Yoga und Entspannung für Kinder – Teil 4

Kinder bauen eine bunte Yogamitte

Sei still und leise…wir sind auf Yogareise! Ein großes buntes Schild an der Tür und ein kleiner farbenfroher Schuhhaufen neben dem Eingang. Lustige Schuh-Gesichter bellen, miauen, schnattern oder fauchen mich an und ich lache zurück. Ein schönes Gefühl den Kinderyoga Raum mit einem Lächeln zu betreten 🙂 Ich trau mich allein, denn Tiere müssen nun mal draußen bleiben… Sie wissen ja schon längst wie Yoga wirkt. Aber dich nehme ich mit, in die Yogawelt der Kinder. Zieh also deine Schuhe aus und schleiche in den Yogaraum hinein, wie ein Indianer auf der Jagd…
Blaue, grüne, violette und gelbe Yogazaubermatten werden stolz unter dem einen Arm getragen, ein Thron (Kissen) unter dem anderen Arm. Und wenn man noch einen dritten Arm hätte, wäre dort der Zauber-Umhang (Decke) versteckt, so aber muss der Kopf als Transportobjekt dienen. Alles zusammen wird an den Yogaplatz gebracht. Ah, es entsteht ein ordentliches Sonnensystem (ein Kreis aus Yogamatten), denn Ordnung muss sein. 🙂 Nein, leise geht es dabei bestimmt nicht zu, das muss es aber auch nicht.
Das kommt noch…

Heute habe ich mir eine Bergwanderung als Thema ausgesucht. Ja, Themen sind wichtig und gut! Sie begleiten die Kinder durch den Yogatag.


Yogatag?
Ja, du hast richtig gelesen. Zeit und Raum werden aufgehoben und wir erleben das Zusammensein von 45 min (Alter zwischen 3-6 Jahre) bis 60 min (7-10 Jahre) als einen ganzen Tag. Yoga ist Leben, Yoga ist Sein und Kinderyoga ist lebendig sein. 🙂  Und wie lebendig!

Wir zentrieren uns in der Mitte des Sonnensystems und gestalten aus den mitgebrachten und vorhandenen Materialien und Naturalien (Blätter, Zweige, Kastanien, Steine…) eine wundervolle Yogamitte. Riechst du den Wald? Hörst du wie es ruhiger wird? Kannst du die Konzentration spüren? Etwas Wundervolles entsteht. Jedes Kind trägt seinen Teil dazu bei.

Die Yogamitte ist fertig und je nach Energielevel (0-10) tanzen wir frei um die Sonne und begrüßen uns mit einem Lied: „Herzlich willkommen, schön, dass du da bist! Wir wollen miteinander fröhlich sein…sing mit tralala, klatsch in deine Hände, stampfe mir den Füßen und dreh dich doch mal um.“

Nun sitzen sieben kleine Königinnen und Könige auf ihren Sonnenstrahlen. Den Thron bestiegen, die Beine elegant und entspannt gekreuzt und die schwere goldene Krone mit grünen und roten Steinen auf den Kopf gesetzt (schön aufrecht sitzen, damit sie nicht runterfällt :-).
Wer darf heute die Kerze zum Leuchten bringen? ALLE!!! Hmmm, was mach ich da nur? Jeder hat nur einen Wunsch frei, Licht entzünden oder etwas anderes…Manchmal klappt es 🙂 Kinder haben sooo viele Wünsche. Das Yogalicht ist nun erwacht und alle Kinder geben acht – die Hände vor der Brust sich legen zum tiefen Gruß und Herzenssegen…

„Ich begrüße alle Kinder mit dem Yoga Gruß der Inder – Namasté und Guten Morgen dieser Tag sei ohne Sorgen, denn heute ist mein YOGA TAG, einen Tag, den ich sehr mag, denn Yoga Tage bringen FREUDE, sind nicht nur für große Leute, Yoga Tage machen SPASS, denn jedes Mal erleb ich was und Yoga Tage sind ganz FROH, denn Yoga Tage die gehn so…“

„…muss ich mich mal konzentrieren, dann kann das auch so passieren: mit dem Zeigefinger und dem Daumen mach ich einen Kreis (Sonne), du wirst´s kaum glauben, das ist gar nicht schwer, schau doch mal her… und jetzt ist es ganz doll wichtig, dass du es machst auch wirklich richtig. Wenn die Strahlen (Mittel-, Ring- und kleiner Finger) nach oben zeigen, dann will sie Sonne aufsteigen und wenn die Strahlen nach unten gehn, dann ist die Sonne bald nicht mehr zu sehn…“

„…nun mache deine Augen zu und komm zur Ruh
kein Wunsch und kein Wille – einfach nur Stille…AAAUUUMMMM!“

…wie der Kinderyoga Tag weitergeht erfährst du nächsten Sonntag. Komm doch mit…

Bis dahin eine entspannte Weihnachtszeit voller guter Gedanken wünscht dir Matangi.

Einen kleinen Vorgeschmack bekommst du bei diesem tollen Video Kinderyoga in der Schule. Noch besser ist, du kommst zur Kinderyoga Community, denn da gibt es viel Wissenswertes über Kinderyoga.

7 Kommentare zu “Yoga und Entspannung für Kinder – Teil 4

  1. Hallo, danke für den Rucksack zu unserer Bergwanderung… dann gehen wir nächsten Freitag schön entspannt durchs Leben und vielleicht auch spiritirituell 😉 es grüßt Pippilotta

  2. Pingback: Spirituelle Lebensberatung

  3. hmmm, kann dir berichten, ob sich das lange sitzen angenehm gestalten lässt 😉 aber Kinderzirkus ist immer lebendig…da kann ich einfach nicht still sitzen… dir auch nen fröhlichen Abend mit den Kindern

  4. Harry Potter -mhmhm- ist auch ein guter Zirkus. Kannst mir ja sagen, ob sich der lohnt… schönen Abend dir.

  5. …na dann hoff ich, dass der Zirkus voll wird 🙂 geh zu Harry Potter in den Zirkus 🙁 schade…liebe Rafaela, du würdest bestimmt auch eine gute Kinderyoga Lehrerin abgeben 🙂 dann bis nächste Woche, wenn wir in höhere Bewusstseinsebenen wandern…

  6. … ich musste heute herzlich lachen, unsere Kids haben im Aufzug ein Schild aufgehangen, wo sie für eine Zirkusvorführung heute Abend um 19.30h einladen und die Eintrittskarten noch verteilen wollen… Für Groß und Klein ist bestimmt viel Abwechslung dabei.

  7. … du bist wirklich eine große Zauberin, liebe Matangi !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.