Online Seminarübersicht. Hier zeigt Gauri dir Sonnengrussvariationen. Lasse dich inspirieren und praktiziere selbst Yoga! Alles rund um Yoga findest du auf den Yoga Vidya Wissensportalen unter www.yoga-vidya.de

 

 


Interview mit Janin und Kai über das Thema „Angst“

Veröffentlicht am 07.07.2014, 08:30 Uhr von

Janin Devi und Kai Treude – zwei besondere Musiker, die eng mit Yoga Vidya verbunden sind.
Wir schätzen uns glücklich, regelmäßig Konzerte und Seminare mit den beiden bei Yoga Vidya Bad Meinberg zu haben. Sie haben Zeit gefunden, mit uns über das Thema ‚Angst‘ zu sprechen:

Lieber Kai, was bedeutet ,Angst’ für dich?
Die Erkenntnis darüber, dass jeder Mensch, jedes Individuum jeden Alters, jeder Kultur auf der ganzen Welt, zu wissen scheint was ‚Angst‘ bedeutet, bringt mich zu dem Schluss, dass sie etwas Normales ist, also etwas, was in einem bestimmtem Kontext einen gewissen Zweck in unserem biologisch-energetischen System erfüllt. „Angst im Allgemeinen ist also nicht per se schlecht, sondern eher eine aktivierende Energieform.“ Weiterlesen …


Seminare und Ausbildungen mit Bhajan Noam

Veröffentlicht am 30.06.2014, 08:30 Uhr von

Vielfältig, tiefgründig und aus seinem großen Erfahrungsschatz im therapeutsichen Bereich schöpfend, so können wir Bhajan Noam in seinen Seminaren und Ausbildungen erleben. Bhajan Noam ist Physiotherapeut, Atemtherapeut, Yogalehrer und Heiler (DGH) und hat sich besonders auf das energetische Arbeiten spezialisiert.

Themenschwerpunkte seiner Ausbildungen und Seminare sind der Köper und sein Energiesystem und die Lenkung des Atems und des Pranas, unserer Lebensenergie. Unser Gesundheitszustand und unsere Vitalität, sowie unser psychisches Gleichgewicht sind im hohen Maße von unserer Lebensenergie bestimmt.
Weiterlesen …


Erfahrungsbericht: Vipassana Meditation mit Jochen Kowalski

Veröffentlicht am 29.05.2014, 08:30 Uhr von

7 Tage endlich in die Stille gehen dürfen. Was für ein Segen! Niemand will irgendetwas von mir, ich schweige, schließe so oft wie möglich die Augen und genieße mein „Sein, so wie ich bin“. Dann beobachte ich einfach alles was kommt: Gefühle, Gedanken, Befindlichkeiten – meinen Atem.

Das war aber leider nicht immer so: Weiterlesen …


Selbstheilung durch Pranaerweckung

Veröffentlicht am 09.03.2014, 15:00 Uhr von

Prana – die Energie im Atem

Wir lernen das Prana in den Nadis in Balance zu bringen, damit unsere feinen Körperfunktionen und wir zu einem höheren Bewusstheitszustand und zu einer besseren Wahrnehmung angehoben werden. Dr. Nalini Sahay von der Bihar School of Yoga unterrichtet spezielle Pranayamas, Mudras und Pratyahara Techniken, mit denen die Kanäle in unserem physischen Körper mit den Kanälen unseres feinstofflichen Körpers verbunden werden.
In diesem Seminar lernst Du: Was ist Prana? Was ist Prana-Atmung? Wecken des Prana durch die Nadis. Wie kann man den Geist sensibilisieren, so dass er sich öffnet für den kosmischen Atem? Selbstwahrnehmung schaffen


Meditationstechniken

Veröffentlicht am 20.02.2014, 10:21 Uhr von

Meditation entspannt das Nervensystem wunderbar, was ganz wichtig ist, um Stress zu reduzieren. Dies hat einen positiven Effekt auf stressbedingte Krankheiten wie erhöhter Blutdruck und Kopfschmerzen. Durch Meditation harmonisiert sich das Hormonsystem und das Immunsystem wird gestärkt.

Mit der Meditation kommen auch die Gedanken im Geist zur Ruhe. Du spürst, wie du gelassener im Alltag wirst. Gleichzeitig fördert Meditation auch dein Konzentrationsvermögen. Mit der Zeit kannst du Einfluss auf dein Denken nehmen. Ok, bis du dahin gelangst, mag das etwas dauern, solange übe dich einfach in Geduld und meditiere weiter…

Meditation zeigt uns auch, dass Glück nicht von äußeren Umständen


Schnelles Agni Sara

Veröffentlicht am 09.10.2013, 17:00 Uhr von
Play

Schnelles Agni Sara – Feuer-Reinigung für Fortgeschrittene

Zwei Variationen von Agni Sara – für bessere Verdauung und mehr Energie und Wachheit: Du gibst den Bauch schnell vor und zurück – und spürst die innere Wärme.   Im Ayurveda wird Agni Sara eingesetzt für Erhöhung des Verdauungsfeuer, Agni, und damit für bessere Verdauung. Diese schnelle Form von Agni Sara ist auch geeignet, um ein Übermaß an Kapha zu reduzieren – kann also auch eine gute Hilfe zum Abnehmen sein.

Übende: Kerstin.
Sprecher: Sukadev.


Atemkursleiter Ausbildung

Veröffentlicht am 27.09.2013, 19:46 Uhr von

Am 26.12.13 beginnt eine Ausbildung zum Atemkursleiter in Bad Meinberg.

Unsere Atmung hat Auswirkungen auf unser Denken, Handeln und Fühlen und umgekehrt. Lerne den Atem effektiv einzusetzen und auf spezielle Bedürfnisse anzuwenden.

 

Atemkurse können ausgerichtet sein:

  • für Menschen mit Atembeschwerden
  • für die Entwicklung von geistigem Gleichgewicht
  • zur Steigerung der sportlichen Leistungsfähigkeit
  • für mehr Konzentration
  • zur Stressbewältigung
  • zur Harmonisierung der Chakras (Energiezentren)
  • zur Erweckung der Energien
  • zur Vorbereitung auf die Meditation
  • zum Sprechtraining

Mache die Kraft des Atems für dich und andere nutzbar.

Übersicht über alle Termine.


Atemkursleiter Ausbildung

Veröffentlicht am 20.06.2013, 20:10 Uhr von

Am 21. Juli und am 16. August findet eine Atemkursleiter-Ausbildung (BYVG) statt.

„Das Erste was zu lehren ist, ist der Atem“ – Buddha

Der Atem wirkt ganzheitlich: auf den Körper, die Emotionen und den Geist. Anders herum ist es alledings genauso der Fall.  Starke Emotionen wirken auch auf den Rhythmus und die Intensität der Atmung ein („Man schanubt vor Wut“). Am leichtesten nachzuvollziehen ist die Aktivität des Körpers auf die Atmung. Bewegt man sich schnell und oder treibt Sport, so wird der Atem schneller und intensiver. Kurz: die Qualität des Atems bestimmt unsere jeweilige Verfassung. Durch bewusste


Achtsamkeitsmeditation auf den Atem 3-4

Veröffentlicht am 12.02.2012, 12:00 Uhr von
Play

Hier hörst Du eine von Maik Zessin, Psychologische Yogatherapie bei Yoga Vidya in Bad Meinberg geführte Achtsamkeitsmeditation, in der Du Deinem Atem Aufmerksamkeit schenkst. Du spürst, wie sich Dein Zwergfell hebt und senkt, welchen Rhythmus Dein Atem hat und welche Länge Ein- und Ausatmung haben. Diese Meditation verhilft Dir zu einer feineren Beobachtung Deines Atems. Dies ist die dritte von vier Achtsamkeitsmeditationen, die im wöchendlichem Abstand folgen.  Die Psychologische Yogatherapie findest Du im Seminarhaus Shanti. Wir freuen uns auf Dich!


Ältere Einträge »