Stehende gestreckte Rückbeuge …

… Yoga Übung für zwischendurch. Stärke deinen Rücken, öffne dein Herz – immer wieder zwischendurch. Du kannst diese Yoga Übung auf Spaziergängen zwischendurch üben. Sie kann eine gute Abwechslung für den Büro-Alltag sein.

Diese Übung wirkt dem Rundrücken entgegen, öffnet die Atemwege. Sie befreit von Druckgefühl auf Lunge und Herz. Sie streckt die Wirbelsäule und entlastet die Bandscheiben. Sie löst Verspannung in den Schultern, gibt Kraft im gesamten Rücken und Rumpf.

So bekommst du auch eine innere aufrechte Haltung. Du kannst allen herausforderungen entspannt und gelassen entgegen sehen, und das was du tust mit Herz und Liebe tun. Ein tolles Yoga Video für die Übung zwischendurch!

Dieses Video als YouTube Video:

… und als Vimeo Video:

Yoga Übende: Tulsi.
Kamera, Sprecher: Sukadev.
www.yoga-vidya.de

4 Kommentare zu “Stehende gestreckte Rückbeuge …

  1. Also ich werd es mal versuchen, da ich sowieso beginnende Probleme mit dem Rücken habe.

  2. Ja, das finde ich auch, trotzdem ist es eigentlich eine einfache Übung, aber weil man es nicht mehr so gewöhnt ist im Stehen sich zu strecken ist sie doch nicht so einfach. Daher mag ich den Sonnengruß sehr. In der 1. Stellung geht man nach innen, in dem man den Körper und Atem bewußt macht, und versucht ihn und seine Lebendigkeit zu fühlen. Stellung 2 Streckung nach oben, und leicht nach hinten dass die Vorderseite des Körpers gestreckt und die Rückseite gestärkt wird. Danach Stellung 3 die Beugung nach vorne, dadurch wird die Rückseite des Körpers gestreckt und die Vorderseite mehr gepresst, das tut den inneren Organen und Wirbelsäule, Nacken und Kopf gut. Bei der Stellung 4, in dem man ein Bein nach hinten gibt, werden die Beine mit dem Becken und unterer Rücken wohltuend gestreckt und gestärkt, entspannt gut den unteren Rücken. Bei Stellung 5, schiefen Ebene, gibt man das andere Bein nach hinten, man steht auf Händen und Füssen, so wird der ganze Körper gestärkt, insbesondere die Arme und Schultern. Stellung 6 gibt man Knie, Brust und Stirn zum Boden, dadurch wird die natürliche Krümmung der Wirbelsäule bewußt gemacht und gesund gehalten. Stellung 7 Kräftigung des Rückens, Schultern, in dem man in der Bauchlage mit dem Oberkörper nach oben kommt. Stellung 8 Umkehrstellung gibt man das Becken hoch, Hände und Füsse presst man fest in den Boden, der Körper ist dann wie ein Winkel, bei der man sich wunderbar in die Dehnung hineinstrecken kann. Stellung 9 wieder Streckung der Beine und Hüften in dem man ein Bein nach vorne gibt. Stellung 10 ist nochmals die Vorwärtsgebeuge im stehen. Stellung 11 Streckung im Stehen, so dass wieder die ganze Vorderseite des Körpers gedehnt wird, und die Rückseite gestärkt. Stellung 12 ruhiges stehen, bewußt, stark und im Gleichgewicht. 🙂

  3. ja, ist garnicht mal so einfach zu machen =)

  4. Einfache Übung, aber Streck-Übungen haben es in sich. 🙂 Vielen Dank!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.