89 Vata Temperament – Prakriti

Gelassenheit Entwickeln - Podcast für mehr Gelassenheit im Alltag

Menschen mit Vata Temperament sind kommunikativ, haben viele Ideen. Sie lieben die Abwechslung, freuen sich auf intellektuelle Herausforderungen, gehen gerne spielerisch viele Möglichkeiten durch. Sie reisen gerne und interessieren sich für alles Mögliche. Menschen mit Vata Temperament können lernen ihre Stärken zu nutzen. Ihre Kreativität ist gefragt, und vieles bekommen sie geregelt, indem sie mit anderen Menschen sprechen. Sie kennen immer jemanden, der/die helfen kann. Vata Menschen müssen auch daran arbeiten, dass sie eine gewisse Verlässlichkeit und Beständigkeit zeigen inmitten ihrer Kreativität und Ideenreichtums: Ansonsten regen sich die Pitta und Kapha über sie auf. Das führt dazu, dass die Vata Menschen müssen sich ständig mit den regelversessenen Pitta- und Kapha Typen auseinandersetzen, die jede Idee gleich als Bedrohung empfinden… Also eine gewisse Verlässlichkeit und Beständigkeit ist notwendig, und ein gewisses Beachten von Regeln. Vata Typen haben als Aufgabe, auch die anderen Temperamente zu schätzen:

  • Pitta Typen, die Dinge umsetzen, sich an Leistung erfreuen, Erfolg anstreben
  • Kapha Typen, die Beständigkeit haben, mit ihrer gemütlichen, verlässlichen, liebevollen Art auch Vata-Typen gut tun. Sie sorgen dafür, dass das Bewährte umgesetzt wird, keine übereilten Entscheidungen getroffen werden, und der langfristige Erfolg gesichert ist.

Dies ist die 89. Folge des Yoga Vidya Gelassenheits-Podcast von und mit Sukadev Bretz, Gründer und Leiter von Yoga Vidya.

Play

***

Heute: Vata-Temperament Prakriti. Wie kannst du Vata harmonisch ausleben? Menschen mit Vata-Temperament sind kommunikativ, haben viele Ideen. Sie lieben die Abwechslung, freuen sich auf intellektuelle Herausforderungen, gehen gerne spielerisch viele Möglichkeiten durch. Sie reisen gerne und interessieren sich für alles Mögliche. Menschen mit Vata-Temperament können lernen, ihre Stärken zu nutzen. Ihre Kreativität ist gefragt und vieles bekommen sie geregelt, indem sie mit anderen Menschen sprechen. Sie kennen immer jemanden, der oder die ihnen helfen können. Vata-Menschen müssen auch daran arbeiten, dass sie eine gewisse Verlässlichkeit und Beständigkeit zeigen inmitten ihrer Kreativität und ihres Ideenreichtums. Ansonsten regen sich die Kapha- und Pitta-Menschen über sie auf. Das führt oft dazu, dass die Vata-Menschen sich ständig mit scheinbar regelversessenen Pitta- und Kapha-Typen auseinandersetzen, die jede Idee gleich als Bedrohung empfinden. Also, eine gewisse Verlässlichkeit und Beständigkeit ist notwendig und ein gewisses Beachten von Regeln. Aber natürlich gilt, Vata-Menschen sollten ihr Temperament leben, sie sollten sich immer fragen: „Wie kann ich die Aufgabe, die ich habe, erledigen, indem ich meine Stärken einsetze?“ Immer überlegen: „Gibt es eine neue Möglichkeit? Was könnte ich faszinierend finden an der Aufgabe? Wie müsste ich meine Aufgabe gestalten, dass ich etwas davon lerne? Wie könnte ich die Aufgabe gestalten, dass ich mit Menschen zu tun habe? Wie könnte ich andere Menschen dazu bringen, mir dabei zu helfen?“ Ein Vata-Mensch sollte bei allen Aufgaben sein spezifisches Temperament und seine Stärken nutzen. Aber Vata-Element, Vata-Mensch muss aufpassen, dass er, sie nicht ständig mit Pitta- und Kapha-Menschen aneckt, braucht eine gewisse Verlässlichkeit und Beständigkeit und sollte auch Regeln beachten können, um überhaupt die Stärken ausleben zu können. Ich sage ja gerne, man soll sein Temperament leben, Prakriti, man soll auch an seinen Stärken arbeiten.

Es ist ja oft die Frage, soll man mehr an seinen Stärken arbeiten oder mehr an seinen Schwächen arbeiten? Im Allgemeinen ist es besser, an seinen Stärken zu arbeiten. Angenommen, du arbeitest an deinen Schwächen, dann wirst du bestenfalls mittelmäßig. Angenommen, du arbeitest an deinen Stärken und nutzt deine Stärken, dann wirst du bestenfalls wirklich topp. Du musst aber insoweit an deinen Schwächen arbeiten, wie sie verhindern, dass deine Stärken sichtbar werden können. Es nutzt gar nichts, wenn du z.B. ein Topprogrammierer bist und in einem Unternehmen arbeitest, wo Pünktlichkeit eine große Rolle spielt und du ständig mit deinem Chef aneckst, weil du zehn Minuten zu spät bist, eine Stunde zu spät bist, eine Stunde länger bleiben willst als es in der Firma üblich ist usw. Es gilt, dass du dich disziplinierst und wirklich eine Weile zumindest pünktlich bist. Wenn du erst mal wirklich Gutes geleistet hast, dann bekommst du immer mehr Freiräume und Spielräume.

Auch wer jetzt nicht an Vata-Übersteuerung leidet, kann durchaus überlegen: „Gibt es etwas, das verhindert, dass meine Stärken zum Ausdruck kommen können? Und könnte ich vielleicht an den Schwächen arbeiten, die verhindern, dass meine Stärken sich wirklich ausdrücken können?“ Gut, also Vata-Temperament in der Prakriti, also in der gesunden Ausprägung, kannst du vieles damit machen und auch Menschen fröhlich beschwingt werden lassen. Auch die Pitta- und die Kapha-Menschen freuen sich, mit einem Vata-Menschen zusammen zu sein, mindestens eine Weile, weil es Leichtigkeit und Freude in ihr Leben bringt. Vata-Typen haben aber auch die Aufgabe, auch die anderen Temperamente zu schätzen. Die Pitta-Typen, die Dinge umsetzen, sich an Leistung erfreuen, Erfolg anstreben. Und auch die Kapha-Typen, die Beständigkeit haben. Mit ihrer gemütlichen, verlässlichen, liebevollen Art, tun auch Kapha-Typen den Vata-Typen gut. Die Kapha-Typen sorgen dafür, dass das Bewährte umgesetzt wird, dass keine übereilten Entscheidungen getroffen werden und dass der langfristige Erfolg gesichert ist. Soweit einige Tipps für Vata-Temperament, Prakriti, wenn du also in deinem gesunden Temperament bist. Du kannst selbst überlegen, bist du vielleicht ein Vata-Temperament oder hast du vielleicht auch einen starken Vata-Anteil? Und du kannst überlegen, nutzt du auch deine Stärken? Überlege, kannst du die Stärken wirklich umsetzen? Und du kannst auch überlegen, was könntest du tun, um deine Stärken etwas mehr umzusetzen? Und natürlich kannst du auch überlegen: „Gibt es etwas, wo ich vielleicht zuverlässiger sein könnte, damit die anderen mir erlauben, meine Stärken auch zu zeigen?“

2 Kommentare zu “89 Vata Temperament – Prakriti

  1. Wie kann ich am besten und schnellsten herrausfinden was ich für Typ bin.
    Wünsche frohe Weihnacht und alles Gute für 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.