Ayurveda Tipp: Nutze Ghee statt Butter

Wer schon mit Ayurveda zu tun hatte, hört immer wieder von „Ghee“.  Ghee ist geklärte Butter:  Die Eiweißbestandteile wurden entfernt und nur das Fett wurde zurückbehalten. Deshalb ist Ghee lange haltbar. Ghee kann beim Kochen recht hoch erhitzt werden. Es wird täglich beim Kochen sowie in medizinischen Anwendungen und Präparaten verwendet. Wer unter erhöhten Cholestrinwerten, Übergewicht, Diabetes bzw. Bluthochdruck leidet, sollte Ghee nur in kleinen Mengen zu sich nehmen, oder es durch andere Agni-erhöhenden Nahrungsmittel ersetzen.

Wichtige Anmerkung:

Unter Berücksichtigung der Prinzipien von Ahimsa empfehlen wir allerdings möglichst vegane Zutaten und Produkte zu verwenden. Zum Erhitzen lässt sich auch sehr gut natives Kokosfett nutzen. Für andere Zwecke können auch Olivenöl oder Leinöl verwendet werden.

Weitere Infos findest du in unserem Blog-Beitrag Ayurveda Vegan 

 

1 Kommentar zu “Ayurveda Tipp: Nutze Ghee statt Butter

  1. Ich würde heute als Veganer sagen: Besser als Ghee sind Pflanzenöle 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.