Symbole als Schutz

Jeder sehnt sich nach Schutz und Sicherheit. Besonders in schweren Zeiten und Situationen. Schon seit Hunderten von Jahren nutzen wir hierfür Symbole. In jeder Kultur, überall auf der Welt und zu jeder Zeit gibt es Symbole, die eine ganz wichtige Bedeutung haben. Bei uns ist zum Beispiel das Kreuz weit verbreitet. Viele besitzen auch einen persönlichen Talisman oder Glücksbringer. Diese Symbole erinnern uns an die Hoffnung, das Glück und die Träume die wir haben.

Schutzsymbole und Glücksbringer erinnern uns wohl an eine der wichtigsten Dinge. Nämlich die Verbundenheit zur Natur und der inneren Stärke. Sie sollen uns helfen zurück zu unserer Wurzel zu finden. Schenken uns Zuflucht und schützen uns vor negativer Energie. Sie stellen etwas dar, was wir nicht in Worte zu fassen ist.

So trägt jeder sein eigenes individuelles Schutzsymbol, es mag ein ganz bekanntes sein, ein weniger bekanntes oder sogar ein ganz neues. Wichtig ist ihr Nutzen zu erkennen und ihre Bedeutung letztendlich in uns selbst zu sehen.

In diesem Beitrag stellen wir dir ein paar der wichtigsten Symbolen vor:

Die schützende Hand Fatima

Bekannt wurde diese Hand durch die jüngste Tochter Fatima von Mohammed, der nach einer Schlacht verwundet war und durch ihre Hand geheilt wurde.
Die helfende Hand schützt, währt Böses ab, steht seit dem für Heilung und schenkt Kraft, Glück und Segen.

Zeichen der Ewigkeit

Der Dreieinigkeitsknoten stammt ursprünglich aus der keltischen Kultur und der heidnischen Ära. Hier steht es für die dreifache Natur der Göttin als Mädchen, Frau und Mutter. Die Mutter ist repräsentativ für die Schöpfung, die Jungfrau für die Unschuld und die alte Frau für Weisheit. Die endlosen und verbundenen Kurven bei dem Symbol, stehen für die ewige Liebe, aber auch für Langlebigkeit und der ununterbrochene Lebenszyklus.

Die Blume des Lebens

Das eine der ältesten Kraftsymbole besteht aus 19 Kreisen, welche für den gesamten Aufbau des gesamten Universums steht und auch die Ewigkeit repräsentiert. Es soll negative Energien abhalten, positive stärken und die Kräfte von Körper, Geist und Seele harmonisieren. Nicht ohne Grund hängt dieses Symbole bei einigen in der Wohnung, da die Energie im Raum verbessert wird.

Aus Dunkelheit wird Licht

Das Auge des Horus bringt eine besondere Geschichte mit sich. In einem Streit hatte Horus sein Auge verloren, es fiel und zersprang in sechs Teile. Der Gott der Magie namens Roth fügte es wieder zusammen und gab es Horus zurück. Dieser nahm es aber nicht an, sondern gab es seinem Vater Osiris, dem Totengott. Osiris bekam dadurch ein neues Bewusstsein und so wurde in ihm die Dunkelheit zu Licht. So steht das Auge seit dem für Licht, Heilung und Ganzheit. Es stärkt unsere Selbstheilungskräfte und unterstütz die Regeneration.

Stärke deine Beziehungen

Die Venusblume entstand durch den Tanz der Venus und Erde um die Sonne. Ihre Umlaufbahn ergibt eine sternförmige Blume aus fünf Blütenblättern. Sie symbolisiert die Hingabe, bedingungslose Liebe und Akzeptanz. Wir können es dafür nutzen, um Harmonie und Heilung in uns zu stärken, sowie Beziehungen vertrauensvoll aufzubauen.

Das Universum selbst

Aus der slawischen Kultur stammt der achtzackige Stern, welcher aus zwei Kreuzen besteht, dem weiblichen senkrechten und dem männlichen diagonalen Kreuz. Die Mitte verbindet die zwei Geschlechter und symbolisiert den Beginn des Lebens. Der Alatyr schützt den Träger vor bösen Geistern, negativen Energien und Krankheiten. Wer dieses Symbol mit sich trägt, der trägt dadurch ein tieferes Verständnis für das Leben und Weisheit mit sich. Nichts steht unseren Träumen und der Suche nach unserem wahren Sein im Wege.

Die Spirale der Natur