Together we make a difference – Wie Yoga, Musik und Nachhaltigkeit zusammengehen

Togerther we make a difference - Benefiz- und Aktionstag

Unter dem Motto „Together we make a difference“ findet am 9. Juli 2022 ein Benefiz & Aktionstag in Mannheim statt. Dabei geht es um die Kraft des Zusammenhalts und der Kooperation.

Zusammen sind wir stark und können viel bewegen! Yoga Vidya und Sukadev als Schirmherr unterstützen dieses Projekt, da wir es als sinnvollen Beitrag zur Kultivierung der Kräfte des Friedens und der Nachhaltigkeit auf Erden anerkennen.

Ein Beitrag von Katyayani

Together we make a difference – Gemeinsam sind wir stark!

Viele Yogapraktizierende möchten Körper und Geist entspannen und in Harmonie zu sich selbst kommen. Sie möchten Kraft schöpfen und ihr Potenzial entfalten. Besonders erfahren wird dies in der gemeinsamen Praxis wie Yogastunden, Satsang, Kirtansingen, Ritualen. Die Wirkung ist einfach und zugleich fulminant.

Wie Yoga gesellschaftliche Harmonie kultiviert

Menschen verändern ihre Lebensweise in kleinen und manchmal auch großen Schritten hin zu einem gesunden und achtsamen Lebensstil. Die Erfahrung in den Alltag und das Weltgeschehen nachhaltig zu integrieren, ist die eigentliche Yogaübung.

Bei sich selbst angefangen kommt das Bedürfnis, auch in der Begegnung mit anderen Harmonie und Wohlwollen zu erfahren und in der Welt Gutes zu tun, sich zu engagieren.

Kooperation 3

Swami Sivanandas simple Aussage: „Be good, do good“ fasst das zusammen. Zugleich betont er auch, dass wir uns verbinden sollen, da daraus eine potenzierte Kraft kommt – die Kraft der Kooperation.

Was kann ich tun?

Mit dem Bedürfnis, Gutes zu tun und wirksam zu sein, kommt die Frage „Ja! Aber wie kann ich als Einzelne*r überhaupt etwas für die Welt tun?“ Gerade im aktuellen Weltgeschehen und Klimawandel sehen wir eine Notwendigkeit zum aktiven Handeln. Jedoch erzählen wir uns stets die alte Geschichte:

„Ich kann doch nichts bewirken. Okay, ich kann regionale ökologische Lebensmittel und nachhaltige Konsumgüter einkaufen. Ich kann mich vegan-vegetarisch ernähren, mehr Fahrrad statt Auto fahren usw. Aber wird das die Welt retten?“

Kooperation: Ein Schlüssel für unsere Wirksamkeit

Ein Schlüssel für unsere Wirksamkeit liegt in unserer Kooperationsfähigkeit, die uns erwiesenermaßen durch die Evolution getragen hat. Wie viele müssen wir sein, um einen Wandel zu schaffen – zu einem achtsamen Umgang mit den Ressourcen der Erde? Nur 5 Prozent einer Population sind notwendig, um einen fulminanten Richtungswechsel herbeizuführen.

Das sagte Schwarmforscher Jens Kraus in einem Interview. Der Soziologe Harald Welzer schreibt in seinem Buch „Selbst denken. Eine Anleitung zum Widerstand“:

„Soziale Bewegungen werden dann mächtig, wenn ihre Träger nicht aus Subkulturen kommen, sondern aus allen gesellschaftlichen Gruppen…Dann potenzieren sich die Kräfte, weil das, was die einen tun, von den anderen gefördert werden kann…Deshalb sind Menschen und Organisationen, die sich im jeweils anderen Systemfeld befinden, potenzielle Kooperationspartner*innen und keine Gegner*innen.“

Kooperation und Resonanz für ein Wir

Kooperation 2

So gilt es also, aus unserer Verortung heraus – sei es aus dem Yogakreis, dem Berufsumfeld, der Familie – in Kooperation und damit in Resonanz zu gehen, um eine große Wirksamkeit zu erfahren.

Die junge karitative Initiative WiR – Wirksam in Resonanz, initiiert von dem seit über 20 Jahren mit Yoga Vidya verbundenen Seminarleiter und Kirtanmusiker Sundaram, möchte genau dies erfahrbar machen. Unter dem Motto „Together we make a difference“ findet am 9.7.2022 ein Benefiz & Aktionstag in Mannheim statt.

Yoga Vidya und Sukadev als Schirmherr unterstützen das Projekt, denn es hilft dem Ziel von Yoga Vidya: Vergrößerung der Kräfte des Friedens und des Verständnisses auf der Erde durch Aufbau weiterer Lichtpunkte im Lichtnetz der Erde in Verbundenheit mit anderen spirituellen und ökologischen Traditionen.

Sundaram über “Together we make a difference”

Sundaram: „Anders als bei Yoga- oder Musikfestivals, bei denen ein Thema (Yoga, Musik o.ä.) im Mittelpunkt steht, möchten wir aus verschiedenen Richtungen kommende Ansätze und Themen und die Menschen dazu zusammenbringen, sodass sie voneinander profitieren und sich in ihrer Außenwirkung verstärken können.

Dabei erweitern wir unser Verständnis für die Zusammenhänge und trainieren unsere Kooperationsfähigkeit. Die Musik ist dabei eine wunderbare Lehrmeisterin. Aus meiner Sicht können wir Wirksamkeit am besten erfahren, wenn wir dieses mein-eigenes-Ding-machen loslassen, unsere Kompetenzen zusammenwerfen und die einzelnen Teile ineinandergreifen lassen.

So kann uns eine Art „Neuerzählung“ gelingen, nämlich dass Nachhaltigkeit, Klimaschutz, Achtsamkeit und gesellschaftliche Verantwortung eben doch Wirksamkeit entfalten und sogar Freude machen kann.“

Yoga aktuell: „Wie ist der Aktionstag aufgebaut, um in der Kürze der Zeit wirklich zu mehr Nachhaltigkeit anzuregen und die Suche nach gemeinsamen Wegen für dieses Anliegen zu fördern?“

Sundaram: „Am leichtesten lässt es sich auf dem Feld der Musik erklären: tagsüber lernen wir in verschiedenen Workshops unter der Anleitung von absoluten Topmusiker*innen die gleichen Lieder mit unterschiedlichen Instrumenten kennen, studieren sie erst mal getrennt in den einzelnen Gruppen ganz spielerisch ein, fügen die dann nachmittags zusammen, und abends musizieren wir alle zusammen und lösen die Aufteilung zwischen Publikum und Bühne auf.

Das ist dann unser WiR-Moment, wo wir das erfahren, was Jane Goodall uns allen ans Herz legt: Together we make a difference! Genau das haben wir auch auf dem Feld der Nachhaltigkeit vor: mit einer Pflanzaktion, einem Upcycling-Projekt, einem DiY-Workshop usw. Und abends gibt es eine spannende Auktion.“

Yoga aktuell: „Siehst du in der Yogaszene – und in der Gesellschaft insgesamt – Tendenzen, dass Menschen sich mehr um gemeinsame Nachhaltigkeitsprojekte bemühen? Oder ist das Thema „nachhaltiger leben“ für die meisten eher etwas, das sie mit sich allein ausmachen?“

Sundaram: „Ich sehe vor allem, dass wir nur dann die nötige Wirksamkeit entfalten, wenn wir die verschiedenen Kreise zusammenbringen. Dafür braucht es jetzt aus meiner Sicht, dass wir uns alle aus unserer Komfortzone raustrauen und kooperieren. Wenn wir etwas bewegen wollen, werden wir uns selbst bewegen müssen.“

Sukadev über “Together we make a difference”

Sukadev: „Nachhaltigkeit, Umweltbewusstsein und Verantwortung für das eigene Handeln sowie gelebte Gemeinschaft sind Grundpfeiler für ein erfülltes Leben in Verbundenheit mit den Mitgeschöpfen und der ganzen Natur.

Yoga heißt Einheit und Harmonie und zeigt einen Weg dorthin. Gemeinsames Musizieren ist eines der wirksamsten Mittel, sich zu verbinden, Herzen zu öffnen, und Gemeinschaft gemeinwohlbringend zu erfahren. Diese Kraft zu bündeln und in die wichtige Thematik des Klimaschutzes und der Nachhaltigkeit zu integrieren, bedeutet ein bewusstes In-der-Welt-sein.

Diese Welt mit all ihren vielfältigen verflochtenen Formen und Wesen ist uns allen als Ganzes geschenkt und zugleich liegt darin die Aufgabe: sie zu schützen, aktiv zu sein für ein Gleichgewicht von Geben und Nehmen.

Der geplante Benefiz- & Aktionstag am 9.7.2022 ist ein wegweisender Ansatz, dass und wie wir unsere individuellen Kräfte und Fähigkeiten zusammenbringen und wie wir uns für das Gute in der Welt einsetzen können. Auf wunderbare Weise soll der liebevolle und friedfertige Umgang mit Umwelt, Natur, Mensch und Tier ins Bewusstsein der Menschen gerückt werden und dies freudvoll mit Musik und Klang.“

Together we make a difference – Sei dabei!

„Together we make a difference“ findet am 9. Juli 2022 im Herzogenriedpark in Mannheim statt. Zusammen sein, wachsen musizieren und in Verbindung gehen! Übrigens: Der komplette Erlös von “Together we make a difference” geht an Plant for the Planet und die Grüne Schule Mannheim. Sei mit dabei: Wirksam in Resonanz!

Über die Autorin

Katyayani ist eine sehr erfahrene Yogalehrerin und Yoga Vidya Acharya. Mit viel Fachkompetenz, Einfühlungsvermögen und einer besonderen Stimme und Ausdrucksweise führt sie dich durch deine Yogapraxis.

Bekannt ist sie auch durch die Herzen berührenden Satsangs, Meditationen und Mantra-Yogastunden.

Seminare mit Katyayani >

0 Kommentare zu “Together we make a difference – Wie Yoga, Musik und Nachhaltigkeit zusammengehen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.