Yogatherapie und Nahrung

Die Ernährung spielt im Yoga und in der Yogatherapie eine wesentliche Rolle. Der Körper ist der Tempel Gottes. Alles, was wir zu uns nehmen ist ein Teil des Göttlichen und entfaltet in uns göttliche Eigenschaften, wenn wir die Nahrung und alles was wir aufnehmen, einschließlich allem, was von außen kommt im Gottesbewußtsein in uns aufnehmen.

Jeder von uns kann das göttliche Potential in sich entfalten. Jeder ist potentiell göttlich. Bedingungsloses Annehmen einer höheren Wirklichkeit ist die Grundvoraussetzung. Sogar Gifte und böse Gedanken, die wie Gift wirken, können in Heilung verwandelt werden.

Wenn wir alles Gott widmen, sogar die Gifte die wir aufnehmen, können auch Hass, Gier, Eifersucht usw. und alle Gifte, die wir auf allen Ebenen des Daseins auf Erden aufnehmen, in das Gute verwandelt werden. So wie von den Pflanzen, Bäumen und deren Blättern, durch Photosynthese Kohlendioxid in Sauerstoff umgewandelt wird.

Mögen wir die Nahrung, die uns gegeben wird, in Dankbarkeit annehmen. Mögen wir das Bewusstsein besitzen, dass es keine Selbstverständlichkeit ist, genügend Nahrung zu haben. Mögen wir in vollem Bewusstsein leben, welche Bedeutung die Nahrung auf Körper, Geist und Seele hat.

Zu einer Beratung laden wir dich gerne nach Bad Meinberg ein. In unserer Yogatherapie-Abteilung kannst du dich von unseren erfahrenen Yogatherapeuten und Yogaexperten in diesem Umwandlungsprozess begleiten lassen.

Du kannst dich telefonisch anmelden oder über E-Mail, oder, wenn du schon im Hause bist, kannst du dir einen Termin in unserer Therapie-Rezeption geben lassen. Wir freuen uns über deinen Besuch.

Kontakt: tägl. 14.30 – 16 Uhr
Tel. 05234 87 2250
Email: yogatherapie@yoga-vidya.de

0 Kommentare zu “Yogatherapie und Nahrung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.