Vorträge mp3 News

Höhere Entwicklungsstufen auf dem spirituellen Weg – YVS064

Veröffentlicht am 13.06.2018, 15:00 Uhr von

In diesem Podcast spricht Sukadev über die höheren Entwicklungsstufen auf dem spirituellen Weg – die höheren Bhumikas.

Diese höheren Entwicklungsstufen sind:

Sattvapatti
Asamsakti
Padarthabhavani
Turiya


Tanumanasa und spirituelle Flitterwochen – YVS063

Veröffentlicht am 08.06.2018, 15:00 Uhr von

Sukadev spricht in diesem Podcast über die dritte der sieben Bhumikas „Tanumanasa“ sowie über spirituelle Flitterwochen.

Die sieben Bhumikas heißen:

  1. Shubheccha – Sehnsucht nach Wahrheit
  2. Vicharana – rechtes Streben, rechte Praxis
  3. Tanumanasa – durchlässig werden, transparent werden, dass du die göttliche Wirklichkeit wahrnimmst, sie durch dich wirken lässt
  4. Sattvapatti – das Erlangen von Reinheit
  5. Asamsakti – bedeutet an nichts verhaftet sein
  6. Padarthabhavini – dieses ist der Bewusstseinszustand, Bhavani, jenseits aller Dinge, außen und innen
  7. Turiya – die vollständige Befreiung und Einheit mit Gott.

Toleranz – YVS062

Veröffentlicht am 06.06.2018, 15:00 Uhr von

Erfahre in diesem Podcast von Sukadev mehr über Toleranz und die Gefahren von Intoleranz und welche Fallen und Stolpersteine es auf dem spirituellen Weg gibt. Toleranz ist eine wichtige Eigenschaft auf dem spirituellen Weg. Um Gutes zu erreichen gilt es, mit anderen zusammen zu wirken. Jeder hat seine eigene Persönlichkeit – nicht nur ich habe meine eigenen Vorstellungen. Gehe wertschätzend damit um, dass andere anderes machen wollen. Es ist wichtig, für sich selbst hohe Werte zu haben, aber im Umgang mit anderen sollte man tolerant sein.


Abschluss – Spirituelle Praxis – YVS061

Veröffentlicht am 01.06.2018, 15:00 Uhr von

In diesem Podcast gibt Sukadev dir Tipps, wie du deine spirituelle Praxis, deine Yoga– und/oder Meditationspraxis spirituell abschließen kannst, bevor du wieder in den Alltag übergehst.

Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“.


Beginn – Spirituelle Praxis – YVS060

Veröffentlicht am 30.05.2018, 15:00 Uhr von

Hast du dich auch schon gefragt, wie du deine spirituelle Praxis, deine Yoga– und/oder Meditationspraxis gut einleitest?

Sukadev zeigt dir hier eine tolle Möglichkeit – auch unter Einbeziehung einer Kerze, Räucherstäbchen und anderen spirituellen Mitteln, wie z.B. einer Murti.

Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“.


Altar – YVS059

Veröffentlicht am 25.05.2018, 15:00 Uhr von

Ratschläge für einen Altar in der eigenen Wohnung, im eigenen Zimmer. Um auf dem spirituellen Weg Inspiration zu bekommen, ist ein Altar hilfreich. Das Wort wird heute möglicherweise selten verwendet und die meisten Menschen kennen Altare in Kirchen und Tempeln. Doch die wenigsten Menschen haben  möglicherweise Altäre in ihrer eigenen Wohnung. Dabei ist dies ein wertvolle Hilfe auf dem spirituellen Weg.  Sukadev spricht über Sinn und Zweck eines Altars – und gibt dir Tipps für die Gestaltung eines Altares.


Sattwige, Rajassige und Tamassige Schüler – YVS058

Veröffentlicht am 23.05.2018, 15:00 Uhr von

So wie es 3 Arten von Gurus gibt, so gibt es drei Arten von Chelas, Schülern. Sukadev spricht in diesem Podcast über sattwige, rajassige, tamassige Schülerinnen und Schüler – und gibt dir Empfehlungen und Tipps, wie du selbst ein sattwiger Schüler beziehungsweise eine sattwige Schülerin sein kannst. Wenn du auf dem spirituellen Weg bist, bist du auch ein Schüler, jemand, der bereit ist, sich zu schulen. Er oder sie ist nicht nur jemand der hört und der denkt, sondern es ist jemand, der sich schulen lässt und der auch an sich selbst arbeitet.


Sattwige, Rajassige und Tamassige Gurus – YVS057

Veröffentlicht am 18.05.2018, 15:00 Uhr von

Guru, der spirituelle Lehrer, kann von großer Hilfe sein. Leider gibt es auch das Gegenteil eines authentischen Lehrers. Es gibt unterschiedliche Lehrer und bevor man einem charismatischen Guru folgt, sollte man sich bewusst machen, ob jemand ein tamasiger, ein rajassiger oder aber ein sattwiger Guru ist. In diesem Podcast zeigt  Sukadev uralte und auch neue bewährte Kriterien, um sattwige Gurus von rajassigen und tamasigen Gurus zu unterscheiden.


Spiritueller Lehrer – YVS056

Veröffentlicht am 16.05.2018, 15:00 Uhr von

Was ist ein spiritueller Lehrer, was ist die Rolle eines spirituellen Lehrers, eines Gurus? Braucht man einen spirituellen Lehrer, einen Guru? Und wenn ja, wie findet man einen? Welche Arten von Gurus gibt es? Wie unterscheidet man einen authentischen spirituellen Lehrer von einem Scharlatan? Das sind einige der Themen, die Sukadev in diesem Podcast zum Thema „Der Spirituelle Weg“ behandelt.


Sattwige, Rajasige und Tamasige Spiritualität – YVS055

Veröffentlicht am 11.05.2018, 15:00 Uhr von

Wie kann man Spiritualität sattwig, also rein, leben? Spiritualität verstanden als das Ausrichten des Lebens auf eine höhere Wirklichkeit; meint sein Leben so zu leben, dass mein Göttliches erfahren kann. Wie kann man eine sattwige spirituelle Lebenshaltung von rajasiger und tamasiger unterscheiden? Wie kann man sich selbst davor bewahren, seinen spirituellen Weg rajasig oder tamasig zu leben?
Das sind einige der Themen, die Sukadev in diesem Vortragspodcast zum Thema sattwige, rajasige und tamasige spirituelle Lebenseinstellung behandelt.


Spirituelles Wohnen – YVS054

Veröffentlicht am 09.05.2018, 15:00 Uhr von

Sukadev gibt Empfehlungen zum Thema Wohnen, Wohnung vom spirituellen Standpunkt – Spirituelles Wohnen – aus. Wie soll man als spiritueller Aspirant seinen Wohnraum gestalten? Wichtigstes Konzept ist hier das Konzept von „Sattwa“. Dabei spielen folgende Faktoren eine Rolle:


Umgang mit Wünschen und Emotionen – YVS053

Veröffentlicht am 04.05.2018, 15:00 Uhr von

Für einen spirituellen Aspiranten ist der Umgang mit eigenen Wünschen und Emotionen ein wichtiges Thema. Sukadev gibt hier zunächst ein paar Hypothesen zum Besten:

  • Wünsche sind Handlungsempfehlungen mit Energie
  • Emotionen sind Informationen mit Handlungsempfehlungen und Energie
  • Handlungsempfehlungen und Informationen sind hilfreich.
  • Wertschätze daher Wünsche und Gefühle – lass dich aber nicht beherrschen.

Eines der wichtigen Konzepte und Hilfsmittel im Umgang mit Emotionen ist das Konzept des Raja, des Königs, des Herrschers: Etabliere dich selbst als Führungsperson. Höre Ratschlägen zu und hole Empfehlungen ein – und tue dann das ethisch Richtige und das pragmatisch Zielführende.


Spiritueller Materialismus – YVS052

Veröffentlicht am 02.05.2018, 15:00 Uhr von

Spiritueller Materialismus – das ist eine häufige Versuchung für ernsthafte Aspiranten. Spiritueller Materialismus, das hat etwas zu tun mit Spießbürgerlichkeit und Gemütlichkeit, verbrämt in Spiritualität. Nicht umsonst sagt Shankaracharya, dass Sadhana, spirituelle Praktiken, sattwiges Leben, Wohltätigkeit und Rituale nicht ausreichen für die Erleuchtung. Es gilt, sich von Grund auf von allen Verhaftungen und Identifikationen zu lösen. Lausche Sukadevs Ausführungen in diesem Podcast – und überlege dann: Zeigst du Anzeichen von spirituellem Materialismus? Wie willst du diesem entgehen?


Umgang mit Schattenseiten – YVS051

Veröffentlicht am 27.04.2018, 15:00 Uhr von

Als spiritueller Aspirant ist die Begegnung mit dem eigenen Schatten eine schwierige und wichtige Aufgabe. Wie geht du damit um? Manche Schatten kannst du transformieren, andere wiederum kannst du spiritualisieren – und andere sind etwas hartnäckiger. Was aber ist überhaupt der Schatten? Was ist sind Schattenseiten? Wie kann mit seinem Schatten umgehen? Darüber spricht Sukadev in diesem Podcast-Vortrag. Manche Schatten gilt es zu integrieren. Mit anderen Schattenseiten muss man lernen zu leben, bzw. ihre Informationen erkennen.


Eigenes Temperament annehmen – YVS050

Veröffentlicht am 25.04.2018, 15:00 Uhr von

Selbstliebe ist ein wichtiger Aspekt des spirituellen Lebens. Dazu gehört, sich selbst mit seinem Temperament anzunehmen. Leider verwenden manche Aspiranten viel Energie und Engagement mit dem Versuch, ihre Wesensart ändern zu wollen. Einfacher ist es, sein Temperament kennenzulernen und spirituell zu leben. Aber man sollte sich im Klaren darüber sein, dass auch das eigene Temperament nicht in Marmor gemeißelt ist: Manchmal muss man über die Grenzen seiner Wohlfühl- und Komfortzone hinausgehen. Was das heißt und wie das gelingen kann – darüber höre Sukadevs Ausführungen in diesem Podcast-Vortrag.


5K – kein Fleisch, Fisch, Alkohol, Drogen und Tabak – YVS049

Veröffentlicht am 20.04.2018, 15:00 Uhr von

Für einen spirituellen Aspiranten der Yoga Vidya Tradition gibt es die Empfehlung „5K“. Was bedeutet das? 5K bedeutet

– kein Fleisch
– kein Fisch
– kein Alkohol
– keine Drogen
– kein Tabak

Warum legt Sukadev so viel Wert auf diese 5 Ks? Sukadev spricht hier über gesundheitliche, psychologische und feinstoffliche Gründe. Aber am wichtigsten sind die ethischen Gründe. Warum man aus ethischen Gründen verzichten soll auf Fleisch, Fisch, Alkohol, Drogen, Tabak, darüber spricht Sukadev in diesem Podcast.
Dieser Vortrag ist Teil der Vortragsreihe zu Vicharana, bewusstes spirituelles Streben. Die Vortragsreihe zu Vicharana wiederum ist Teil der Vortragsreihe zu „Spiritueller Weg“. Und dieser wiederum ist Teil der Vortragsreihe „Yoga Vidya Schulung – Der ganzheitliche Yogaweg“.


Freunde auf dem spirituellen Weg – YVS048

Veröffentlicht am 18.04.2018, 15:00 Uhr von

Freunde und Freundschaften sind wichtig auf dem spirituellen Weg. Besonders wichtig sind spirituelle Freundschaften. Freundschaften zu pflegen, ist ein wichtiger Teil der menschlichen Grundbedürfnisse, um sich miteinander wohl zu fühlen. So gibt es Freundschaften, die einem helfen, sich einander und gegenseitig zu unterstützen in der persönlichen und spirituellen Entwicklung. Sukadev gibt dir in diesem Podcast-Vortrag einige Tipps und Anregungen im Umgang mit Freunde. Für neue Aspiranten auf dem spirituellen Weg hat er den Tipp: Keine radikalen Veränderungen.


Beruf und Spiritualität – YVS047

Veröffentlicht am 13.04.2018, 15:00 Uhr von

Beruf und Berufung – das ist nicht immer identisch. Beruf und Spiritualität – was hat das miteinander zu tun? Wie kann man seine berufliche Tätigkeiten spiritualisieren? Welche Aufgaben und Berufe sollte man als spiritueller Aspirant meiden und nicht ergreifen? Wie kann man seine Arbeit spirituell aussuchen?
Sukadev wendet in diesem Podcast-Vortrag zum Thema Beruf und Spiritualität das Konzept der 4 Purusharthas an, die Bestrebungen, die Wünsche, die Ziele des Menschen. Sukadev zeigt dir, wie eine berufliche Aufgabe alle Aspekte des Menschseins berühren kann.


Partnerschaft und Spiritualität – YVS046

Veröffentlicht am 11.04.2018, 15:00 Uhr von

Sukadev gibt Empfehlungen und Tipps für Partnerschaft und Spiritualität und zeigt auf, wie diese alle Aspekte des Menschseins berühren – und wie  eine Beziehung spirituell gelebt werden kann.

Er gibt einige besondere Tipps für Partnerschaft:

– zweier Liebenden auf dem gleichen Weg
– mit Partner der nicht auf dem spirituellen Weg ist
– mit Partner, der auf anderem spirituellen Weg ist
– Wechseljahre
– Änderung von Sexualität auf dem spirituellen Weg


Guten Morgen – das Gute und das Angenehme – YVS045

Veröffentlicht am 06.04.2018, 15:00 Uhr von

Guten Morgen – so lautet ein verbreiteteter Gruß, den wir bei einer Begrüßung am Morgen verwenden. Aber was ist das, – ein guter Morgen? Wie kannst du die Redewendung  „Guter Morgen“ spirituell deuten und interpretieren? Darum geht es in diesem Vortrag von und mit Sukadev Bretz, Gründer von Yoga Vidya.

Du erfährst in diesem Audio über ein Konzept aus der Katha Upanishad. Der spirituelle Lehrer Yama unterweist seinen Schüler Nachiketas über Shreya Marga, den Weg des Guten – und Preya Marga, den Weg des Angenehmen.


« Aktuellere Einträge - Ältere Einträge »